Categories: KI

Google erweitert Funktionen seiner KI-gestützten Suche

Google hat neue Funktionen für seine KI-gestützte Internetsuche angekündigt. Die sogenannte Search Generative Experience (SGE), die derzeit in den Search Labs getestet werden kann, erlaubt es künftig Folgefragen zu stellen. Zudem führt Google eine KI-gestützte Übersetzungshilfe ein.

Die Funktion für Folgefragen basiert auf Rückmeldungen von Nutzern. Zu diesem Zweck zeigt die SGE unterhalb der Ergebnisse zu einer Anfrage ein zusätzliches Eingabefeld an. Dort kann dann eine Folgefrage zu dem jeweiligen Ergebnis gestellt werden.

Außerdem wird Google generative KI einsetzen, Übersetzungen eindeutiger zu machen. In übersetzten Texten werden künftig Wörter markiert, die in der Ausgangssprache mehrere Bedeutungen haben. Ein Klick auf ein solches Wort im übersetzten Text zeigt dann einen Dialog mit den möglichen Bedeutungen an.

Die neue Übersetzungsfunktion wird in Kürze in den USA eingeführt und ist anfänglich für Übersetzungen vom Englischen ins Spanische verfügbar. Weitere Länder und Sprachen sollen folgen. Außerdem macht Google die funktionale Übersetzungsfunktion in weitere Sprachen verfügbar, darunter Spanisch, Portugiesisch, Koreanisch und Indonesisch. Auch die SGE soll in Kürze in mehr als 120 weiteren Ländern angeboten werden.

Alle Updates rollt Google ab Dezember schrittweise aus. Den Anfang machen Nutzer im US-englischen Sprachraum.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Chatbot für nachhaltigen Lebensmittelkauf

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln ist allzu oft ein Buch mit sieben Siegeln. Ein bayrisches Forschungsprojekt…

17 Stunden ago

KI-gestützte Flugsicherung auf Vertiports

Wie schützt man Landeplätze für Flugtaxis? Forschende am Fraunhofer-Institut entwickeln gerade ein passendes Sensornetzwerk.

18 Stunden ago

9 von 10 Pornokonsumenten haben ungeschützten Cyberverkehr

3 Prozent der Befragten gucken Inhalte sogar im Büro. Lediglich 6 Prozent schützen sich mit…

19 Stunden ago

Sind Smartphones auch ohne Apps denkbar?

Warum sich noch mit Details beschäftigen? Ende Februar will die Telekom zeigen, wie ein KI-Assistent…

1 Tag ago

So viele Deutsche reinigen ihre Devices nie

Tastaturen und Touchscreens lieben Keime. Hygiene wäre gut. Dass es damit im Alltag nicht weit…

2 Tagen ago

Die Rolle von Künstlicher Intelligenz in der Fachübersetzung

In der heutigen globalisierten Welt spielt die Fachübersetzung eine entscheidende Rolle bei der Überbrückung von…

2 Tagen ago