China veröffentlicht Open-Source-Betriebssystem

China hat sein erstes selbst entwickeltes Open-Source-Desktop-Betriebssystem namens OpenKylin veröffentlicht. Wie die Agentur Reuters unter Berufung auf staatliche chinesische Medien berichtet, wurde das Betriebssystem entwickelt, um die Abhängigkeit von US-Technologien zu verringern.

Dem Bericht zufolge basiert das am Mittwoch vorgestellte OpenKylin auf einem bestehenden Open-Source-Linux-System. Die chinesische Version wurde von etwa 4000 Entwicklern erstellt. Eingesetzt wird es unter anderem im Raumfahrtprogramm sowie im Finanz- und Energiesektor.

Microsoft weiterhin in China aktiv

Der chinesische Markt für Betriebssysteme wurde vergangenen Jahr auf einen Wert 15,5 Milliarden Yuan (2,1 Milliarden Dollar) geschätzt. Mehr als ein Dutzend chinesischer Unternehmen sollen an eigenen Betriebssystemen arbeiten, die Microsoft Windows und Apple macOS ersetzen könnten. Dazu gehört laut Reuters das von UnionTech Software Technology entwickelte Unity-Betriebssystem.

Microsoft ist eine der wenigen westlichen Firmen, die China noch eine angepasste ihres Betriebssystem zu stellt. Wie Windows 10 für den chinesischen Markt verändert wurde, teilte der Softwarekonzern bisher nicht mit. Microsoft soll unter anderem auf Bedenken reagiert haben, wonach westliche Technologien mögliche Hintertüren haben, die eine ausländische Überwachung erlauben.

Darüber hinaus fordert die chinesische Regierung seit 2015 Zugang zum Quellcode von Betriebssystem, die an vertraulichen Standorten eingesetzt werden.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

KI-Trends 2024: Experience Innovation als Wachstumstreiber

Eine Studie der Yale-Universität zeigt, dass 58 % der CEOs optimistisch in Bezug auf die…

8 Stunden ago

Zahl der Ransomware-Opfer steigt um 90 Prozent

Security Report 2024 von Check Point zeigt Verbreitung von Ransomware und das Potenzial KI-gestützter Cyberabwehr.

12 Stunden ago

Chatbot für nachhaltigen Lebensmittelkauf

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln ist allzu oft ein Buch mit sieben Siegeln. Ein bayrisches Forschungsprojekt…

1 Tag ago

KI-gestützte Flugsicherung auf Vertiports

Wie schützt man Landeplätze für Flugtaxis? Forschende am Fraunhofer-Institut entwickeln gerade ein passendes Sensornetzwerk.

1 Tag ago

9 von 10 Pornokonsumenten haben ungeschützten Cyberverkehr

3 Prozent der Befragten gucken Inhalte sogar im Büro. Lediglich 6 Prozent schützen sich mit…

1 Tag ago

Sind Smartphones auch ohne Apps denkbar?

Warum sich noch mit Details beschäftigen? Ende Februar will die Telekom zeigen, wie ein KI-Assistent…

2 Tagen ago