Acht Karlsruher Schulen von Hackerangriffen betroffen

Am vergangenen Wochenende wurde mehrere Karlsruher Schulen das Opfer eines Cyberangriffs. Wie die Stadt Karlsruhe mitteilt, ergab die noch laufende Überprüfung von Servern, dass bisher acht der insgesamt 77 Schulen betroffen sind. Bisher soll es jedoch keine Hinweise auf eine Kompromittierung von personenbezogenen Daten geben.

Angegriffen wurden die Bildungseinrichtungen mit einer nicht näher genannten Ransomware. Neben einem Notfall-Expertenteam wurden auch Strafverfolgungsbehörden eingeschaltet.

Prüfung aller Server dauert mehrere Tage

Für die laufenden Ermittlungen wurden zunächst alle Server der 77 Karlsruher Schulen heruntergefahren. Als Folge sind die Systeme während dieser Zeit nicht nutzbar und die Schulen auf online nicht erreichbar. Nach Abschluss der Prüfung sollen die Server wieder Zug um Zug freigegeben werden und ans Netz gehen. Wie der SWR berichtet, geht die Stadt Karlsruhe davon aus, dass die Kontrollen noch mehrere Tage dauern werden.

Dem Bericht zufolge fordern die Hintermänner der Angriffswelle für die Entschlüsselung der Daten rund zwei Bitcoin je Schule, was rund 41.000 Euro je Schule entspricht.

Keine Einschränkungen für den Lehrbetrieb

Die Stadt weist auch darauf hin, dass die Berufsschulen in Karlsruhe nicht betroffen sind. Sie verwendeten andere Systeme als die regulären Schulen. Auch könne an allen Schulen der Lehrbetrieb ohne Einschränkungen fortgeführt werden. Zu den möglichen Hintermännern sollen bisher keine Erkenntnisse vorliegen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Plus 8 Prozent: Gartner hebt Prognose für IT-Ausgaben an

Sie steigt auf 8 Prozent Wachstum in diesem Jahr. Der Bereich IT-Services wächst in diesem…

9 Stunden ago

Hacker verbreiten neue Windows-Backdoor per Word-Add-in

Die Hintermänner stammen mutmaßlich aus Russland und haben staatliche Unterstützung. Die Backdoor Kapeka wird seit…

10 Stunden ago

Brand-Phishing: Microsoft und Google im ersten Quartal weiter führend

Cyberkriminelle haben auf Zahlungs- und Zugangsdaten abgesehen. LinkedIn landet auf dem ersten Platz. Zudem verhelfen…

11 Stunden ago

Firefox 125 verbessert PDF Viewer und Sicherheit

Texte können nun im PDF Viewer farblich markiert werden. Firefox blockiert zudem mehr verdächtige Downloads…

17 Stunden ago

KI-Gesetz: EU macht ernst mit Risikomanagement und Compliance

Unternehmen haben nicht mehr viel Zeit, ihre KI-fähigen Systeme zu katalogisieren und zu kategorisieren, sagt…

17 Stunden ago

Generative KI-Assistenten für HR

Vee ermöglicht HR-Verantwortlichen transparente Übersicht über ihre Belegschaft.

18 Stunden ago