Categories: KomponentenWorkspace

Smartphone Markt schrumpft

Die weltweiten Smartphone-Lieferungen im dritten Quartal 2022 (3Q22) verzeichnen den größten Rückgang in der Geschichte des Smartphone-Marktes laut den vorläufigen Daten des Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker der International Data Corporation (IDC).  Es ist das fünfte Quartal in Folge, in dem die Auslieferungen mit der schwachen globalen Nachfrage und den wirtschaftlichen Unsicherheiten zu kämpfen haben.

„Ein Großteil des Rückgangs kam aus den Schwellenländern, wo mangelnde Nachfrage, steigende Kosten und Inflation die Verbraucher mit geringerem verfügbarem Einkommen belasteten“, sagte Nabila Popal, Research Director im Worldwide Tracker-Team von IDC. „Angesichts der hohen Lagerbestände zu Beginn des Quartals wurden die Auslieferungen und Bestellungen der OEMs weiter reduziert, um die Bestände abzubauen. Obwohl die chinesischen Hersteller weiterhin am meisten leiden, waren alle Hersteller betroffen, einschließlich Samsung und Apple.

Apple ist zwar der einzige Anbieter, der in diesem Quartal ein positives Wachstum verzeichnen konnte, hatte aber dennoch mit Herausforderungen zu kämpfen, da sein Wachstum in vielen Märkten, einschließlich China, aufgrund der schlechten makroökonomischen Lage gebremst wurde. Mit Blick auf das Jahr 2023 wird sich die erwartete Markterholung, von der wir nach wie vor überzeugt sind, weiter in das Jahr hinein verschieben. Darüber hinaus erwarten wir nun für 2022 einen stärkeren Rückgang der Lieferungen und für 2023 eine sanftere Erholung.“

Aus regionaler Sicht wird für alle Regionen mit Ausnahme von Mittel- und Osteuropa ein Rückgang im dritten Quartal 2022 und für das gesamte Jahr erwartet. Die bisherigen Erwartungen für China dürften mit einem Rückgang von knapp über 12 % für das Quartal relativ unverändert bleiben. Angesichts der Größe Chinas hat dies einen erheblichen Einfluss auf die globalen Ergebnisse. Die entwickelten Märkte wie Nordamerika, Westeuropa und Japan werden etwas besser abschneiden, was aber immer noch Rückgänge im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich bedeutet. Die aufstrebenden Märkte in Asien/Pazifik, Lateinamerika, dem Nahen Osten und Afrika werden voraussichtlich deutlichere zweistellige Rückgänge verzeichnen.

„Wir sehen, dass sich weltweit eine einzigartige Dynamik bei den Smartphone-Verkäufen entwickelt“, sagt Ryan Reith, Group Vice President bei IDC’s Worldwide Mobile and Consumer Device Trackers. „Entwickelte Märkte, in denen häufig hochwertigere Geräte verkauft werden, schneiden besser ab als Schwellenländer, in denen Smartphones für einen Bruchteil des Preises verkauft werden. Wir glauben, dass dies vor allem auf die Ausweitung von Ratenzahlungsplänen zurückzuführen ist, die über Telekommunikationsunternehmen, Einzelhandelskanäle und sogar direkt von den Herstellern angeboten werden. Auch die Werbeaktivitäten rund um Inzahlungnahmeangebote unterstützen diese Entwicklung. Mit Blick auf das nächste Jahr und darüber hinaus ist jedoch klar, dass der Weltmarkt nur dann wachsen kann, wenn sich die Schwellenländer kräftig erholen.“

Trotz des schwierigen Umfelds hat sich die Positionierung der Anbieter gegenüber dem letzten Quartal nicht verändert. Samsung lag mit einem Anteil von 21,2 % an der Spitze, Apple kam mit 17,2 % auf den zweiten Platz, während Xiaomi mit 13,4 % den dritten Platz belegte. vivo und OPPO beendeten das Quartal punktgleich auf dem vierten Platz mit jeweils 8,6 %. Mit Ausnahme von Apple mussten alle Top-Anbieter im Vergleich zum Vorjahr Rückgänge hinnehmen. Während Samsung und Xiaomi jedoch einstellige Rückgänge verzeichneten, mussten vivo und OPPO weiterhin hohe zweistellige Umsatzverluste hinnehmen.

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Was macht Check Point als attraktiver Arbeitgeber aus?

Kim Forsthuber von Checkpoint erklärt, wie sie zum Security-Anbieter gekommen ist und was sie an…

2 Stunden ago

Android-Malware Rafel RAT aufgedeckt

Bösartiges Tool wird für Spionage, Fernzugriff, Datenklau und Ransomware verwendet. Check Point-Sicherheitsforscher beobachten Angriffe in…

4 Stunden ago

US-Regierung verhängt Verkaufsverbot gegen Kasperskys Antivirensoftware

Es tritt bereits im Juli in Kraft. Ab Ende September wird auch der Wiederverkauf von…

6 Stunden ago

Beta 3 von Android 15: Google stellt neue Sicherheitsfunktionen vor

Android 15 erreicht den Meilenstein Platform Stability. Die neue OS-Version verbessert die Implementierung von Passkeys…

22 Stunden ago

Apple entwickelt Hochsicherheits-OS für seine KI-Rechenzentren

Es soll die Grundlage für die Sicherheitsfunktion Private Compute Cloud bilden. Diese wiederum soll die…

23 Stunden ago

Google schließt schwerwiegende Sicherheitslöcher in Chrome

Sie stecken unter anderem in der JavaScript Engine V8. Betroffen sind Chrome für Windows, macOS…

1 Tag ago