Apple bestätigt iPad-Event am 22. Oktober

Apple hat Pressevertreter zu einer Veranstaltung am 22. Oktober eingeladen. Unter dem Motto „We still have a lot to cover“ will das Unternehmen aus Cupertino in der kommenden Woche im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco neue Produkte vorstellen. Auch wenn die Einladung keine konkreten Hinweise enthält, ist davon auszugehen, dass die Präsentation einer neuen iPad-Generation auf der Tagesordnung stehen wird.

Durchgesickerten Bildern und Videos zufolge wird das iPad 5 dem aktuellen iPad Mini ähneln. Sein Gehäuse soll rund 1,5 Zentimeter schmaler und 2 Millimeter dünner sein als das des iPad 4. Zudem wird Apple es Gerüchten zufolge mit der 64-Bit-CPU A7 ausstatten.

Neben einem neuen iPad wird auch ein Nachfolger des iPad Mini erwartet. Dieses wird laut All Things Digital in den mit dem iPhone 5S eingeführten Gehäusefarben Spacegrau oder Gold erhältlich sein und ein Retina-Display besitzen. Abzuwarten bleibt, ob Apple eines der neuen Tablets mit einem Fingerabdrucksensor ausstattet. Er ersetzt beim iPhone 5S den Home-Button. Möglicherweise bleibt das biometrische Sicherheitssystem Touch ID vorerst den Smartphones vorbehalten.

Darüber hinaus wird vermutet, dass Apple auch einige seiner Macs, allen voran die MacBooks Pro, aktualisiert und Preise sowie Termine für den Marktstart von OS X 10.9 Mavericks und den vollständig neu gestalteten Mac Pro nennt. Den Nachfolger von OS X 10.8 Mountain Lion hatte Apple im Juni auf seiner Entwicklerkonferenz vorgestellt. Das Golden Master von Mavericks verteilt Apple seit Anfang Oktober an Entwickler.

Schon im Juli hatte Apple-CFO Peter Oppenheimer einen „sehr arbeitsreichen Herbst“ sowie Details zu neuen Produkten im Oktober versprochen. Nach dem iPhone-Event im September hat Apple nun die Gelegenheit, noch vor der Weihnachtssaison weitere Produktaktualisierungen vorzustellen. Allerdings deutete CEO Tim Cook bereits an, dass einige wichtige Neuerungen erst im kommenden Jahr erscheinen werden.

Unklar ist noch, ob Apple das Event am 22. Oktober auch per Live-Videostream übertragen wird. Vor einem Jahr konnten Interessierte die Präsentation des iPad 4, des iPad Mini und der neuen Macs im Internet mitverfolgen.

[mit Material von Josh Lowensohn, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Chief Digital Officer an Bord

Es gibt einen Wandel in der Verantwortlichkeit für Informationstechnologie in Unternehmen. Zunehmend treten Chief Digital…

1 Tag ago

Digitale OT-Supply-Chain gefährdet

Operational Technology (OT) oder auf Deutsch die Steuerung von Produktionsanlagen gerät immer mehr ins Visier…

1 Tag ago

FBI warnt vor Diebstahl von Passwörtern per QR-Code

Cyberkriminelle haben es auch auf Finanzdaten abgesehen. Sie machen sich den Umstand zunutze, dass QR-Codes…

2 Tagen ago

Project: Opera stellt Browser für Krypto-Dienste vor

Im Mittelpunkt steckt die Web3-Integration. Project unterstützt Bitcoin, Celo, Ethereum und Nervos. Weitere Kryptowährungen sollen…

2 Tagen ago

Cybersicherheit ohne menschliches Zutun

Solid-State Drives (SSD) mit integrierter künstlicher Intelligenz (KI) bieten Hardware-Schutz vor Cyberangriffen. Jetzt gibt es…

2 Tagen ago

Netzwerkadministration wird zu Strategy First

Netzwerkadministratoren stehen dieses Jahr vor neuen Herausforderungen wie Zero Trust, Forderungen nach höherer Konnektivität und…

2 Tagen ago