Categories: BrowserWorkspace

Chrome 118 schließt 20 Sicherheitslücken

Google hat die finale Version von Chrome 118 freigegeben. Sie steht ab sofort für Windows, macOS und Linux zum Download bereit. Den Versionshinweisen zufolge schließen die Entwickler 20 Sicherheitslücken. Darunter ist auch eine als kritisch eingestufte Anfälligkeit. Sie erlaubt unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode aus der Ferne außerhalb der Sandbox des Browsers.

Die fragliche Schwachstelle mit der Kennung CVE-2023-5218 steckt in der Komponente Site Isolation. Google klassifiziert die Lücke als Use-after-free-Bug – Angreifer können also auf eigentlich bereits freigegebene Speicherbereiche zugreifen.

Von weiteren acht Schwachstellen geht laut Google ein hohes Sicherheitsrisiko aus. Betroffen sind Komponenten wie Fullscreen, Navigation, DevTools, Downloads und Blink History. Darüber hinaus werden fünf Fehler mit einem geringen Sicherheitsrisiko beseitigt. Details nennt Google lediglich zu 14 der 20 Sicherheitslöcher.

Die Entdecker der jeweiligen Schwachstellen belohnt Google mit insgesamt 30.500 Dollar. Die Prämie für die kritische Anfälligkeit wurde bisher noch nicht festgelegt.

Nutzer, die Chrome bereits installiert haben, erhalten die neue Version über die integrierte Updatefunktion. Alternativ kann die Aktualisierung aber auch manuell angestoßen werden. Dazu muss der Punkt „Über Chrome“ in den Hilfe-Einstellungen aufgerufen werden. Zum Abschluss der Installation von Chrome 118 ist ein Neustart erforderlich.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Agiles Lernen: Eine Prämisse in der modernen Arbeitswelt

Die Arbeitswelt ist in ständigem Wandel. Agile Coaches werden in immer mehr Branchen wichtig. Lesen…

3 Stunden ago

Europäischer Smartphonemarkt schrumpft 3 Prozent im vierten Quartal

Es ist allerdings der geringste Rückgang seit dem vierten Quartal 2021.Apple profitiert mehr von der…

7 Stunden ago

Deutschland in Europa am dritthäufigsten von Ransomware betroffen

Bericht "Hi-Tech Crime Trends 23/24" von Group-IB zeigt, dass Fertigung, Immobilien und Logistik im Fokus…

3 Tagen ago

Copilot for Finance

Das Add-on für Microsoft 365 bietet KI-gestützte, rollenspezifische Workflow-Automatisierung, Empfehlungen sowie geführte Aktionen im Arbeitsablauf.

3 Tagen ago

Confare #ImpactChallenge 2024 – jetzt einreichen und nominieren!

Mit der #ImpactChallenge holt die IT-Plattform Confare IT-Verantwortliche auf die Bühne, die einen besonderen Impact…

4 Tagen ago

KI-Bots und Menschen werden immer öfter verwechselt

Forscher der University of Notre Dame haben eine Studie mit KI-Bots durchgeführt.

4 Tagen ago