Bestätigt: Symantec verkauft Veritas

von Florian Kalenda

Investor Carlyle Group zahlt dafür 8 Milliarden Dollar. Symantec hatte Veritas 2004 geschluckt. Letztes Jahr kündigte es an, unter diesem Namen eine Sparte für Informationsmanagement ausgliedern zu wollen. Die Produktpalette ist seit einem Monat bekannt. weiter

Anthem-Angreifer tauschten Zero-Day-Lücken mit anderen Kriminellen aus

von Florian Kalenda

Das steht in einer von Symantec vorgelegten Analyse der Hackergruppe Black Vine. Diese ist offenbar an dem Handel beteiligt, nutzte sie doch ungepatchte Lücken gleichzeitig mit rivalisierenden Gruppen. Zum Austausch dient ihnen wahrscheinlich die vor drei Jahren entdeckte Plattform Elderwood. weiter

Versand von Spam-E-Mails rückläufig

von Bernd Kling

Laut Symantec machten die Spam-Nachrichten im Juni 49,7 Prozent aller verschickten E-Mails aus. Ihr Anteil fiel damit erstmals seit mehr als einem Jahrzehnt auf weniger als die Hälfte. Die Sicherheitsfirma geht davon aus, dass die Angreifer von Phishing und E-Mail-basierter Malware zu anderen Angriffsmethoden umsteigen. weiter

Morpho: Symantec entdeckt auf Konzerne abzielende Hackergruppe

von Rainer Schneider

Sie soll profitorientiert sein und beim Ausspähen der betroffenen Firmen extrem professionell vorgehen. Ziel von Morpho sind Unternehmen aus Europa und Nordamerika. Für ihre Attacken, etwa auf Apple, Facebook, Microsoft und Twitter, nutzte die Gruppe mindestens eine Zero-Day-Lücke aus. weiter

Veritas bereitet Comeback mit Produktoffensive vor

von Peter Marwan

Im Vorfeld der Trennung von Symantec in Veritas und Symantec macht der vor zehn Jahren zugekaufte Teil erhebliche Anstrengungen, um das Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen. Dazu gehören lang vermisste neue Produkte ebenso, wie Aktualisierungen bewährter Zugpferde. weiter

Australien: Crypto-Ransomware mit Breaking-Bad-Theme im Umlauf

von Stefan Beiersmann

Die Schadsoftware verschlüsselt Bilder, Videos, und Office-Dateien. Die Erpresser verlangen ein Lösegeld von bis zu 1000 Australischen Dollar. Ihre Lösegeldforderung enthält mehrere Bezüge zur US-Fernsehserie Breaking Bad, darunter ein Zitat der Hauptfigur Walter White. weiter

Symantec stuft 17 Prozent aller Android-Apps als Malware ein

von Stefan Beiersmann

Insgesamt entdeckte es 2014 eine Million schädliche mobile Apps. Weitere 2,3 Millionen waren laut Symantec Grayware, also Apps mit unerwünschten Funktionen. Die meisten neuen mobilen Anfälligkeiten fanden sich allerdings nicht in Android, sondern in iOS. weiter

Neue Zero-Day-Lücke betrifft Software von Adobe, Apple und Microsoft

von Stefan Beiersmann

Sie basiert auf einem seit 1997 bekannten und seitdem ungepatchten Fehler in Windows Server Message Block. Ein Angreifer könnte eine Anmeldung an einem SMB-Server erzwingen und Anmeldedaten stehlen. Microsoft stuft das Risiko weiterhin als sehr gering ein. weiter

Symantec meldet Spionage mit Laziok in der Energiebranche

von Florian Kalenda

Laziok ist nur das Aufklärungswerkzeug einer mehrstufigen Kampagne, die in Januar und Februar beobachtet wurde. Sie trifft vor allem Öl und Gas fördernde Firmen - "mit einem Fokus auf dem Mittleren Osten". Der Malware-Versand erfolgt von einer .eu-Domain aus. weiter

