Opera übernimmt Mobilvideo-Spezialisten Skyfire

von Florian Kalenda

Das Unternehmen aus Kalifornien war durch seinen Mobilbrowser bekannt geworden. Opera ist aber vor allem an seiner Backbone-Technik interessiert, um sie Netzbetreibern anzubieten. Die Kaufsumme beläuft sich erfolgsabhängig auf bis zu 155 Millionen Dollar. weiter

Ansturm auf Skyfires iPhone-Browser überlastet Proxy-Server

von Jessica Dolcourt und Stefan Beiersmann

Fünf Stunden lang fand sich der auf der Rendering-Engine-Webkit basierende Browser im App Store. Er ermöglicht die Wiedergabe von Flash-Videos. Die Konvertierung in HTML-5-Video findet auf Skyfires Servern statt. weiter

Skyfire legt iPhone-Version seines Browsers zur Genehmigung vor

von Jessica Dolcourt und Stefan Beiersmann

Er soll die Wiedergabe von Flash-Videos ermöglichen. Wie bei der Android-Variante konvertiert ein Proxy-Server die Filme in HTML-5-Video. Skyfire hat sich nach eigenen Angaben dabei an Apples Richtlinien für HTML 5 unter iOS orientiert. weiter

Flash auf Smartphones: Skyfire bringt Lösung für Android-Handys

von Jessica Dolcourt und Stefan Beiersmann

Skyfire 2.0 Beta basiert auf der Rendering-Engine WebKit. Flash-Videos werden von einem Proxy-Server in HTML-5-Video konvertiert und aufs Handy gestreamt. Diese Technik unterstützt aber keine Flash-Spiele oder andere interaktive Inhalte. weiter

Skyfire plant jetzt auch eine iPhone-Version seines Browsers

von Jessica Dolcourt und Stefan Beiersmann

Schließlich wurde kürzlich Opera Mini für das Apple-Smartphone zugelassen. Apples Entscheidung sieht Skyfire-CEO Jeff Glueck als Stärkung des Wettbewerbs an. Unter Skyfire für iPhone soll auch Adobe Flash laufen. weiter

Skyfire liegt jetzt auch für Touchscreen-Handys mit Symbian vor

von Florian Kalenda und Mary Branscombe

Das Update bringt den Symbian-Port auf den Stand der Windows-Version. Besonders schwer zu implementieren war unter Symbian ein vermeintliches Standardfeature moderner Handys: kinetisches Scrollen. Der Speicherbedarf ist gleich geblieben. weiter