MessageLabs nennt die beliebtesten Spam-Wörter

von Björn Greif

Am häufigsten treten Begriffe auf, die Dringlichkeit suggerieren. Verstärkt wird dies noch durch den Einsatz von Ausrufezeichen. Damit wollen Spammer Druck auf den Nutzer ausüben und ihre betrügerischen Absichten verschleiern. weiter

Verschlüsselte Spam-Nachrichten nehmen deutlich zu

von Björn Greif

Laut MessageLabs machen sie inzwischen 35 Prozent des weltweiten Spams aus. Die Mails nutzen TLS, was auch den Datenverkehr erhöht. Dadurch übersteigt das Datenaufkommen häufig die Größe der eigentlichen Spam-Mail. weiter

Trojaner Bredolab installiert jetzt Spyware nach

von Florian Kalenda

Messagelabs spricht von einer konkreten Angriffswelle. Sie zielt angeblich speziell auf sieben Organisationen aus den Bereichen Bildung und öffentliche Verwaltung. Die Verbreitung erfolgt per Dateianhang aus dem "Cutwail"-Botnetz. weiter

Messagelabs: Spam-Provider abschalten lohnt kaum noch

von Dietmar Müller und Florian Kalenda

Die bislang starke Maßnahme zeigt nur mehr wenig Wirksamkeit. Schon nach wenigen Stunden läuft die Steuerung von Botnets wieder. Kriminelle haben offenbar wirksame Gegenmaßnahmen gefunden. weiter

MessageLabs warnt vor Trojaner „Bredolab“

von Björn Greif

Der Schädling soll bereits für 5,6 Prozent des gesamten Malware-Aufkommens verantwortlich sein. Er wird per Spammail über das Botnetz "Cutwail" verschickt. Allein im Oktober waren angeblich über 3,6 Milliarden Bredolab-Mails im Umlauf. weiter

Spammer nutzen immer häufiger Übersetzungstools

von Florian Kalenda und Lutz Pößneck

In Deutschland sind 46 Prozent der Werbenachrichten in deutscher Sprache abgefasst. In Japan sind es sogar 62,3 Prozent in japanischer Sprache. Aufgrund der mangelhaften Übersetzungsqualität lassen sie sich immerhin leicht erkennen. weiter

MessageLabs warnt vor Kurz-URLs in Spam-E-Mails

von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Der Anteil unterwünschter Nachrichten mit verkürzten Links steigt von zuletzt 0,5 Prozent auf 2,5 Prozent. Eine Quelle ist das Botnet "Donbot". Die Zunahme deutet auf eine automatisierte Erzeugung von Kurz-URLs hin. weiter

Weltweites Spam-Aufkommen übersteigt 90-Prozent-Marke

von Lance Whitney und Stefan Beiersmann

Die meisten Spammer sind während der US-Geschäftszeiten aktiv. Zudem hosten Hacker immer mehr Malware auf etablierten Websites. Gegenüber April verzeichnet Symantec einen Anstieg um 5,1 Prozentpunkte. weiter

Trendanalyse zur IT-Sicherheit 2006

von DE Edit und Dietmar Müller

Schon wieder ein Rekordjahr: Nach 2004 trumpften Viren und Hacker auch 2005 auf. Messagelabs sieht für 2006 keinen keinen Grund zum Aufatmen. Die Zunahme gezielter Phishing- und Botnet-Angriffe sowie die verschärfte Gefahrensituation im Bereich Instant-Messenger wird im kommenden Jahr fortbestehen. weiter