US-Frequenzauktion: Google entscheidet gegen Teilnahme

von Florian Kalenda

Mit Project Fi ist Google in den USA selbst als Provider aktiv: "Wie alle, die an verbesserter Netzanbindung und gerechten Zugangsbedingungen interessiert sind, werden wir die anstehende Versteigerung von Funkspektrum genau beobachten." 2008 nahm es einmal an einer Frequenzauktion teil. weiter

Chef von T-Mobile USA entschuldigt sich bei EFF

von Florian Kalenda

Die EFF hatte T-Mobile wegen Drosselung von Video kritisiert. John Legere zufolge steht für T-Mobile und EFF gleichermaßen der Verbraucher im Mittelpunkt. T-Mobile "unterstützt absolut" die Netzneutralitätsregeln der FCC. weiter

USA: T-Mobile rechnet Videos nicht auf Datenvolumen an

von Bernd Kling

Das Programm "Binge On" geht mit 24 Videodiensten an den Start, deren Streaming nicht mehr auf das mobile Datenvolumen angerechnet wird. Dabei sind unter anderem Netflix, Hulu, HBO sowie ESPN, und weitere sollen bald folgen. Mit preisaggressiven Angeboten wirbt T-Mobile USA den Marktführern AT&T und Verizon kontinuierlich Kunden ab. weiter

Bericht: T-Mobile USA und Dish verhandeln über Zusammenschluss

von Stefan Beiersmann

Die Gespräche stehen noch am Anfang. T-Mobile-CEO John Legere soll allerdings den Posten des Chief Executive Officer behalten. Zuletzt hatte er im Februar sein Interesse an einer Zusammenarbeit mit Dish bekundet, das eigenes Mobilfunkspektrum besitzt. weiter

T-Mobile USA muss Richtlinien für Mitarbeiter ändern

von Florian Kalenda

Es hatte ihnen Gehaltsabsprachen und gewerkschaftliche Organisation untersagt. Dies stufte eine Verwaltungsrichterin nun als illegal ein. Das Unternehmen muss Angestellte in einem Aushang über ihre Arbeiterrechte informieren. weiter

Nach Google-Partnerschaft: Bezahldienst Softcard macht dicht

von Florian Kalenda

Kundenkonten werden zum 31. März geschlossen. Dann ist kein Bezahlen mit der App mehr möglich. Der Service war 2010 als "Isis" entwickelt und 2013 in den USA auf breiter Basis eingeführt worden. Google Wallet nimmt nun seine Stelle ein. weiter

Bericht: Google will in den USA Mobilfunktarife anbieten

von Björn Greif

Laut The Information plant es unter dem Projektnamen "Nova" eine Kooperation mit Sprint und T-Mobile. Angeblich ist vorgesehen, dass Google Netzwerkkapazitäten von den Carriern mietet und anschließend direkt an seine Kunden weiterverkauft. Das Vorhaben soll aber frühestens 2016 starten. weiter

Einigung mit FCC: T-Mobile USA informiert Kunden über Drosselungen

von Florian Kalenda

Die Behörde fand heraus, dass der Konzern Speedtest-Apps von den Beschränkungen ausnimmt. Kunden konnten sich somit kein Bild über ihre tatsächliche Bandbreite machen. T-Mobile verspricht nun mehr Transparenz und weist seine Kunden auf zutreffende Testmöglichkeiten hin. weiter

Bericht: Telekom nennt Verkaufspreis für T-Mobile USA

von Florian Kalenda

Bloomberg will von einem intern mit 35 bis 40 Dollar pro Aktie bezifferten "Preiskorridor" erfahren haben. Möglicherweise handelt es sich um ein Signal an Interessenten wie Iliad. Das französische Unternehmen hatte 33 Dollar geboten, war aber zurückgewiesen worden. weiter

Bericht: T-Mobile USA lehnt 15-Milliarden-Dollar-Angebot von Iliad ab

von Björn Greif

Nach Informationen des Wall Street Journal sah es die Offerte als zu niedrig an. Für die Summe wollte der französische Funknetzbetreiber einen Mehrheitsanteil von 56,6 Prozent an der Telekom-Tochter übernehmen. Als weiterer Kaufinteressent wird nach wie vor Sprint gehandelt. weiter

Bericht: Sprint steht vor Übernahme von T-Mobile USA

von Stefan Beiersmann

Es zahlt angeblich 40 Dollar pro T-Mobile-Aktie. Die Transaktion hat damit ein Volumen von rund 32 Milliarden Dollar. Beide Firmen halten eine Zustimmung von Regulierungsbehörden inzwischen für wahrscheinlich. weiter

T-Mobile USA schafft Gebühren für Daten- und SMS-Roaming ab

von Stefan Beiersmann

Der Simple-Choice-Tarif gilt für Amerikaner in mehr als 100 Ländern. T-Mobile USA schätzt, dass derzeit 40 Prozent der US-Bürger bei Auslandsreisen die Datennutzung vollständig deaktivieren. Diese Kunden will das Unternehmen nun für sich gewinnen. weiter

MetroPCS-Aktionäre stimmen Fusion mit T-Mobile USA zu

von Björn Greif

Damit steht dem Abschluss der Transaktion zum 1. Mai nichts mehr im Weg. Telekom-Vorstand René Obermann bezeichnete den Zusammenschluss als "großen Schritt für die Deutsche Telekom". Die neue Gesellschaft wird als T-Mobile US firmieren. weiter