Categories: FirewallSicherheit

COVID-19: Bösartige Domains greifen um sich

Die Forscher von Palo Alto Networks haben im März und April 2020 1,2 Millionen „Newly observed Hostnames“ (NOHs) analysiert, die Schlüsselwörter zu COVID-19 aufwiesen. Die häufigsten Schlüsselwörter zu COVID-19 sind „coronav“, „covid“, „ncov“, “pandemic”, “vaccine,” und “virus.”.

Es stellte sich heraus, dass mehr als 86.600 Domainnamen „hochriskant“ oder „bösartig“ sind, weil sie Malware oder Phishing transportieren. Die USA hatten die meisten bösartigen Domainnamen (29.007), gefolgt von Italien (2.877), Deutschland (2.564) und Russland (2.456).

Mehr als 56.200 der verdächtigen NOHs werden bei einem der vier populärsten Cloud  Service Provider(CSPs) gehostet, davon 70,1 Prozent bei Amazon Web Services (AWS), 24,6 Prozent bei Google, 5,3 Prozent bei Microsoft Azure und weniger als ein Prozent bei Alibaba.

Die Forscher bemerkten, dass einige bösartige Domainnamen sich zu mehreren IP-Adressen auflösen und einige IP-Adressen mit mehreren Domains verbunden sind. Dieses Many-to-Many-Mapping tritt aufgrund der Verwendung von Content Delivery Networks (CDNs) häufig in Cloud-Umgebungen auf und kann IP-basierte Firewalls wirkungslos machen. Im Durchschnitt werden täglich 1.767 bösartige und hochriskante Domainnamen zum Thema COVID-19 ins Web gestellt.

Bedrohungen aus der Cloud können schwerer abzuwehren sein, wil Kriminelle die Cloud-Ressourcen nutzen, um der Entdeckung zu entgehen und den Angriff zu verstärken.

Unternehmen benötigen laut Palo Alto eine Cloud-native Sicherheitsplattform und eine fortschrittliche anwendungsorientierte Firewall, um ihre Umgebungen zu schützen. Palo Alto Networks überwacht kontinuierlich die bösartigen neu registrierten Domainnamen. Sowohl die Prisma Cloud als auch die VM-Reihe bieten Layer-7-Firewallfunktionen in Cloud-Umgebungen, um bösartige Aktivitäten aus diesen Domainnamen zu verhindern.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Jakob Jung

Recent Posts

OneDrive: Microsoft hebt Dateilimit auf 100 GByte an

Eine neue Funktion vereinfacht auch das Hinzufügen von gemeinsam genutzten Ordnern. Andere Neuerungen richten sich…

8 Stunden ago

Hacker erpresst Betreiber von fast 23.000 MongoDB-Datenbanken

Sie sind ungeschützt über das Internet erreichbar. Er fordert eine Lösegeld von rund 123 Euro.…

10 Stunden ago

Neue Insider-Preview gibt Ausblick auf neues Startmenü für Windows 10

Es versieht die Kacheln mit einem teilweise transparenten Hintergrund. Der passt sich auf Wunsch automatisch…

12 Stunden ago

Google veröffentlicht Beta der AirDrop-Alternative Nearby Share

Nearby Share ist ein Teil der Play Services. Die Funktion steht laut Google künftig Android-Geräten…

13 Stunden ago

Mozilla veröffentlicht Notfall-Patch für Firefox 78

Die Entwickler stoppen außerdem vorübergehend die Verteilung des neuen Release. Es legt Teile der Suchfunktionen…

16 Stunden ago

Studie: Eines von 142 Passwörtern lautet „123456“

Es ist im fünften Jahr in Folge das am häufigsten wiederverwendete Passwort. Der analysierte Datensatz…

17 Stunden ago