Samsung hat Erfolg in der Krise

Samsung Electronics hat im zweiten Quartal 2020 einen Betriebsgewinn von 8,1 Billionen Won und einen Umsatz von 52 Billionen Won erzielt, berichtet das Unternehmen in seiner vorläufigen Umsatzprognose.

Der Betriebsgewinn stieg im Jahresvergleich um 22,7%, obwohl das Unternehmen zuvor davor gewarnt hatte, dass die Nachfrage nach Smartphones im zweiten Quartal aufgrund der COVID-19-Pandemie stark zurückgehen würde.

Das Halbleitergeschäft des südkoreanischen Technologieriesen, das im ersten Quartal aufgrund eines Anstiegs der Fernarbeit eine erhöhte Nachfrage nach seinen Speicherchips von PCs und Servern verzeichnete, wird seine starke Leistung wahrscheinlich auch im zweiten Quartal fortsetzen. Auch die Preise für DRAMs sind in der ersten Jahreshälfte gestiegen, insbesondere aufgrund der starken Nachfrage von Servern.

Das Mobilfunk- und Unterhaltungselektronikgeschäft von Samsung dürfte sich in den USA und Europa besser entwickelt haben als erwartet, da die dortigen Geschäfte seit der Lockerung der Sperrmaßnahmen teilweise wieder geöffnet haben.

Tatsächlich profitiert Samsung sogar von sinkenden Verkaufszahlen von Smartphones. Samsung wird mit dem Display-Geschäft im zweiten Quartal wohl ebenfalls einen Gewinn aus einer einmaligen Konventionalstrafe erzielen, die der Großkunde Apple zahlen muss, weil wegen niedrigerer iPhone-Verkäufe als erwartet eine geringere Zahl an OLED-Bildschirmen als vertraglich vereinbart verbaut wurden. Samsung erhielt im zweiten Quartal des vergangenen Jahres eine ähnliche Zahlung von Apple, weil dieser nicht die erforderliche Mindestmenge an Bildschirmen gekauft hatte.

Obwohl die COVID-19-Pandemie immer noch nicht ausgestanden ist, plant Samsung, im dritten Quartal neue Smartphones auf den Markt zu bringen, während die Nachfrage nach Speicherchips für den Rest des Jahres stabil bleiben dürfte. Der vollständige Quartalsbericht wird im Laufe dieses Monats bekanntgegeben.

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Jakob Jung

Recent Posts

Linux Foundation startet Open Voice Network

Die Linux Foundation setzt mit Partnern wie Microsoft, der Deutschen Telekom und der Schwarz Gruppe…

5 Stunden ago

Network as a Service: Das Ende der klassischen LAN-Konzepte

Telekom bietet mit Cisco Meraki Managed Service (CMMS) gute Argumente für Netzwerkumgebungen aus der Cloud

5 Stunden ago

Erst Vernetzung und Compliance machen IT-Sicherheit komplett

Angesichts steigender Schadenssummen und Bußgelder für Cyber-Vorfälle zahlen sich proaktiver Schutz sowie die Zusammenarbeit mit…

1 Tag ago

Innsbrucker Forscher schrumpfen Quantencomputer

Bisher waren Quantencomputer riesige Geräte, die ganze Labore füllten. Jetzt haben Physiker der Universität Innsbruck…

1 Tag ago

Compliance und Technik sind kein Widerspruch

Gesetzliche und Branchenvorgaben (Compliance) muss jedes Unternehmen erfüllen. In einem Gastbeitrag schildert Bertram Dorn, Principal…

2 Tagen ago

Zwei Drittel der deutschen Unternehmen erleiden Ransomware-Attacken

67 Prozent der Unternehmen in Deutschland waren im Jahr 2020 von Ransomware-Angriffen betroffen. In einem…

2 Tagen ago