IT-Sicherheit-Unternehmen mit innovativen Konzepten

Der Markt für IT-Sicherheitslösungen wächst. Mit der Komplexität der von Unternehmen genutzten Netzwerke wächst der Bedarf an möglichst effizienten IT-Sicherheitsinstrumenten. Die hier vorgestellten Unternehmen stehen exemplarisch für innovativen Technologien, die es ermöglichen, Unternehmen vor Cyber-Angriffen zu schützen und so hohe wirtschaftliche bzw. finanzielle Schäden zu verhindern. Der Bereich der IT-Sicherheit wächst, weil die Herausforderungen, die sich durch die immer stärkere Vernetzung und die so entstehenden „Einfallstore“ für professionelle Cyberkriminelle, ebenfalls rasant entwickeln.

Link11: So funktioniert Schutz von Webservern und Infrastukturen

Eines der erfolgreichsten Unternehmen im Bereich Cybersecurity in Europa ist Link11. Das 2005 gegründete Unternehmen hat sich vor allem im Bereich des Schutzes von Webservern und Infrastrukturen vor Cyber-Angriffen eine führende Stellung erarbeitet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main unterhält weltweit Standorte, u.a. in Europa, Nordamerika und Asien.

Mit cloudbasierten IT-Sicherheitsleistungen unterstützt Link11 seine Kunden in mehrfacher Hinsicht. Ziel ist es, die Cyber-Resilienz von Unternehmensnetzwerken und kritischen Anwendungen maximal zu stärken. Zur Produktpalette von Link11 gehört eine große Bandbreite an Sicherheitsleistungen: U. a. ein effizienter Web- und Infrastruktur-DDoS-Schutz, ein intelligentes Bot-Management sowie Zero-Touch-WAF und Secure-CDN-Services.

Zahlreiche Analysten (z. B. Gartner oder Frost & Sullivan) geben Link11 sehr gute Noten. Vor allem die in Bezug auf Präzision, Geschwindigkeit und Service Levels einzigartige, qualitativ hochwertige Absicherung über alle relevanten OSI-Layer und gegen sämtliche, auch unbekannte Formen von DDoS-Attacken innerhalb von Sekunden hinterlässt zufriedene Kunden und Experten. Die technische Grundlage bildet der patentierte DDoS-Schutz. Er nutzt maschinelles Lernen und eine konsequente Automation.

Link11 verfügt über ein eigenes weltweites Multi-Terabit-Netzwerk, das aus momentan 43 PoPs (Points Of Presence) besteht. Dieses Netzwerk verbindet die DDoS-Filter-Cluster und CDN Nodes miteinander. Von einem unternehmenseigenen Security-Operations-Center wird dieses Netzwerk rund um die Uhr kontrolliert und überwacht.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) führt Link11 als qualifizierten Anbieter für den DDoS-Schutz von kritischer Infrastruktur. Link11 erfüllt hierbei im Vergleich zu einigen anderen gelisteten Anbietern sämtliche Anforderungskriterien. Damit bestätigt das Unternehmen höchste Standards im Bereich der Datensicherheit. Darüber hinaus hat Link11 seit seiner Gründung immer wieder zahlreiche Auszeichnungen für seine innovativen Lösungen und seine geschäftliche Entwicklung erhalten.

WebID Solutions GmbH: Passgenaue Lösungen im Bereich der Online-Identifikation

Wer als Unternehmen nach Lösungen sucht, seine Kunden auch ohne persönlichen Kontakt zu identifizieren, der trifft irgendwann auf die WebID Solutions GmbH. Das im Jahre 2012 gegründete Unternehmen gilt in Europa als einer der führenden Innovationstreiber, wenn es um Digitale Identitäten (True Identity), rechtskonforme Online-Signaturverfahren oder ähnliche Identifikationsprodukte geht.

Zu den wichtigsten Lösungen, die von Gründer und Co-CEO Frank S. Jorga und seinem Unternehmen entwickelt wurden, zählen vor allem VideoIdent, eID Ident (Identifikation via Personalausweis), Konto Ident (über das Einloggen ins Online Banking) , AVS (Online-Altersprüfung), AI Ident(Identifikation mithilfe von KI und Biometrie), True Ident (Identifikation mithilfe der digitalen Identität) sowie QES (Qualifizierte Elektronische Signatur).

