Bericht: Windows 11 mit mehr als 400 Millionen aktiven Nutzern

Windows 11 hat angeblich kürzlich die Marke von 400 Millionen aktiven Nutzern überschritten. Das berichtet Windows Central unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen, die Zugang zu internen Daten von Microsoft haben sollen. Die Daten sollen zudem nahelegen, dass Windows 11 schon im ersten Halbjahr 2024 die Marke von 500 Millionen aktiven Nutzern erreichen wird.

Für den Meilenstein von 400 Millionen Nutzern benötigte Windows 11 somit rund zwei Jahre. Damit verbreitet sich Windows 11 deutlich langsamer als sein Vorgänger. Windows 10 war bereits nach rund 14 Monaten auf 400 Millionen Geräten aktiv. Sieben Monate später, also weniger als zwei Jahre nach dem Start von Windows 10, waren es bereits 500 Millionen aktive Nutzer. Das selbst damals selbst gesetzte Ziel von einer Milliarde Installationen innerhalb von drei Jahren verpasste Microsoft mit Windows 10 jedoch deutlich.

Wie Windows 11 war auch Windows 10 ein kostenloses Upgrade. Allerdings schraubte Microsoft mit Windows 11 die Hardwareanforderungen deutlich in die Höhe, was den Kreis der upgradefähigen Geräte erheblich einschränkte. Windows Central weist darauf hin, dass sich die meisten mit Windows 7 und Windows 8 angeschafften PCs nicht auf Windows 11 umstellen lassen.

Laut den Quellen des Technikblogs übertreffen die aktuellen Zahlen jedoch die Erwartungen von Microsoft deutlich. Trotzdem wird vermutet, dass der Softwarekonzern bereits an einem Nachfolger arbeitet. Windows 12 könnte demnach schon 2024 zur Verfügung stehen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Plus 8 Prozent: Gartner hebt Prognose für IT-Ausgaben an

Sie steigt auf 8 Prozent Wachstum in diesem Jahr. Der Bereich IT-Services wächst in diesem…

10 Stunden ago

Hacker verbreiten neue Windows-Backdoor per Word-Add-in

Die Hintermänner stammen mutmaßlich aus Russland und haben staatliche Unterstützung. Die Backdoor Kapeka wird seit…

10 Stunden ago

Brand-Phishing: Microsoft und Google im ersten Quartal weiter führend

Cyberkriminelle haben auf Zahlungs- und Zugangsdaten abgesehen. LinkedIn landet auf dem ersten Platz. Zudem verhelfen…

11 Stunden ago

Firefox 125 verbessert PDF Viewer und Sicherheit

Texte können nun im PDF Viewer farblich markiert werden. Firefox blockiert zudem mehr verdächtige Downloads…

18 Stunden ago

KI-Gesetz: EU macht ernst mit Risikomanagement und Compliance

Unternehmen haben nicht mehr viel Zeit, ihre KI-fähigen Systeme zu katalogisieren und zu kategorisieren, sagt…

18 Stunden ago

Generative KI-Assistenten für HR

Vee ermöglicht HR-Verantwortlichen transparente Übersicht über ihre Belegschaft.

18 Stunden ago