IE10 setzt auf offene statt proprietäre Grafikstandards

von Anita Klingler

Deshalb rät Microsoft Entwicklern davon ab, weiterhin mit VML und DX-Filtern zu arbeiten. Beide Techniken werden im Internet Explorer 10 nicht mehr unterstützt. Sie stehen nur noch in den Dokumentenmodi zur Verfügung. weiter

W3C veröffentlicht Entwürfe für Do-Not-Track-Standards

von Anita Klingler

Sie sollen bis Mitte 2012 verabschiedet werden. Technisch setzt das W3C auf im HTML-Header festgelegte Präferenzen und eine von Scripts lesbare DOM-Eigenschaft. Nutzer sollen sich schützen können, ohne dass Internetwerbung hinfällig wird. weiter

Browser-Test Acid3 an neue Webstandards angepasst

von Anita Klingler und Stephen Shankland

Die überarbeitete Version testet jetzt auch DOM-Features wie DOM Events und DOM Range samt dazugehöriger APIs. SVG-Grafiken und -Animationen könnten künftig wegfallen. Dadurch soll Acid3 die Entwicklung von Standards nicht mehr einschränken. weiter

Enisa: Webstandards des W3C sind ein Sicherheitsrisiko

von Bernd Kling und Tom Espiner

Die für Netzwerksicherheit zuständige EU-Behörde geht von über 50 Schwachstellen aus. Sie könnten es Angreifern erlauben, Informationen zu entwenden und sogar eine Sandbox auszuhebeln. Das W3C will die Probleme analysieren. weiter

Deutsches W3C-Büro kündigt öffentlichen Aktionstag an

von Anita Klingler

Er findet am 19. September in der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Mitveranstalter ist Xinnovations. Im Zentrum der Diskussion stehen die Voraussetzungen für ein "Web für alle", etwa eine einfache Sprache. weiter

W3C öffnet HTML 5 offiziell zur Prüfung

von Anita Klingler und Stephen Shankland

Der Standard hat den sogenannten "Last Call"-Status erreicht. Unternehmen können jetzt ihre Kritik sowie Vorschläge einbringen. Bis 31. Januar 2011 will das Konsortium sie abarbeiten und gegebenenfalls die Spezifikation überarbeiten. weiter

World Wide Web Consortium zählt 35 neue Mitglieder

von Anita Klingler und Stephen Shankland

Dazu gehören Facebook, LG und Sony. Laut W3C-CEO Jeff Jaffe stehen die Beitritte für ein wachsendes Interesse an HTML. Er versucht, das Konsortium flexibler zu machen und seine Relevanz zu erhöhen. weiter

W3C entwickelt Peer-to-Peer-Standard für Browser

von Stefan Beiersmann und Tom Espiner

Eine Arbeitsgruppe entwirft dafür APIs, die Audio, Video und Kommunikation unterstützen. Laut Opera erschweren Peer-to-Peer-Verbindungen eine staatliche Zensur der Online-Kommunikation, da es keinen zentralen Punkt zur Abschaltung mehr gibt. weiter

W3C diskutiert Datenschutzmaßnahmen in IE9

von Florian Kalenda und Lance Whitney

Microsofts "Tracking Protection Lists" könnten zum Standard erhoben werden. Bis Ende April haben alle Parteien Zeit, Stellungnahmen abzugeben. Dann will das W3C sein weiteres Vorgehen bei einem Treffen festlegen. weiter

W3C will Spezifikation von HTML 5 bis 2014 fertigstellen

von Anita Klingler und Stephen Shankland

Es ermutigt ausdrücklich zu Vorabtests. Diesen Mai kommt der erste "Last Call"-Entwurf, in dem alle wesentlichen Funktionen enthalten sind. Danach beginnt parallel schon die Arbeit am Nachfolger HTML.next. weiter

W3C eröffnet deutsch-österreichisches Büro in Berlin

von Anita Klingler

Es befindet sich in den Projekträumen des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz. Das W3C besitzt nun weltweit 18 Regionalbüros. Damit verstärkt es seine Marketingbemühungen rund um HTML 5. weiter

W3C plant Touchscreen-Spezifikation für Web-Anwendungen

von Anita Klingler und Stephen Shankland

Einen ersten Entwurf hat das Konsortium jetzt veröffentlicht. Als Basis dient die Mobilversion von Apples Browser Safari. Der Standard soll definieren, wie ein Browser Informationen an eine Web-App weiterleitet. weiter

W3C rudert zurück: HTML-5-Logo steht nur noch für HTML 5

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Die FAQ enthält jetzt eine eindeutige Formulierung. Die optionalen Icons sollen nun verwendet werden, um auf verwandte Technik hinzuweisen - etwa CSS3 oder SVG. Entwickler hatten gegen eine umfassende Nutzung des Begriffs protestiert. weiter

W3C stellt HTML-5-Logo vor

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Es steht allerdings - etwas verwirrend - nicht nur für HTML 5. Icons sollen zusätzliche Schwerpunkte wie Grafik oder offline hervorheben. Das W3C möchte damit auch für seine eigene Arbeit werben. weiter

Standardisierungsgremien streiten über HTML 5

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Die Entwürfe von W3C und WHATWG divergieren in Einzelpunkten. Diskussionen darüber arten immer öfter aus. Es besteht die Gefahr unterschiedlicher Implementierungen in verschiedenen Browsern. weiter

W3C arbeitet an Webcam-Schnittstelle für HTML 5

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Ein neuer Entwurf beschreibt das Element "Device". Die WHATWG verfolgt einen generischeren Ansatz als das W3C. Sie erwägt, auch Zugriff auf Media-Player oder Drucker zuzulassen. weiter

Neuer W3C-Standard definiert Dateizugriff von Browsern

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Die "File API" sieht Uploads mehrerer Dateien gleichzeitig vor. Der Browser soll während Transfers nutzbar bleiben. Die API ist zu HTML 5 sowie Web Workers kompatibel. In Firefox 3.6 ist sie schon größtenteils umgesetzt. weiter

W3C holt Apple-Manager in den Vorstand der HTML-Gruppe

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Mach dem Rücktritt von Microsoft-Mitarbeiter Chris Wilson gibt es zweifachen Ersatz. Neben Maciej Stachowiak von Apple ist dies Paul Cotton von Microsofts Web-Standards-Team. Tim Berners-Lee begründet das mit der vielen anliegenden Arbeit. weiter