Libre Office 7.01 ist zunächst für Power User gedacht, die die neuen Funktionen ausprobieren wollen. The Document Foundation (TDF) rät Benutzern, die die Robustheit einer ausgereifteren Version wünschen, die für den Einsatz in Unternehmen optimiert ist, zu LibreOffice 6.4.6, das weiterhin heruntergeladen werden kann.

Die wichtigsten Neuerungen der LibreOffice 7.0-Familie sind: Unterstützung für das OpenDocument Format (ODF) 1.3; Skia-Grafikengine und Vulkan GPU-basierte Beschleunigung für bessere Leistung; und sorgfältig verbesserte Kompatibilität mit DOCX-, XLSX- und PPTX-Dateien.

LibreOffice bietet damit native Unterstützung für das OpenDocument Format (ODF)  mit besseren Sicherheits- und Interoperabilitätsfunktionen bis hin zur breiten Unterstützung proprietärer Formate von Microsoft.

Für den Einsatz auf Unternehmensebene empfiehlt TDF dringend, LibreOffice von einem der Ökosystempartner zu beziehen, um langfristig unterstützte Versionen, spezielle Unterstützung, kundenspezifische neue Funktionen und andere Vorteile,

Unterstützung für Migrationen und Schulungen sollte von zertifizierten Fachleuten bezogen werden, die Mehrwertdienste anbieten, die die Reichweite der Gemeinschaft auf die Unternehmenswelt ausdehnen. Außerdem fließt die Arbeit der Ökosystempartner zurück in das LibreOffice-Projekt, was laut TDF für alle von Vorteil ist.

Die einzelnen Benutzer von LibreOffice werden von einer globalen Gemeinschaft von Freiwilligen unterstützt. Auf der Website und im Wiki gibt es Anleitungen, Handbücher, Tutorials und HowTos.

LibreOffice 7.0.1 und 6.4.6 sind ab sofort unter folgendem Link verfügbar: https://www.libreoffice.org/download/. Die Mindestanforderungen sind auf der Download-Seite angegeben. Die Änderungsprotokollseiten von LibreOffice 7.0.1 sind auf dem Wiki der TDF verfügbar.

ANZEIGE

Kollaborationsplattform Slack: Effizient arbeiten – egal von wo

Vor COVID-19 war Remote-Work für viele Unternehmen fast undenkbar. Heute haben sie erkannt, dass es sehr gut funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit der Kollaborationslösung Slack auf die veränderten Arbeitsbedingungen optimal reagieren können.

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Plus 8 Prozent: Gartner hebt Prognose für IT-Ausgaben an

Sie steigt auf 8 Prozent Wachstum in diesem Jahr. Der Bereich IT-Services wächst in diesem…

10 Stunden ago

Hacker verbreiten neue Windows-Backdoor per Word-Add-in

Die Hintermänner stammen mutmaßlich aus Russland und haben staatliche Unterstützung. Die Backdoor Kapeka wird seit…

10 Stunden ago

Brand-Phishing: Microsoft und Google im ersten Quartal weiter führend

Cyberkriminelle haben auf Zahlungs- und Zugangsdaten abgesehen. LinkedIn landet auf dem ersten Platz. Zudem verhelfen…

11 Stunden ago

Firefox 125 verbessert PDF Viewer und Sicherheit

Texte können nun im PDF Viewer farblich markiert werden. Firefox blockiert zudem mehr verdächtige Downloads…

18 Stunden ago

KI-Gesetz: EU macht ernst mit Risikomanagement und Compliance

Unternehmen haben nicht mehr viel Zeit, ihre KI-fähigen Systeme zu katalogisieren und zu kategorisieren, sagt…

18 Stunden ago

Generative KI-Assistenten für HR

Vee ermöglicht HR-Verantwortlichen transparente Übersicht über ihre Belegschaft.

18 Stunden ago