Der Bericht von Check Point Research zeigt einen Anstieg der öffentlich erpressten Opfer von Ransomware-Angriffen um 90 Prozent. Derartige Ransomware-Angriffe machen mittlerweile 10 Prozent der von Check Points Sensoren erkannten Malware aus. Das Incident Response Team stellte außerdem fest, dass fast die Hälfte der beobachteten Fälle Ransomware beinhaltete – und kommt zum Schluss: Die Zahl der öffentlich geschmähten Opfer stieg auf etwa 5.000 an und verdoppelte sich damit gegenüber dem Vorjahr.

4 Prozent aller weltweit öffentlich erpressten Ransomware-Organisationen sind zudem in Deutschland angesiedelt. Deutschland steht damit auf Platz vier hinter Kanada und Großbritannien, aber weit abgeschlagen hinter den USA, die an erster Stelle mit 45 Prozent rangieren.

Ransomware-Entwicklung

Angreifer haben ihre Strategien verfeinert, nutzen Zero-Day-Schwachstellen und verbessern Ransomware-as-a-Service (RaaS) mit neuen Erpressungstaktiken. Lukrative Ziele geraten zunehmend ins Fadenkreuz, was den Bedarf an robusten Verteidigungsmechanismen verdeutlicht.

Angriffe auf Geräte am Netzwerkrand

Der Bericht stellt einen wachsenden Trend bei Angriffen auf „Edge-Geräte“ fest und unterstreicht die Notwendigkeit umfassender Sicherheitsmaßnahmen, die alle Netzwerkelemente einbeziehen.

Anstieg von Hacktivismus

Der staatlich unterstützte Hacktivismus ist eskaliert, wobei eine bemerkenswerte Zunahme von Cyberaktivitäten im Zusammenhang mit geopolitischen Konflikten zu verzeichnen ist. Der Einsatz von zerstörerischen Wipern zur Erzielung einer maximalen Wirkung unterstreicht die sich entwickelnde Natur der Cyber-Kriegsführung.

Der Cyber Security Report 2024 bietet Einblicke in Angriffstrends und liefert Anleitungen zur Stärkung der Cyber-Resilienz. Die Ergebnisse basieren auf den Daten der Check Point ThreatCloud AI Cyber-Threat Map, die die wichtigsten Taktiken von Cyberkriminellen bei der Durchführung ihrer Angriffe untersucht.

Roger Homrich

Recent Posts

Weltweiter Smartphonemarkt wächst 7,8 Prozent im ersten Quartal

Die Marktforscher von IDC sehen Samsung in einer stärkeren Position als in den vergangenen Quartalen.…

20 Stunden ago

Top-Malware in Deutschland: Remcos überholt CloudEye

Der Remote Access Trojan nutzt eine neue Verbreitungstechnik. Der auf Windows ausgerichtete Downloader CloudEye behauptet…

1 Tag ago

Erste öffentliche Beta von Android 15 verfügbar

Google bietet die Vorabversion derzeit exklusiv für bestimmte Pixel-Geräte an. Zu den neuen Funktionen gehört…

4 Tagen ago

Apple warnt vor Spyware-Angriffen auf iPhones

Sie sind zielgerichtet und betreffen aktuell Nutzer in 92 Ländern weltweit. Bei den Angriffen kommt…

4 Tagen ago

Deutsche zeigen Mobile Banking die kalte Schulter

Mit ihren Dienstleistungen für Smartphones stoßen viele Banken eher auf Desinteresse. Eine Umfrage von Sopra…

4 Tagen ago

Google veröffentlicht weiteres Sicherheitsupdate für Chrome

Es beseitigt unter anderem einen möglichen Sandbox-Escape. Der Entdecker der Lücke erhält von Google eine…

5 Tagen ago