Urteil: Visa muss Wikileaks Spenden weiterleiten

von Bernd Kling

Islands oberstes Gericht verfügt die Aufhebung der seit 2010 bestehenden Wikileaks-Sperre. Die Whistleblower-Organisation bereitet ähnliche juristische Maßnahmen in anderen Ländern vor. Bei der Europäischen Union hat sie eine formelle Beschwerde gegen Visa und MasterCard eingereicht. weiter

Wikileaks-Informant Bradley Manning legt Teilgeständnis ab

von Stefan Beiersmann

Er erklärt sich in zehn von 22 Anklagepunkten für schuldig. Mit der Weitergabe der Geheimdaten wollte er angeblich eine Debatte über die US-Außenpolitik anstoßen. Er kritisiert vor allem das Vorgehen der USA im Nahen Osten. weiter

Aaron Swartz könnte Quelle von Wikileaks gewesen sein

von Bernd Kling

Laut Wikileaks unterstützte der verstorbene Internet-Aktivist Wikileaks und stand in Verbindung mit Julian Assange. Auch der Secret Service soll zu Aaron Swartz ermittelt haben. Die überzogene Strafverfolgung von Swartz steht parteiübergreifend in der Kritik. weiter

Operation Free Assange hackt britische Polizei-Server

von Florian Kalenda

Es handelt sich um Mitarbeiter- und Kontaktlisten auf Servern wie police.uk. Dem Hacker zufolge fanden sich die Datenbanken bei Amazon Web Services. Die Polizei glaubt nach ersten Untersuchungen nicht an Zugriffe auf Geheiminformationen. weiter

Anonymous greift britische Regierungsseiten an

von Bernd Kling

Die Website des britischen Justizministeriums waren stundenlang nicht erreichbar. Anonymous bekannte sich zur "Operation Free Assange". DDoS-Angriffe galten auch weiteren Regierungsseiten. weiter

Julian Assange: Die Hexenjagd der USA muss enden

von Bernd Kling

Der Wikileaks-Gründer spricht vom Balkon der ecuadorianischen Botschaft aus. Er fordert ein Ende des "Krieges gegen Whistleblower". Den in den USA inhaftierten Bradley Manning nennt er einen Helden. weiter

Ecuador gewährt Julian Assange politisches Asyl

von Björn Greif

Damit stellt sich das südamerikanische Land offen gegen die britische Regierung. Diese will den Wikileaks-Gründer an Schweden ausliefern, wo er sich wegen angeblicher Sexualdelikte verantworten muss. Assange befürchtet, von dort an die USA überstellt zu werden. weiter

Wikileaks erneut nach DDoS-Angriff offline

von Björn Greif

Die Attacke läuft seit Ende letzter Woche und richtet sich auch gegen Spiegelserver sowie Unterstützer-Websites. Inzwischen hat sich eine Gruppe namens "Anti Leaks" zu den Angriffen bekannt. Sie bezeichnet Julian Assange als "Kopf einer neuen Art von Terroristen". weiter

Wikileaks nimmt wieder Spenden über Kreditkarten entgegen

von Bernd Kling

Es umgeht die Blockade von VISA und MasterCard über das französische System Carte Bleue. Nach veröffentlichten Transparenzberichten könnte die Whistleblower-Site schon bald ihre finanziellen Reserven aufgebraucht haben. weiter