Categories: CloudRechenzentrum

Halbleiterumsätze wachsen 2024 voraussichtlich um 17 Prozent

Gartner hat seine Prognose für den Halbleitermarkt aktualisiert. 2024 soll die Branche weltweit 624 Milliarden Dollar umsetzen. Das würde einem Wachstum von 17 Prozent entsprechen. 2023 erwarten die Marktforscher indes einen Umsatzrückgang im zweistelligen Prozentbereich.

„Am Jahresende wird die starke Nachfrage nach Chips zur Unterstützung von künstlicher Intelligenz (KI), wie zum Beispiel Grafikprozessoren (GPUs) nicht ausreichen, um die Halbleiterindustrie vor einem zweistelligen Rückgang im Jahr 2023 zu bewahren“, sagte Alan Priestley, Vice President Analyst bei Gartner. „Die geringere Nachfrage an Smartphones und PCs sowie schwächelnden Ausgaben für Rechenzentren bzw. Hyperscaler drücken auf den Umsatz in diesem Jahr.“

In diesem Jahr rechnet Gartner mit einem Halbleiterumsatz von 534 Milliarden Dollar, 10,9 Prozent weniger als im Jahr 2022. Nach einem Wachstum von 27,1 Prozent im Jahr 2021 stagnierte die Branche im Jahr 2022.

Die Erholung des Markts im Jahr 2024 soll für alle Arten von Chips gelten. Das größte Wachstum sagen die Marktforscher für Speicherchips voraus. Nach einem Minus von 38,8 Prozent in diesem Jahr soll es 2024 für ein Wachstum von mehr als 66 Prozent reichen. Die Umsatzsteigerungen werden aber nicht nur durch höhere Verkaufszahlen, sondern auch durch Preisanstiege ermöglicht: Der mit DRAM-Speicherbausteinen erzielte Umsatz soll um 88 Prozent auf 87,4 Milliarden Dollar steigen.

Als weiteren Wachstumsmarkt beschreibt Gartner Server für KI-Workloads, die die Nachfrage nach GPU-Chips für Server sowie Beschleunigerkarten für Rechenzentren ankurbeln soll. Bis 2027 soll die Integration von KI-Technologien in Rechenzentren dazu führen, dass mehr als 20 Prozent der neuen Server über Beschleunigerkarten verfügen werden.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Europäischer Smartphonemarkt schrumpft 3 Prozent im vierten Quartal

Es ist allerdings der geringste Rückgang seit dem vierten Quartal 2021.Apple profitiert mehr von der…

5 Minuten ago

Deutschland in Europa am dritthäufigsten von Ransomware betroffen

Bericht "Hi-Tech Crime Trends 23/24" von Group-IB zeigt, dass Fertigung, Immobilien und Logistik im Fokus…

3 Tagen ago

Copilot for Finance

Das Add-on für Microsoft 365 bietet KI-gestützte, rollenspezifische Workflow-Automatisierung, Empfehlungen sowie geführte Aktionen im Arbeitsablauf.

3 Tagen ago

Confare #ImpactChallenge 2024 – jetzt einreichen und nominieren!

Mit der #ImpactChallenge holt die IT-Plattform Confare IT-Verantwortliche auf die Bühne, die einen besonderen Impact…

4 Tagen ago

KI-Bots und Menschen werden immer öfter verwechselt

Forscher der University of Notre Dame haben eine Studie mit KI-Bots durchgeführt.

4 Tagen ago

Qakbot lebt und bleibt gefährlich

Sophos X-Ops hat eine neue Variante der Qakbot-Malware entdeckt und analysiert.

5 Tagen ago