Nach Zusammenschluss: McAfee Enterprise und Fireye firmieren nun als Trellix

Die Symphony Technology Group (STG), die im vergangenen März McAfee Enterprise für 4 Milliarden Dollar und im Juni FireEye für 1,2 Milliarden Dollar übernommen hat, hat dem daraus entstandenen Gemeinschaftsunternehmen einen neuen Namen gegeben. Die beiden Cybersicherheitsfirmen, die seit Oktober unter einem Dach agieren, firmieren ab sofort unter dem Namen Trellix.

Laut STG wird sich das Unternehmen auf die Erkennung von und Reaktion auf Bedrohungen durch maschinelles Lernen und Automatisierung konzentrieren. Trellix wird nach eigenen Angaben etwas entwickeln, das als „lebendige Sicherheit“ bezeichnet werden kann – eine Sicherheitstechnologie, die lernt und sich anpasst, um einen laufenden Geschäftsbetrieb vor den fortschrittlichsten Bedrohungsakteuren zu schützen.

Nicht alles von McAfee Enterprise ist in Trellix gebündelt. Das Secure-Service-Edge-Portfolio, zu dem Cloud Access Security Broker, Secure Web Gateway und Zero Trust Network Access gehören, soll noch in diesem Quartal ausgegliedert werden.

Trellix wird über einen gemeinsamen Kundenstamm von 40.000 Kunden verfügen. Mit rund 5.000 Mitarbeitern strebt der Sicherheitsanbieter einen Umsatz von fast 2 Milliarden Dollar an.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Druck auf Freelancer nimmt zu

Eine Analyse des Münchener Ifo-Instituts kommt zu dem Schluss, dass wachsender Auftragsmangel die Geschäfte von…

16 Stunden ago

So will Siemens das System-on-a-Chip-Design verbessern

Der Industrieausrüster bringt ein hardwaregestütztes Verifizierungs- und Validierungssystem für Halbleiter- und Elektronikentwickler auf den Markt.

17 Stunden ago

KI-Trends 2024: Experience Innovation als Wachstumstreiber

Eine Studie der Yale-Universität zeigt, dass 58 % der CEOs optimistisch in Bezug auf die…

2 Tagen ago

Zahl der Ransomware-Opfer steigt um 90 Prozent

Security Report 2024 von Check Point zeigt Verbreitung von Ransomware und das Potenzial KI-gestützter Cyberabwehr.

2 Tagen ago

Chatbot für nachhaltigen Lebensmittelkauf

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln ist allzu oft ein Buch mit sieben Siegeln. Ein bayrisches Forschungsprojekt…

3 Tagen ago

KI-gestützte Flugsicherung auf Vertiports

Wie schützt man Landeplätze für Flugtaxis? Forschende am Fraunhofer-Institut entwickeln gerade ein passendes Sensornetzwerk.

3 Tagen ago