Sonys Vertrag mit Spotify von 2011 veröffentlicht

von Florian Kalenda

Für zwei Jahre musste Spotify 25 Millionen Dollar an Gebühren vorauszahlen. Zusätzlich räumte es Sony Anzeigenraum im Wert von 9 Millionen Dollar ein, der auch weiterverkauft werden konnte. Für einen Stream fielen im werbefinanzierten Bereich 0,00225 Dollar Tantiemen an. weiter

Google startet in USA Musikdienst mit Google+-Anbindung

von Jay Greene und Stefan Beiersmann

Der Katalog umfasst Songs von Universal Music, EMI und Sony Music. Nutzer können zudem bis zu 20.000 Titel auf Googles Servern speichern. Die Songs lassen sich mit Android-Geräten und über einen Browser abrufen. weiter

Baidu sichert sich Verträge mit US-Musiklabels

von Anita Klingler und Steven Musil

Es darf künftig Musik von One-Stop China streamen, einem Joint Venture von Sony, Warner und Universal. Der Zugriff erfolgt über eine Plattform namens "Ting". Auch ein Rechtsstreit zwischen One-Stop und Baidu wird mit dem Vertrag beigelegt. weiter

Schwedischer Musikdienst Spotify startet in den USA

von Anita Klingler und Don Reisinger

Zunächst ist er nur auf Einladung und via Abonnement zugänglich. US-Nutzer haben Zugriff auf rund 15 Millionen Songs. In Europa hat der Streaming-Dienst mittlerweile 10 Millionen registrierte und 1,6 Millionen zahlende Kunden. weiter

Cloud-Musikdienst: Apple erhält Lizenz von EMI

von Greg Sandoval und Stefan Beiersmann

Verhandlungen mit Universal Music und Sony Music stehen angeblich kurz vor dem Abschluss. Eine Lizenz von Warner Music besitzt Apple schon seit April. Durch die Abkommen könnte Apple Zusatzfunktionen integrieren, die Amazon und Google nicht bieten. weiter

Bericht: News Corp sucht Partner für MySpace

von Anita Klingler

Es hat eine Investmentbank engagiert, um Angebote zu prüfen. Vevo ist angeblich nur einer von mehreren Interessenten. Einleitende Gespräche sollen bereits laufen. weiter