Microsoft kündigt Windows Server 2022 an

Microsoft testet Windows Server 2022 bereits seit letztem Jahr im Rahmen des Insider-Testprogramms. Wie bereits vor einem Jahr angekündigt, wird diese kommende Version von Windows Server die nächste Windows Server Long Term Servicing Channel (LTSC)-Version sein, die den Anwendern gegen Ende 2021 zur Verfügung stehen wird. Das letzte LTSC-Release von Server war Windows Server 2019. LTSC-Releases von Server erhalten zehn Jahre lang Sicherheitsupdates, aber keine Feature-Updates.

Während des ersten Tages der virtuellen Frühjahrskonferenz Ignite 2021 am 2. März veröffentlichte Microsoft eine Liste neuer Funktionen für Windows Server 2022. Anwender werden in der Lage sein:

Einen fortschrittlichen mehrschichtigen Schutz gegen Bedrohungen anwenden, der mit dem Secured-Core-Server problemlos möglich ist.

Sichere Konnektivität zu geschäftskritischen Ressourcen mit einer zusätzlichen Sicherheitsebene während des Transports, einschließlich standardmäßig aktivierter Unterstützung für HTTPS und TLS 1.3.

Verwalten und steuern Sie Windows Server vor Ort mit Azure Arc

Bessere Verwaltung von virtuellen Maschinen mit dem neuesten Windows Admin Center.

Migrieren Sie Dateiserver von On-Premises nach Azure mit dem neuen unterstützten Szenario im Storage Migration Service.

Verbessern Sie die Bereitstellung von Container-Anwendungen mit einer kleineren Image-Größe für einen schnelleren Download und einer vereinfachten Implementierung von Netzwerkrichtlinien.

Aktualisieren Sie .NET-Anwendungen mit dem neuen Containerisierungstool im Windows Admin Center.

Windows Insider können die Preview-Builds von Windows Server 2022 herunterladen und lokal ausführen oder die in Azure gehostete Preview testen. Microsoft plant, Windows Server 2022 später in diesem Jahr für den Mainstream zu veröffentlichen.

Weitere Neuheiten sind:

Microsoft Mesh: Neue Formen der Zusammenarbeit durch Mixed Reality
Microsoft hat eine neue Mixed-Reality-Plattform für die digitale Zusammenarbeit vorgestellt. Microsoft Mesh gibt Nutzern das Gefühl, bei Online-Meetings oder anderen Formen der virtuellen Teamarbeit wirklich zusammen am selben Ort zu sein. Sie bekommen den Eindruck, sich gemeinsam in einem Raum zu befinden, selbst wenn sie auf verschiedenen Kontinenten sind. Mesh-fähige Apps bieten die Möglichkeit, über 3D-Inhalte miteinander zu interagieren.

Microsoft Mesh ist eine Plattform, die Unternehmen flexibel an ihre eigenen Bedürfnisse anpassen können. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für Developer: Reiseunternehmen können beispielsweise virtuelle Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten anbieten. Architekturbüros können Gebäude virtuell zugänglich machen, um ihre Entwürfe gemeinsam mit anderen Unternehmen zu entwickeln. Microsoft Mesh wird in Microsoft Teams und Microsoft Dynamics 365 integriert.

In den kommenden Monaten plant Microsoft, Entwicklern eine Suite von KI-gesteuerten Tools für Aufgaben wie die Erstellung von Avataren, Sitzungsmanagement, räumliches Rendering und Synchronisation über mehrere Anwender hinweg anzubieten. Kunden können bereits die ersten beiden Apps herunterladen, die auf der Mesh-Plattform basieren: Die Microsoft Mesh-App für HoloLens, die es Teammitgliedern ermöglicht, aus der Ferne zusammenzuarbeiten und eine aktualisierte Version von AltspaceVR, die Mesh-fähig ist. Anwender von AltspaceVR können sich mit Microsoft-authentifizierten Anmeldedaten anmelden, um Meetings und Arbeitstreffen in der virtuellen Realität zu veranstalten.

Microsoft 365: Lösungen für die hybride Arbeitswelt
Neue Funktionen für Microsoft Teams sollen die Zusammenarbeit mit Personen aus dem eigenen Unternehmen sowie mit externen Gästen und ermöglichen neue digitale Veranstaltungsformate vereinfachen.

Microsoft Teams Connect ermöglicht es, Teams-Kanäle über die eigenen Unternehmensgrenzen hinweg zu teilen und so mit internen wie externen Teilnehmenden zusammenzuarbeiten.

Microsoft Teams ermöglicht nun auch die Planung und Durchführung von interaktiven Webinaren mit bis zu 1.000 Personen innerhalb und außerhalb der eigenen Organisation. Zudem ist es möglich, bei größeren Veranstaltungen nahtlos zu einem Broadcastformat zu wechseln.

Mit neuen Funktionen wie Microsoft PowerPoint Live in Microsoft Teams, der Referenzansicht und der dynamischen Ansicht sollen Vortragende dabei unterstützt werden, wirkungsvolle und dynamische Präsentationen zu erstellen und gleichzeitig eine natürliche Verbindung mit den Zuhörenden herzustellen.

