Categories: CloudCloud-Management

Ausfall bei Cloudflare

Cloudflare ist eines der größten Content Delivery Networks (CDNs). Das US-amerikanische Unternehmen bietet außerdem Schutz vor verteilten Denial-of-Service-Attacken auf Online-Domains, Geschwindigkeitsoptimierung und verschiedene Cybersicherheitsdienste. Das Unternehmen zählt weltweit Millionen von Kunden, darunter auch große Unternehmen.

Am Dienstagmorgen fielen plötzlich eine Reihe von Websites und Online-Diensten aus, darunter Feedly, Cloudflare selbst, Blogs, Kryptowährungsdienste und mehr. Ironischerweise bedeutete dies auch, dass Down-Detectors – Websites, die dazu dienen, den Status einer anderen Domain zu überprüfen, mit der man Probleme bei der Verbindung hat – ebenfalls offline gingen.

Angesichts des Umfangs und der Größe der Aktivitäten von Cloudflare ist das gesamte Internet betroffen, wenn das Netzwerk des Unternehmens ausfällt. In einem Update um 7.43 Uhr UTC teilte das Serviceteam von Cloudflare mit, dass sie „weit verbreitete Probleme mit unseren Diensten und/oder unserem Netzwerk“ untersuchen würden. Laut der Cloudflare-Statusseite ist die Cloudflare-API derzeit offline.

„Benutzer können Fehler oder Zeitüberschreitungen beim Erreichen des Netzwerks oder der Dienste von Cloudflare erleben. Wir werden diese Statusseite aktualisieren, um den Umfang der Auswirkungen zu klären, während wir die Untersuchung fortsetzen.“

In einem weiteren Update etwa 30 Minuten später, sagte Cloudflare: „Das Problem wurde identifiziert und ein Fix wird gerade implementiert.“

Cloudflare hat die Situation als „kritischen P0“-Vorfall beschrieben – eine Situation, die grob als dringendes Problem erster Priorität beschrieben wird. Darüber hinaus sagte das Unternehmen, dass der Vorfall die Konnektivität im Cloudflare-Netzwerk in „weiten Regionen“ beeinträchtigt hat, was zu 500 Fehlern führte.  „Der Vorfall wirkt sich auf alle Data-Plane-Services in unserem Netzwerk aus“, so das Unternehmen weiter.

Um 8.20 Uhr teilte Cloudflare mit, dass das Problem behoben wurde und „wir die Ergebnisse überwachen“. Es scheint, dass der Dienst für einige Websites und Online-Plattformen, die aufgrund des Problems im Cloudflare-Netzwerk offline waren, wiederhergestellt wurde.

Um 9.13 Uhr zeigte die Aktualisierungsseite von Cloudflare, dass alle Dienste jetzt wieder funktionieren.

Update 11.15 Uhr: Cloudflare erklärte gegenüber ZDNet: „Heute früh gab es bei Cloudflare einen Ausfall in Teilen unseres Netzwerks. Dies war nicht das Ergebnis eines Angriffs. Eine Netzwerkänderung in einigen unserer Rechenzentren hat dazu geführt, dass ein Teil unseres Netzwerks nicht mehr verfügbar war.

Aufgrund der Art des Vorfalls hatten Kunden möglicherweise Schwierigkeiten, Websites und Dienste, die auf Cloudflare angewiesen sind, von ca. 6.28 – 7.20 Uhr UTC zu erreichen. Cloudflare arbeitete innerhalb weniger Minuten an einer Lösung des Problems, und das Netzwerk läuft jetzt wieder normal. Angesichts der Größe von Cloudflare und des Prozentsatzes des Internets, der auf unser Netzwerk angewiesen ist, ist es wichtig, dass wir bei Problemen offen und transparent darlegen, was passiert ist, warum es passiert ist und was wir tun, um sicherzustellen, dass es nicht wieder passiert.“

Update 15.32 MESZ

Cloudflare hat folgende Erklärung an ZDNet Deutschland abgegeben:

„Heute früh kam es bei Cloudflare zu einem Ausfall in Teilen unseres Netzwerks. Das war nicht das Ergebnis eines Angriffs.

Eine Netzwerkänderung in einigen unserer Rechenzentren führte dazu, dass ein Teil unseres Netzwerks nicht verfügbar war. Aufgrund der Art des Vorfalls hatten Kunden möglicherweise Schwierigkeiten, Websites und Dienste zu erreichen, die auf Cloudflare angewiesen sind, und zwar von ungefähr 0628-0720 UTC. Cloudflare hat innerhalb von Minuten an einer Lösung gearbeitet, und das Netzwerk läuft jetzt wieder normal. Angesichts der Größe von Cloudflare und des Prozentsatzes des Internets, der auf unser Netzwerk angewiesen ist, ist es wichtig, dass wir bei Problemen offen und transparent darüber sprechen, was passiert ist, warum es passiert ist und was wir tun, um sicherzustellen, dass es nicht wieder passiert.

Cloudflare hat soeben einen Bericht auf seinem Blog veröffentlicht. Dort finden Sie Details zum Ausfall.“

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Gefahren im Foxit PDF-Reader

Check Point warnt vor offener Schwachstelle, die derzeit von Hackern für Phishing ausgenutzt wird.

4 Tagen ago

Bitdefender entdeckt Sicherheitslücken in Überwachungskameras

Video-Babyphones sind ebenfalls betroffen. Cyberkriminelle nehmen vermehrt IoT-Hardware ins Visier.

4 Tagen ago

Top-Malware in Deutschland: CloudEye zurück an der Spitze

Der Downloader hat hierzulande im April einen Anteil von 18,58 Prozent. Im Bereich Ransomware ist…

4 Tagen ago

Podcast: „Die Zero Trust-Architektur ist gekommen, um zu bleiben“

Unternehmen greifen von überall aus auf die Cloud und Applikationen zu. Dementsprechend reicht das Burg-Prinzip…

4 Tagen ago

Google schließt weitere Zero-Day-Lücke in Chrome

Hacker nutzen eine jetzt gepatchte Schwachstelle im Google-Browser bereits aktiv aus. Die neue Chrome-Version stopft…

4 Tagen ago

Hacker greifen Zero-Day-Lücke in Windows mit Banking-Trojaner QakBot an

Microsoft bietet seit Anfang der Woche einen Patch für die Lücke. Kaspersky-Forscher gehen davon aus,…

4 Tagen ago