Die WebID Solutions GmbH darf hinsichtlich der GwG-konformen Video-Identifikation (Geldwäschegesetz) als Pionier gelten. Für seine Kunden entwickelt das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für die Online-Legitimation. So ist es möglich, unterschiedlichste Informationen zu verifizieren. Mittels dem von WebID Solutions entwickelten Verfahren namens VideoIdent kann jeder relevante Vorgang online durchgefphrt werden

Die von WebID Solutions angebotenen Produkte erfüllen sämtliche rechtlichen Vorgaben und damit alle geforderten und notwendigen Sicherheitsstandards. WebID möchte expandieren und ist auf dem Weg, in den USA und in Indien Fuß zu fassen. Die Liste der namhaften Kunden ist lang. So kann das global agierende Unternehmen u.a. ABN AMRO (moneyou), Allianz, AMAG und Barclaycard zu seinen Kunden rechnen. Aber auch die BAWAG- Group, BNP Paribas, Check24, Deutsche Bank-Gruppe, DKB sowie ING, MMOGA, Santander, Sparda-Banken, Swisscom, Targobank und Vodafone nutzen die von WebID Solutions entwickelten Verfahren.

Akamai: BoT-Management via Edge-Plattform

Das im Jahre 1998 gegründete Unternehmen Akamai gilt als führender Anbieter im Bereich der Edge-Plattformen und kann auf namhafte Kunden wie Lufthansa, Topcon, Suntory Business Systems, Taichung Bank, Yatra oder Smilegate verweisen. Das Alleinstellungsmerkmal ist die Edge-Plattform des Unternehmens.

Das Dienstleistungsportfolio von Akamai deckt die Bereiche Sicherheit, Content Delivery (CDN), Edge Computing sowie Branchenspezifische Lösungen ab. Vor allem der Bereich der IT-Sicherheit ist für Kunden interessant. Hier werden von Akamai Lösungen wie App & API Protector und Edge DNS als Lösungen angeboten.

Der App & API Protector stellt sozusagen eine ganzheitliche WAAP-Lösung (Web Application and API Protection) dar. Die Vernetzung der Welt hat leider auch zur Folge, dass es immer mehr Attacken auf Geschäftsprozesse im Bereich Webanwendungen gibt. Zudem steigt die Zahl von API-Missbräuchen und eingesetzten Bots. Der App & API Protector von Akamai ist in der Lage, die unternehmenseigene Strategie zur Stärkung der Informationssicherheit zu optimieren und gibt gleichzeitig die Möglichkeit, Risiken zu identifizieren. Dadurch ist der Kunden dann in der Lage, bestehende Sicherheitslücken zu schließen und auf diese Weise Web- und API-basierte Hackerattacken abzuwehren.

Akamai gilt unter Experten auch als eines der marktführenden Unternehmen im Bereich DNS.  Die Aufgabe eines DNS-Servers besteht bekanntlich darin, Namensanforderungen in IP-Adressen zu übersetzen und gleichzeitig zu steuern, welchen Server der jeweilige Endbenutzer erreicht, sobald er einen Domain-Namen in seinen Webbrowser eingibt. Hier sorgt Akamai dafür, dass sich seine Kunden auf eine ununterbrochene DNS-Verfügbarkeit von geschäftskritischen DNS verlassen können, selbst bei hoher DNS-Auslastung aufgrund von hohem Traffic.

Die Garantie der DNS Verfügbarkeit ist auch hinsichtlich der steigenden Zahl von DDoS-Angriffen von großer Bedeutung. Diese Attacken arbeiten mithilfe einer orchestrierten Überlastung durch unzählige Anfragen. Die von Akamai bereitgestellte Edge DNS arbeitet mit segmentierter IP-Anycast-Architektur. Das bedeutet, sie unterteilt die zugehörigen Nameserver sowie Points of Presence in unterschiedliche IP-Anycast-Clouds. Zudem nutzt Edge DNS mehrere DDoS-Kontrollen. Edge DNS steht als verwalteter DNS-Service zur Verfügung.