Microsoft Azure: Neue Cloud-Innovationen und mehr Kontrolle

  • Azure Percept unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung und Verwaltung von KI-Lösungen, die direkt auf sogenannten Edge-Geräten laufen. Dadurch wird der Einsatz beispielsweise in eigenen Rechenzentren oder Maschinenhallen, aber auch auf Drohnen oder ähnlichen mobilen Plattformen, möglich. Als umfassende und sichere Plattform bestehend aus Services und Devices ermöglicht Azure Percept unter anderem die Auswertung von Kamerabildern oder Tonaufnahmen auf Edge-Geräten mit geringer Rechenkapazität. Azure Percept ist ab sofort als Preview verfügbar.
  • Mit der Einführung von Azure Synapse Pathway können Unternehmen die Migration von Workloads auf Azure Synapse Analytics weiter vereinfachen und beschleunigen. Azure Synapse ist ein Analyse-Service, der die Datenintegration, Enterprise Data Warehousing und Big-Data-Analysen kombiniert.
  • Für Azure Purview, einen Data-Governance-Service, sind mehrere Updates verfügbar. Sie erleichtern die Zuordnung und Kontrolle von Unternehmensdaten, egal wo sie gespeichert sind: ob auf den eigenen Servern, in Multi-Cloud-Umgebungen oder als Software-as-a-Service (SaaS).
  • Azure Arc unterstützt jetzt Azure Machine Learning und ermöglicht so maschinelles Lernen auch in hybriden Cloud-Umgebungen. Kunden können sich ab sofort für die Preview anmelden.
  • Azure Communication Services interagiert jetzt mit Microsoft Teams. Unternehmen erhalten damit eine vollständig verwaltete Plattform für ihre interne und externe Kommunikation. Der Dienst wird in den nächsten Wochen allgemein verfügbar sein.

Sicherheit in einer hybriden Arbeitswelt.

  • Die passwortlose Authentifizierung in Azure Active Directory ist jetzt allgemein verfügbar. Unternehmen können so eine nahtlose und sichere Anmeldung für ihre Services bereitstellen. Beschäftigte müssen keine Passwörter mehr eingeben, um sich anzumelden und auf Daten zuzugreifen.
  • Mit der neuen Bedrohungsanalyse in Microsoft 365 Defender und Secured-Core für Windows Server und Edge-Geräte verbessert Microsoft den Schutz vor aktuellen und neuen Schwachstellen auf der Firmware-Ebene.
  • Microsoft Teams bietet nun eine zusätzliche Option für den Schutz sensibler Gespräche. Künftig wird Microsoft Teams zusätzlich zur bisherigen Verschlüsselung eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für 1:1-Teams-Anrufe unterstützen.

Dynamics 365:.

  • Dynamics 365 Marketing erhält neue Funktionen zur Orchestrierung der gesamten Customer Journey.
  • Dynamics 365 Intelligent Order Management ist eine neue Anwendung, mit der Unternehmen das Omnichannel-Fulfillment neu gestalten können. So lässt sich die Komplexität von Bestellungen und Fulfillment besser bewältigen. Gleichzeitig werden neuere Liefermethoden wie die Abholung von Waren direkt vor dem Geschäft unterstützt.

Power Platform: Low-Code-Anwendungen für die einfache Erstellung von transformativen Lösungen
Die integrierte Anwendungsplattform Power Platform ermöglicht es Einzelpersonen und Unternehmen, eigene Apps zu erstellen und Prozesse zu automatisieren – unabhängig von ihren technischen Fähigkeiten

Microsoft Power Automate Desktop ist ab heute für Windows 10 ohne zusätzliche Kosten verfügbar. RPA-Funktionen (Robotic Process Automation) erlauben es, zeitaufwendige, manuelle Arbeiten einfach automatisieren.

Microsoft Power Fx ist eine neue Open-Source- und Low-Code-Programmiersprache, die auf Microsoft Excel basiert. Durch die Verwendung von Formeln ermöglicht Power Fx einem breiten Spektrum von Menschen, ihre Kenntnisse bei der Entwicklung von Low-Code-Lösungen einzusetzen.

WEBINAR

Beim Endpunkt-Schutz zählt jede Sekunde: Warum die Entschärfung in Echtzeit entscheidend ist

Carsten Maceus, Systems Engineer bei Fortinet, erläutert in diesem Webinar, wie eine moderne IT-Sicherheitsarchitektur in Unternehmen aussehen sollte. Er illustriert dies am Beispiel eines Fußballstadions wo Bengalos, Flitzer, Ordner und Zuschauer agieren. Spannend.

Jakob Jung

Recent Posts

IBM startet Managed-Infrastructure-Services-Spin-Off Kyndryl

IBM kündigt an, dass Kyndryl, der neue Name der Managed-Infrastructure-Services-Geschäftseinheit von Big Blue, bis Ende…

43 Minuten ago

Microsoft warnt vor Banking-Trojanern

Eine neue Angriffsmethode von Banking-Trojanern beunruhigt Microsoft. IcedID, auch bekannt als BokBot, ist ein modularer…

22 Stunden ago

Microsoft kauft Nuance

Microsoft soll in fortgeschrittenen Gesprächen zum Kauf zum Kauf des Spracherkennungsspezialisten Nuance Communications eingetreten sein,…

1 Tag ago

VMware erweitert Cloud-Workload-Schutz

VMware führt mit VMware Carbon Black Cloud Container neue Funktionen zum Schutz von Cloud-Workloads sowie…

4 Tagen ago

Bessere Impforganisation mit Technologie

Die Vergabe von Impfterminen lief in den letzten Monaten vielerorts chaotisch. Jetzt ist allmählich Besserung…

4 Tagen ago

Google gibt Lyra frei

Google hat Lyra als Open-Source veröffentlicht, einen Audio-Codec, der maschinelles Lernen nutzt, um mit sehr…

5 Tagen ago