Symantec unterliegt im Patentstreit mit Intellectual Ventures

von Stefan Beiersmann

Eine Jury spricht dem Patentverwalter 17 Millionen Dollar Schadenersatz zu. Symantec verstößt demnach gegen zwei Patente von Intellectual Ventures. Die Schadenersatzforderung betrug ursprünglich sogar 298 Millionen Dollar. weiter

Industrie 4.0 macht auch neue Security-Konzepte erforderlich

von Peter Marwan

Staat und Verbände setzen in Deutschland große Hoffnungen in das als "Industrie 4.0" beschriebene Konzept. Olaf Mischkovsky vertritt Symantec in diversen Gremien, wenn es um sogenannte kritische Infrastrukturen oder Industrie 4.0 geht. Im Interview mit ZDNet berichtet er von seinen Erfahrungen und denen seiner Kunden und erklärt, wo unter Sicherheitsaspekten noch Nachholbedarf besteht. weiter

Symantec-Aufspaltung: Neugründung Veritas übernimmt das Informationsmanagement

von Björn Greif

Sie soll wie Symantec selbst börsennotiert sein und eigenständig agieren. Als CEO ist John Gannon vorgesehen, CFO wird der bisherige Symantec-Vizepräsident Don Rath. Die künftig von Veritas verantworteten Geschäftsbereiche erwirtschafteten im letzten Fiskaljahr 38 Prozent von Symantecs Gesamtumsatz. weiter

Spionagesoftware Regin auf Rechner des Kanzleramts entdeckt

von Kai Schmerer

Nach einem Bericht der Bild-Zeitung ist eine hochrangige Mitarbeiterin des Bundeskanzleramts Opfer eines Späh-Angriffs geworden. Die Spionagesoftware Regin befand sich auf einem USB-Stick, den die Mitarbeiterin zuvor auf einem privat genutzten PC verwendet hat. Die Antiviren-Software des Dienstrechners schlug Alarm. weiter

Bericht: USA und Großbritannien stecken hinter Regin-Malware

von Stefan Beiersmann

Sie wurde offenbar für den Angriff auf die belgische Telefongesellschaft Belgacom verwendet. Symantec ist nach eigenen Angaben jedoch weiterhin nicht in der Lage, Regin einem Staat zuzuordnen. Kaspersky zufolge wurde Regin auch benutzt, um GSM-Netze abzuhören. weiter

Symantec warnt vor hoch entwickelter Spionagesoftware Regin

von Stefan Beiersmann

Sie ist offenbar schon seit 2008 im Umlauf. Ihre Tarnfunktionen erlauben einen Einsatz in langjährigen Spionage-Kampagnen. Zu den Zielen gehören unter anderem Internet Service Provider und Telekommunikationsanbieter. weiter

Die aktuellen Antiviren-Lösungen für Windows im Überblick

von Rainer Schneider

Traditionell bringen die Anbieter von Antiviren-Lösungen im Herbst die neusten Versionen ihrer Security-Suiten auf den Markt. Aktuell sind die 2015er-Editionen für Windows als mehr oder weniger umfassende Sicherheitspakete erhältlich. ZDNet gibt einen Überblick über deren Funktionsumfang und stellt wesentliche Neuerungen heraus. weiter

Symantec bestätigt Aufspaltung

von Stefan Beiersmann

Es folgt dem Beispiel von Ebay und HP. Eine der beiden neuen Firmen beschäftigt sich künftig mit den Sicherheitsprodukten für Konsumenten. Die andere fokussiert sich auf Information Management, das die Bereiche Storage, Backup und Archivierung umfasst. weiter

Auch Symantec denkt angeblich über Aufspaltung nach

von Björn Greif

Nach Ebay und HP wäre es das nächste große Unternehmen, dass diesen Schritt wagt. Eine der neuen Firmen könnte sich auf Storage konzentrieren, die andere auf Sicherheitslösungen. Der kürzlich zum dauerhaften CEO berufene Michael Brown befürwortet laut Bloomberg diese Pläne. weiter