Categories: Anzeige

SecurityBridge mit neuesten SAP-Security-Tools und begleitendem Hackathon auf den DSAG-Technologietagen 2023

Dr. Markus Schumacher, Member of Advisory Board bei SecurityBridge. Foto_SecurityBridge.

DSAG-Technologietage, das bedeutet traditionell: Wissensaustausch unter Technologen und Technologiebegeisterten. „Work in progress“ lautet das diesjährige Motto (22.- 23. März 2023, Congress Center Rosengarten, Mannheim). SecurityBridge nimmt die DSAG beim Wort und veranstaltet zusammen mit seinem Partner cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH einen zweitägigen Hackathon, bei dem Studierende einen Prototyp für Security entwickeln können, unterstützt durch Coaches führender Beratungsunternehmen.

Seit 2003 beleuchtet die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) auf ihrer zweitägigen Frühjahrsveranstaltung die wichtigsten Entwicklungen und Trends rund um SAP im Technologiebereich. SecurityBridge wird auch in diesem Jahr wieder dabei sein, um die Diskussion rund um SAP-Security weiter auszubauen, Partner und Kunden zu treffen und sich mit der SAP-Landschaft zu vernetzen.

An Stand 24 zeigt der Ingolstädter Hersteller neueste Lösungen für den Schutz von SAP-Systemen. Dr. Markus Schumacher von SecurityBridge zeigt in einem Gemeinschaftsvortrag (V019, 22.3., 16.00 Uhr) mit Holger Stumm, Geschäftsführer von log(2), die Sicherheitsrisiken in einem SAP-zentrierten Umfeld mit Fertigungsautomatisierung und Cloud-basierter IOT, inklusive simuliertem Live-Hack in Form eines Angriffs auf kritische Infrastruktur durch SAP-basierte IIOT und ICS. Ebenfalls am 22. März (V054, 14.15 Uhr) erläutert er im “Security für Entscheider”-Track das Konzept einer “SAP-Cybersecurity in fünf Schritten”.

„Junge Menschen für SAP begeistern!“
Für die mehr als 2.000 Teilnehmenden in Mannheim steht die praktische Arbeit im Vordergrund. Programmieren ohne Pause wird auch eine Handvoll Teams junger Entwickler:innen, die sich um die Teilnahme am Hackathon beworben haben, der im Vorfeld der Veranstaltung (20.-21. März, Mannheim Dorint Hotel) stattfindet. Ausrichter ist SecurityBridge in Zusammenarbeit mit cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH und der DSAG.

Dr. Markus Schumacher: „Wir müssen dringend mehr junge Menschen für SAP begeistern, und hier insbesondere für das Thema Cybersicherheit. In unserem Hackathon können kleine Teams von Studierenden ein sogenanntes MVP (Minimal Viable Product) entwerfen und den CIOs der führenden Industrieunternehmen zeigen, wie die Zukunft aussehen kann.

“Fiori App und Big Data”, “Have we been hacked?” oder “Secure By Design” gehören zu den vorgegebenen Themen, bei deren Ausgestaltung mit Python, SQL & SQL Script und Jupyter Notebook der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Unterstützt werden die Teams durch intensives Coaching fachlicher und methodischer Mentor:innen führender Beratungsunternehmen. Im Rahmen der Keynote von DSAG-Technologievorstand Sebastian Westphal stellen sie ihre Prototypen auf den Technologietagen vor, der CIO-Roundtable der DSAG ermittelt anschließend das Siegerteam.

Bewerbungen für den Hackathon: https://securitybridge.com/events/dsag-tt-23-hackaton/

Frank Zscheile

Recent Posts

KI-Trends 2024: Experience Innovation als Wachstumstreiber

Eine Studie der Yale-Universität zeigt, dass 58 % der CEOs optimistisch in Bezug auf die…

11 Stunden ago

Zahl der Ransomware-Opfer steigt um 90 Prozent

Security Report 2024 von Check Point zeigt Verbreitung von Ransomware und das Potenzial KI-gestützter Cyberabwehr.

15 Stunden ago

Chatbot für nachhaltigen Lebensmittelkauf

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln ist allzu oft ein Buch mit sieben Siegeln. Ein bayrisches Forschungsprojekt…

2 Tagen ago

KI-gestützte Flugsicherung auf Vertiports

Wie schützt man Landeplätze für Flugtaxis? Forschende am Fraunhofer-Institut entwickeln gerade ein passendes Sensornetzwerk.

2 Tagen ago

9 von 10 Pornokonsumenten haben ungeschützten Cyberverkehr

3 Prozent der Befragten gucken Inhalte sogar im Büro. Lediglich 6 Prozent schützen sich mit…

2 Tagen ago

Sind Smartphones auch ohne Apps denkbar?

Warum sich noch mit Details beschäftigen? Ende Februar will die Telekom zeigen, wie ein KI-Assistent…

2 Tagen ago