Googles öffnet Unternehmen iMessage-Rivalen RCS für Android

von Martin Schindler

DHL und Booking.com gehören zu den ersten Unternehmen, die RCS-Messages über die Google-Plattform für die Kundenkommunikation über SMS nutzen. Für Google ist dies ein weiterer Versuch, die eigenen Dienste und Technologien im Unternehmensumfeld zu etablieren. weiter

HD Voice: Telefónica und Deutsche Telekom verbessern Sprachqualität

von Bernd Kling

Die sprachoptimierte HD-Telefonie war bislang überwiegend nur in den eigenen Netzen verfügbar. HD Voice wird jetzt schrittweise für Gespräche zwischen den Mobilfunknetzen von Telefónica und Telekom eingeführt. Telefónica plant außerdem die Freischaltung in weitere Netze. weiter

Telefónica startet neue O2 Free-Tarife mit bis zu 25 GByte

von Anja Schmoll-Trautmann

Der neue O2 Free M bietet 10 GByte Datenvolumen für 29,99 Euro im Monat, Telefon- und SMS-Flat sowie EU-Datenroaming inklusive. Im O2 Free L gibt es 20 GByte für 39,99 Euro, mit dem O2 Free XL-Paket 25 GByte für 49,99 Euro. weiter

Telefonica Deutschland erweitert mobiles O2 Business-Portfolio

von Anja Schmoll-Trautmann

Telefónica Deutschland erweitert sein O2 Free Business-Portfolio und bietet ab dem 18. September bis zu 30 GByte monatliches Highspeed-Datenvolumen. Für Unternehmen, deren Mitarbeiter geringe Datenmengen benötigen, erweitert Telefónica Deutschland darüber hinaus sein Portfolio um die neuen O2 Business Basic-Tarife. weiter

Telefónica Deutschland führt Self Organizing Network ein

von Anja Schmoll-Trautmann

Mit dem Self Organizing Network (SON) startet Telefónica Deutschland eine neue Technologie, die dafür sorgt, dass sich das Mobilfunknetz des Unternehmens eigenständig, zeitnah und flexibel an veränderte lokale Gegebenheiten anpasst. weiter

Telefónica bietet neue O2 Prepaid-Tarife mit EU-weit gültigem Datenvolumen

von Anja Schmoll-Trautmann

Mit den neuen Prepaid-Tarifen können Kunden ab März auch in EU-Ländern surfen, streamen und chatten. O2 Prepaid Smart bietet für 9,99 Euro im Monat unter anderem 1 GByte Datenvolumen, der Tarif O2 Prepaid All-in für 19,99 Euro 1,5 GByte Datenvolumen und eine Flatrate für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze. weiter

O2: Voice over WiFi jetzt auch für iPhones freigeschaltet

von Anja Schmoll-Trautmann

WLAN-Telefonie ohne zusätzliche App ist bei O2 für Vertragskunden seit September mit dem Sony Xperia X Compact möglich. Nun werden auch iPhone 6 und iPhone 7 unterstützt. Weitere zu Voice over WiFi kompatible Endgeräte sollen in den kommenden Monaten folgen. weiter

Telefónica Deutschland startet O2 Banking

von Anja Schmoll-Trautmann

Die App für das erste komplett mobile Bankkonto eines Mobilfunkanbieters steht ab sofort für Android- und iOS-Nutzer zum kostenlosen Download bereit. O2 Banking bietet Überweisungen per Mobilfunknummer, kleinere Sofortkredite, umfangreiche Sicherheitsfeatures und vieles mehr. weiter

Telefónica-Marke Blau stellt erweitertes Postpaid-Tarifportfolio vor

von Björn Greif

In den ersten 24 Monaten der Vertragslaufzeit erhalten Kunden ab 19. Juli bis zu 3,3-mal mehr Highspeed-Volumen als bisher. An den Preisen soll sich dadurch nichts ändern, was aber nur teilweise zutrifft. Das Angebot Blau L für monatlich 12,99 Euro umfasst künftig zunächst 1,5 GByte Datenvolumen und dann 450 MByte. weiter

Telefónica überführt Kunden von Simyo zu Blau

von Björn Greif

Sie werden in den kommenden Monaten schrittweise umgestellt. Dabei sollen sie zum bisherigen Preis die gleiche Leistung erhalten. Die Vertragskonditionen, Laufzeiten und Rufnummern ändern sich nicht, sondern lediglich der Name der Tarife. Die aktuellen Simyo-Tarife laufen zum Monatsende aus. weiter

Telefónica überarbeitet Base-Tarife

von Björn Greif

Als reines Online-Angebot zielt das neue Portfolio auf "netzaffine und preisbewusste Neukunden". Sie können ab sofort zwischen den vier Tarifstufen Light, Pur, Plus und Pro wählen. Allen gemein ist eine Telefon-Flatrate und ein begrenztes LTE-Datenvolumen mit maximal 21,6 MBit/s. weiter

Telefónica droht Zwangsgeld wegen überhöhter Roaminggebühren

von Björn Greif

Obwohl die EU einen Maximalzuschlag von 5 Cent pro Gesprächsminute auf den gebuchten Inlandstarif vorsieht, berechnet Telefónica teilweise 20 Cent pro Minute für Anrufe im EU-Ausland. Unter Androhung eines Zwangsgeldsverfahrens fordert die Bundesnetzagentur es daher auf, "die Verordnungskonformität unverzüglich herzustellen". Betroffene Kunden könnten die überhöhten Gebühren erstattet bekommen. weiter

Telefónica schafft Roaminggebühren bei „O2 on Business“-Tarifen ab

von Björn Greif

Alle Tarifstufen enthalten neuerdings eine "EU-Roaming Flat", die alle Anrufe innerhalb eines EU-Landes sowie nach Deutschland umfasst. Für Gespräche in andere Länder gibt es unterschiedlich viele Freiminuten. Zudem unterstützen alle Tarife jetzt die maximale LTE-Geschwindigkeit von 50 MBit/s. weiter