Imperva: Sicherheit auf höchstem Niveau

Unabhängig davon, ob ein Unternehmen Lösungen im Bereich Anwendungs-, Netzwerk- oder Datensicherheit sucht oder Unterstützung beim Thema Sicherheitsautomatisierung oder bei der Optimierung der eigenen cloudnativen Sicherheit benötigt, das Unternehmen Imperva bietet die entsprechenden Lösungen an. Das 2002 von Shlomo Kramer im US-amerikanischen San Mateo gegründete Unternehmen ist auf Cybersicherheitssoftware sowie die dazugehörigen Dienste spezialisiert.

Für Unternehmensnetzwerke, die sich über Büros, Rechenzentren und Cloud-Anbieter verteilen, ist die ständige, störungsfreie Verfügbarkeit der darin gespeicherten Daten und Anwendungen von größter Bedeutung. Jede Verlangsamung oder gar ein Ausfall kann einen enormen wirtschaftlichen Schaden nach sich ziehen. Imperva ist sich der Tatsache bewusst, dass moderne Netzwerke sehr komplexe Gebilde sind, die sich aus Hardware, Software bzw. virtuellen Anwendungen und Cloud-Infrastrukturen zusammensetzen können. Auf diese Strukturen finden verstärkt Cyberattacken statt, z. B. in Form von DDoS-Attacken, DNS-Hijacking oder auch Phishing-Angriffe. Imperva stellt mit seinen Services nicht nur eine größtmögliche Verfügbarkeit sicher. Es bietet auch ein branchenweit führendes 3-Sekunden-SLA zum Zweck einer DDoS-Reduzierung sowie der Minimierung der dadurch entstehenden Wirkungen auf das Unternehmen an. Mittels einer sogenannten DNS-Auflösung ist es möglich unerwünschten Datenverkehr herauszufiltern und ausschließlich Anfragen zuzulassen, die als legitim eingestuft werden.

Die aus den Dienstleistungen von Imperva entstehenden Vorteile sind vielfältig. Beispielsweise lassen sich mit ihnen Ausfallzeiten vermeiden, weil sämtliche Versuche, das Netzwerk auszuschalten, abgewehrt werden. Zudem ist Imperva in der Lage die genutzte Bandbreite zu reduzieren, wodurch sich die Kosten senken lassen. Darüber hinaus gewährleisten die Services den Endnutzern einen wesentlich schnelleren Zugang zu allen benötigten Ressourcen. Dies gilt weltweit.

Über das sogenannte Content Delivery Network (CDN) damit verbundene Anwendungen wie Content Caching, Load Balancing und Failover ist das Unternehmen außerdem in der Lage, Anwendungen und auch Inhalte absolut sicher rund um die Welt zu verteilen.

Roger Homrich

Recent Posts

OCSF: Neuer Standard für Cybersicherheit

Eine Koalition aus der Cybersicherheits- und Technologiebranche hat ein Open-Source-Projekt angekündigt, um Datensilos zu durchbrechen,…

5 Stunden ago

Container auf der Überholspur

Container werden immer populärer, denn damit können Entwickler Anwendungen auf der Grundlage eines kontinuierlichen Entwicklungsmodells…

5 Stunden ago

So erkennen Sie Deepfakes

Deepfakes werden bei Cyberkriminellen immer beliebter. Um sich zu schützen, können Sie diese Schwachstellen in…

11 Stunden ago

Sicherer surfen mit Microsoft Edge

Der Browser Microsoft Edge bietet erweiterte Sicherheitsfunktionen, die beim Surfen im Internet und beim Besuch…

11 Stunden ago

Modernes Schwachstellen-Management

Die Sicherheit für Informationstechnologie (IT) ist etabliert, aber bei Operational Technologie (OT) ist noch vieles…

1 Tag ago

So wehren Sie DDoS-Angriffe ab

Distributed-Denial-of-Service (DDoS)-Attacken werden immer gefährlicher. Wie Unternehmen mit dieser Gefahr umgehen sollten, schildert Security-Spezialist Steffen…

1 Tag ago