Marktforscher: Großes iPad beliebter als iPad Mini

Die frühere Beliebtheit des iPad Mini ist zurückgegangen. Quellen von ZDNet Korea zufolge verkauft Apple inzwischen wieder deutlich mehr große iPads (9,7 Zoll) – es erhielt nämlich 8,4 Millionen Bildschirme dieser Größenklasse im ersten Quartal. Bildschirme für das Mini mit 7,9 Zoll Diagonale bezog es nur knapp über 6 Millionen Stück.

Die Angaben stammen aus der Lieferkette. Die Größenklasse 9,7 Zoll umfasst dabei sowohl das iPad Air als auch den weiter lieferbaren Vorgänger namens iPad mit Retina-Display (inoffiziell auch iPad 4).

Analyst Paul Semenza von NPD bestätigt den Trend: Der Absatz der 9,7-Zoll-Modelle „zog dem Mini [im vierten Quartal 2013] richtig davon, während sie im Lauf des Jahres 2013 immer eng beieinander gelegen hatten“, lautet sein Kommentar gegenüber News.com.

Seine Zahlen beziehen sich auf iPad-Verkäufe und nicht nur auf Displays. Fürs verkaufsstarke Weihnachtsquartal Q4/2013 geht er von 16,8 Millionen verkauften Apple-Tablets mit 9,7 Zoll aus, aber nur von 9,2 Millionen abgesetzten iPad Mini. „Ich halte es daher für einen fairen Schluss, dass sich das iPad auch im ersten Quartal 2014 besser verkauft hat als das Mini.“

Anfang vergangenen Jahres hatte das iPad Mini noch die Nase vorn gehabt, was Teil eines auch von IDC beobachteten allgemeinen Trends hin zu Tablets mit 8 Zoll oder weniger war. Das Comeback des größeren Modells sorgte 2013 auch dafür, dass Samsung zum wichtigsten Zulieferer von 9,7-Zoll-Bildschirmen aufstieg. Nimmt man beide Bildschirmgrößen zusammen, ist LG Display Apples größter Zulieferer.

Insgesamt scheint sich der Verkauf von Tablets zu verlangsamen. Die Investmentbank Morgan Stanley hat ihre Wachstumsprognose für den weltweiten Tabletmarkt deutlich nach unten korrigiert. Die Verkaufszahlen sollen in diesem Jahr lediglich um 12 Prozent zulegen. Zuvor war die Analystin Katy Huberty noch von einem Plus von 26 Prozent ausgegangen. Das geringere Wachstum begründet sie mit dem „Fehlen von neuen, unterscheidbaren Produkten“. Zudem geht sie nicht davon aus, dass der PC-Markt von einer schwächeren Nachfrage nach Tablets profitieren wird. Die PC-Verkäufe werden ihr zufolge in diesem Jahr um fünf Prozent zurückgehen, was ihrer früheren Schätzung entspricht. Apple hatte zuletzt weniger iPad-Verkäufe gemeldet als Analysten erwartetet hatten. Die iPad-Verkäufe schrumpften um 16 Prozent auf 16,3 Millionen Einheiten. Vorausgesagt waren 19,2 Millionen verkaufte iPads. Der Umsatz ging um 13 Prozent auf 7,6 Milliarden Dollar zurück

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Apple meldet Rückgang der iPad-Verkäufe (Grafik: Statista)
Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Octopus Scanner: Malware greift über GitHub Windows, Linux und macOS an

Die Hintermänner haben es gezielt auf NetBeans-Projekte abgesehen. Ihre Malware stiehlt Daten von Entwicklern die…

2 Tagen ago

US-Präsident unterzeichnet Erlass zur Überprüfung Sozialer Medien

Er will erreichen, dass ein Gesetz gekippt wird, das Soziale Medien von der Verantwortung für…

2 Tagen ago

Mai-Update: Microsoft prüft zehn bekannte Bugs in Windows 10 Version 2004

Sie lösen zum Teil eine Update-Sperre aus. Das gilt unter anderem für Kompatibilitätsprobleme mit bestimmten…

2 Tagen ago

Samsung stellt neue Notebooks vor

Das Unternehmen kehrt mit drei Modellen in den deutschen Markt zurück. Den Anfang machen das…

2 Tagen ago

Rohde & Schwarz Cybersecurity verbessert Datenkontrolle in Microsoft Teams

Die Sicherheitslösung Trusted Gate sichert vertrauliche Daten, die mit Teams verarbeitet werden. Sie werden für…

2 Tagen ago

Kaspersky warnt vor Angriffen auf deutsche Industrieunternehmen

Sie richten sich gegen die Lieferkette. Neben Deutschland sind auch Großbritannien und Japan betroffen. Die…

2 Tagen ago