Nemesis Market: Bundeskriminalamt schaltet illegalen Darknet-Marktplatz ab

Die Zentralstelle zur Bekämpfung von Internetkriminalität der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Bundeskriminalamt melden die Abschaltung des Darknet-Marktplatzes Nemesis Market. Den Ermittler ist es gelungen, die in Deutschland und Litauen befindliche Serverinfrastruktur der weltweit agierenden Cyberkriminellen sicherzustellen.

Die Abschaltung erfolgte im Rahmen von „parallel geführten Ermittlungsverfahren“ und in Abstimmung mit amerikanischen Strafverfolgungsbehörden am 20. März. Zudem wurden Kryptowährungen im Wert von 94.000 Euro beschlagnahmt. An den seit Oktober 2022 laufenden Ermittlungen waren auch die US-Bundespolizei FBI, die US Drug Enforcement Administration (DEA) und Ermittler der US-Steuerbehörde IRS beteiligt.

„Bei ‚Nemesis Market‘ handelt es sich um eine über das Tor-Netzwerk erreichbare Darknet-Plattform. Gegen die Betreiber der Darknet-Webseite besteht insbesondere der Verdacht des gewerbsmäßigen Betreibens krimineller Handelsplattformen im Internet und Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetz“, teilte das BKA mit.

Laut BKA wurde der Nemesis Market 2021 gegründet. Mehr als 1100 Verkäufer, davon nach aktuellem Ermittlungsstand fast 20 Prozent aus Deutschland, sollen ihre Waren und Dienstleistungen weltweit über 150.000 Nutzern weltweit angeboten haben. Neben Daten und illegalen Betäubungsmitteln wurden im Nemesis Market auch Cybercrime-Services wie Ransomware, Phishing und DDoS-Angriffe angeboten. Die sichergestellten Marktplatz-Daten seien nun die Grundlage für weitere Ermittlungen gegen Verkäufer und Nutzer der Plattform.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Digitale Matching-Plattform für Unternehmen und IT-Freelancer

Damit IT-Freelancer und Unternehmen einfacher zueinander finden, hat der Personaldienstleister Hays die Matching-Plattform "Tribeworks" gelauncht.

10 Stunden ago

Mit ChatGPT und Dall-E richtig starten

Kostenloses Webinar der Online-Marketing-Academy am 18.7. zum Einstieg in KI-Tools.

10 Stunden ago

Podcast: Geschäftsprozesse mit generativer KI automatisieren

Wie sich unstrukturierte Daten unter anderem für die Automatisierung von Rechnungsprozessen nutzen lassen, erklärt Ruud…

11 Stunden ago

Was macht Check Point als attraktiver Arbeitgeber aus?

Kim Forsthuber von Checkpoint erklärt, wie sie zum Security-Anbieter gekommen ist und was sie an…

2 Tagen ago

Android-Malware Rafel RAT aufgedeckt

Bösartiges Tool wird für Spionage, Fernzugriff, Datenklau und Ransomware verwendet. Check Point-Sicherheitsforscher beobachten Angriffe in…

2 Tagen ago

US-Regierung verhängt Verkaufsverbot gegen Kasperskys Antivirensoftware

Es tritt bereits im Juli in Kraft. Ab Ende September wird auch der Wiederverkauf von…

2 Tagen ago