Categories: MobileTablet

Bericht: Dünneres iPad kommt noch dieses Jahr

Apple wird diesen Herbst beide iPad-Reihen erneuern. Das berichtet Bloomberg mit Verweis auf Quellen. Das neue große iPad (9,7 Zoll) wird demnach dünner ausfallen und im Stil des heutigen iPad Mini gehalten sein. Außerdem kommt die erwartete Retina-Version des iPad Mini (7,9 Zoll).

Beide Neuheiten sind der renommierten Nachrichtensite zufolge für die letzten drei Monate des Jahres vorgesehen. Was das iPad Mini betrifft, deckt sich der Bericht mit Angaben des nicht weniger renommierten Wall Street Journal vom vergangenen Monat. Allerdings wurden auch mehrfach schon Probleme mit den Display-Zulieferern gemeldet, die zur Folge haben könnten, dass sich das Produkt ins kommende Jahr verschiebt.

Das Gerücht über ein dünneres 9,7-Zoll-iPad scheint durch letzte Woche entdeckte Ersatzteile unterstützt zu werden, die angeblich für dieses Gerät vorgesehen sind. Darunter fand sich die Glasabdeckung mit Touch-Modul. Außerdem merkt Bloomberg an, das reguläre iPad sei optisch seit dem iPad 2 nicht mehr überarbeitet worden (mit Ausnahme des Umstiegs auf den Lightning-Anschluss). Mit der anstehenden fünften Generation würde es Zeit.

In Apples drittem Fiskalquartal (bis Juni) waren die iPad-Verkäufe hinter den Erwartungen der Börse zurückgeblieben. Statt wie erhofft über 18 Millionen Tablets konnte Apple nur 14,6 Millionen absetzen. Die über den Erwartungen liegenden iPhone-Verkäufe glichen dies aber in etwa aus.

Loading ...

Wie der WSJ-Blog All Things D schon am Wochenende, so nennt auch Bloomberg in seinem jetzigen Report den 10. September als Termin für die Vorstellung neuer iPhones. Wie im vergangenen Jahr dürfte Apple also separate Veranstaltungen zu iPhone und iPad abhalten.

Ob die weiterentwickelten iPads als „Innovationen“ durchgehen, wie sie inzwischen sogar der Aufsichtsrat von Apple angeblich vermisst, darf bezweifelt werden. Konkrete Informationen und Launchtermine zu Produkten wie der Armbanduhr iWatch oder einem sprachgesteuerten HD-Fernseher, die Apples Ruf als Neuerer unterfüttern würden, gibt es vorerst nicht. Möglicherweise wird der Konzern aber entweder die iPad- oder die iPhone-Veranstaltung für eine Überraschung nutzen.

[mit Material von Josh Lowensohn, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Vier von fünf Deutschen sind auch im Urlaub online

Für berufliche Belange steht die Hälfte der Berufstätigen jedoch nicht zur Verfügung. Allerdings sind 15…

45 Minuten ago

Cyberkriminelle nutzen Youtube-Streamjacking rund um das Trump-Attentat

Vermeintliche Video-Deepfake-Kommentare von Elon Musk locken auf kriminelle Seiten zur angeblichen Bitcoin-Verdopplung.

7 Stunden ago

Google schließt schwerwiegende Sicherheitslöcher in Chrome

Sie stecken unter anderem in der JavaScript-Engine V8. Angreifbar sind Chrome für Windows, macOS und…

1 Tag ago

VMware-Alternativen: Diese Möglichkeiten bieten andere Anbieter, Open Source und die Cloud

Die Übernahme von VMware durch Broadcom schlägt in der IT-Welt hohe Wellen. Die Produkt- und…

1 Tag ago

Checkpoint: Microsoft überarbeitet kumulative Updates für Windows 11

Mit Windows 11 Version 24H2 setzt Microsoft auf kleinere kumulative Update-Pakete. Dafür erhält Windows zwischen…

1 Tag ago

Smartphoneverkäufe steigen um 6,5 Prozent im zweiten Quartal

Samsung und Apple wachsen langsamer als die Konkurrenz aus China. IDC rechnet mit weiteren Wachstumsimpulsen…

2 Tagen ago