Windows 10: Neue Version im Dev Channel

Microsoft Windows 10 Insider Preview Build 21313 erweitert die Funktion „Nachrichten und Interessen“ in der Taskleiste auf weitere Sprachen und internationale Märkte. Der News- und Interessen-Feed umfasst Nachrichten, Wetter und personalisierte Informationen in der Taskleiste. Zuvor war dies nur in den USA, Kanada, Großbritannien, Australien und Indien verfügbar.

Der Nachrichten- und Interessen-Feed erkennt automatisch die Sprache und den Standort eines Windows 10 Anwenders und liefert Inhalte von lokalen Verlegern und Datenanbietern. Um Anwendern das Ausschalten von Nachrichten und Interessen deutlicher zu machen, änderte Microsoft die Option „Versteckt“ im Kontextmenü der Taskleiste in „Ausschalten“.

Build 21313 wird aufgrund eines App-Kompatibilitätsproblems nicht für ARM64-Geräte angeboten. Microsoft hofft, ARM64-Geräte mit dem nächsten Update integrieren zu können, sobald das Problem behoben ist. Mit Build 21313 wird der neue Browser Microsoft Edge auf der Basis von Chromium den alten Browser Microsoft Edge Legacy ersetzen.

Für Anwender, die in ostasiatischen Sprachen schreiben, hat Microsoft an einer modernen Version seines Input Method Editors (IME) gearbeitet. Die neuen IMEs erhalten einen Acryl-Hintergrund und Unterstützung für dunkle Themen, optimierte Schriftgröße und schnellen Zugriff auf Emoji.

Microsoft hat auch Verbesserungen an der Animation zum Starten einer App vorgenommen, ebenso wie Verbesserungen an der neuen Kandidatenleiste auf Touch-Tastaturen, die darauf abzielen, diese zu entrümpeln. Sie zeigt nun nur noch fünf Kandidaten an und zentriert diese oberhalb der Tastatur.

Microsoft hat damit begonnen, die neue Sprachtipp-Erfahrung an alle Insider im Dev Channel auszurollen. Zudem gibt es neue Designs des Zwischenablageverlaufs innerhalb der Emoji-Auswahl.  Außerdem wird die Möglichkeit, einen Bildschirmausschnitt direkt in einen Ordner im Datei-Explorer zu kopieren und einzufügen, aufgrund eines von Windows Insidern entdeckten Problems vorübergehend entfernt. Neu gestaltet ist das Narrator-Symbol als Ausdruck von mit Microsofts laufenden Bemühungen, das Aussehen seiner Icons ohne Hintergrundkacheln zu modernisieren.

Auf der Seite der Fehlerbehebungen hat Microsoft mehrere Probleme mit der Benutzerfreundlichkeit und der Leistung in den Nachrichten und Interessen bereinigt, insbesondere im Zusammenhang mit der Funktionalität. Weitere Korrekturen betreffen die Zuverlässigkeit von ALT + Tab, Outlook, Remotedesktopverbindung, VPN-Profile, Windows Update, die Einstellungs-App, die Xbox Game Bar, die Spracheingabe und die Auswahl von GIFs über die Touch-Tastatur.

ANZEIGE

Kollaborationsplattform Slack: Effizient arbeiten – egal von wo

Vor COVID-19 war Remote-Work für viele Unternehmen fast undenkbar. Heute haben sie erkannt, dass es sehr gut funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit der Kollaborationslösung Slack auf die veränderten Arbeitsbedingungen optimal reagieren können.

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Plus 8 Prozent: Gartner hebt Prognose für IT-Ausgaben an

Sie steigt auf 8 Prozent Wachstum in diesem Jahr. Der Bereich IT-Services wächst in diesem…

9 Stunden ago

Hacker verbreiten neue Windows-Backdoor per Word-Add-in

Die Hintermänner stammen mutmaßlich aus Russland und haben staatliche Unterstützung. Die Backdoor Kapeka wird seit…

10 Stunden ago

Brand-Phishing: Microsoft und Google im ersten Quartal weiter führend

Cyberkriminelle haben auf Zahlungs- und Zugangsdaten abgesehen. LinkedIn landet auf dem ersten Platz. Zudem verhelfen…

11 Stunden ago

Firefox 125 verbessert PDF Viewer und Sicherheit

Texte können nun im PDF Viewer farblich markiert werden. Firefox blockiert zudem mehr verdächtige Downloads…

17 Stunden ago

KI-Gesetz: EU macht ernst mit Risikomanagement und Compliance

Unternehmen haben nicht mehr viel Zeit, ihre KI-fähigen Systeme zu katalogisieren und zu kategorisieren, sagt…

17 Stunden ago

Generative KI-Assistenten für HR

Vee ermöglicht HR-Verantwortlichen transparente Übersicht über ihre Belegschaft.

18 Stunden ago