Categories: BrowserWorkspace

Google schließt erneut schwerwiegende Sicherheitslücken in Chrome

Google hat das erste Sicherheitsupdate für Chrome 125 veröffentlicht. Es stopft insgesamt 6 Sicherheitslöcher. Details nennt das Unternehmen zu vier Anfälligkeiten, die von externen Forschern gemeldet wurden. Sie erhalten Prämien in Höhe von 26.000 Dollar.

Betroffen ist Chrome 125 für Windows, macOS und Linux. Angreifer können unter Umständen Schadcode einschleusen und innerhalb der Sandbox des Browsers ausführen. Ein Opfer muss in der Regel lediglich dazu verleitet werden, eine speziell gestaltete Website in Chrome zu öffnen.

Von den vier Anfälligkeiten, die Google näher beschreibt, geht jeweils ein hohes Risiko aus. Die Lücken stecken in den Komponenten Scheduling, V8, Angle und Dawn. Unter anderem beseitigen die Entwickler zwei Heap-Pufferüberläufe und einen Use-after-free-Bug.

Die fehlerbereinigten Versionen 125.0.6422.76/.77 für Windows und macOS beziehungsweise 125.0.6422.76 für Linux werden über die Update-Funktion des Browsers verteilt. Die Aktualisierung lässt sich aber auch manuell anstoßen, und zwar über den Punkt „Über Google Chrome“ im Hilfemenü der Browsereinstellungen. Zum Abschluss der Installation des Updates ist ein Neustart von Chrome erforderlich.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Apple entwickelt Hochsicherheits-OS für seine KI-Rechenzentren

Es soll die Grundlage für die Sicherheitsfunktion Private Compute Cloud bilden. Diese wiederum soll die…

40 Minuten ago

Google schließt schwerwiegende Sicherheitslöcher in Chrome

Sie stecken unter anderem in der JavaScript Engine V8. Betroffen sind Chrome für Windows, macOS…

7 Stunden ago

Cyberkriminelle umgehen Sicherheitsvorkehrungen mit Powershell-Skripten

Nutzer werden per Social Engineering dazu verleitet, Schadcode in die Windows PowerShell einzugeben. Die Skripte…

1 Tag ago

In 3 von 4 Büros wird noch gefaxt

Laut Bitkom-Umfrage faxt ein Viertel der Unternehmen häufig oder sehr häufig. Grund ist vor allem…

2 Tagen ago

Salesforce baut KI-Angebot aus

Mehrere neue Copilot-Lösungen sollen Marketiers und Händlern helfen, ihre Kunden kanalübergreifend anzusprechen.

2 Tagen ago

Fast jedes zweite Passwort in einer Minute knackbar

Dies zeigt eine Analyse von fast 200 Millionen Passwörtern, die der Security-Spezialist Kaspersky im Darknet…

2 Tagen ago