CES: Nvidia stellt Teraflop-Mobilchip Tegra X1 vor

von Stefan Beiersmann

Er kombiniert eine Achtkern-CPU mit einem Grafikchip mit 256 Kernen. Letzterer basiert auf Nvidias neuester Grafikarchitektur Maxwell. Nach Herstellerangaben bietet der Tegra X1 die doppelte Leistung seines Vorgängers Tegra K1. weiter

Samsung fordert Verkaufsverbot für Nvidia-Chips

von Bernd Kling

Der laufende Patentstreit zwischen Samsung und Nvidia eskaliert weiter mit einer Klage bei der Internationalen Handelskommission der USA. Im September gab Nvidia den Startschuss ab mit Patentklagen gegen Samsung und Qualcomm. Samsung bezieht in seine neue Klage auch die Hersteller Biostar Microtech sowie Elitegroup Micro Systems ein. weiter

IBM und Nvidia bauen weltweit schnellste Supercomputer

von Stefan Beiersmann

Das System Summit soll eine Spitzenleistung von bis zu 300 Petaflops bieten. Es dient ausschließlich zivilen und wissenschaftlichen Zwecken. IBM und Nvidia steht ein Budget von 325 Millionen Dollar zur Verfügung. Darin sind die kosten für ein zweites, kleineres System enthalten. weiter

Samsung reicht Patentklage gegen Nvidia ein

von Björn Greif

Damit reagiert es auf eine im September von Nvidia initiierte Klage, die Samsung ebenfalls Patentverletzungen vorwirft. Beide Parteien fordern jeweils Schadenersatz. Außerdem streiten sie darum, wer den weltweit schnellsten Mobilprozessor fertigt. weiter

Nvidia-Patente: ITC ermittelt gegen Samsung

von Bernd Kling

Der Grafikspezialist erzielt einen Etappensieg im Patentstreit mit Samsung und Qualcomm. Er hofft auf ein Importverbot für eine ganze Palette umsatzstarker Samsung-Smartphones, da sie angeblich sieben Grafikpatente verletzen. Aufgrund des Verkaufsvolumens geht Nvidia von hohen Schadenersatzansprüchen aus. weiter

Grafikpatente: Nvidia klagt gegen Samsung und Qualcomm

von Florian Kalenda

Die beanspruchten Techniken sind grundsätzlicher Art: Laut Nvidia geht es um "unsere grundlegende Erfindung, die GPU" und Techniken, um "Prozessorkerne der GPU für unterschiedliche Aufgaben zu nutzen". Es fordert Importverbote etwa für die neuen Phablets Note 4 und Note Edge. weiter

Acer bringt Tegra-basiertes Chromebook mit 13 Stunden Akkulaufzeit

von Florian Kalenda

Wählt man allerdings die Full-HD-Version des 13-Zoll-Bildschirms, reduziert sich die Laufzeit auf 11 Stunden. Das Modell mit Tegra K1 ist in Deutschland ab September zu Preisen ab 299 Euro erhältlich. Es enthält standardmäßig 2 GByte RAM und 16 GByte Flash. weiter

Nvidia stellt 64-Bit-CPU „Denver“ für Android-Geräte vor

von Björn Greif

Dabei handelt es sich um die zweite Variante des Mobilprozessors Tegra K1. Sie nutzt dieselbe Kepler-GPU mit 192 Grafikkernen. Seine zwei Rechenkerne takten mit bis zu 2,5 GHz. Eine 7-Wege-Superscalar-Mikroarchitektur soll für eine PC-ähnliche Performance sorgen. weiter

AMD stellt HPC-Grafikkarten FirePro S9050 und S9150 vor

von Björn Greif

Beide basieren auf der Graphics-Core-Next-Architektur. Sie bieten 12 respektive 16 GByte GDDR5-RAM und eine maximale Speicherbandbreite von 264 beziehungsweise 320 GByte/s. Die FirePro S9150 übertrifft damit Nvidias aktuelles Spitzenmodell Tesla K40. weiter

Nvidias Gewinn übertrifft im zweiten Quartal die Erwartungen

von Björn Greif

Unterm Strich stehen 128 Millionen Dollar, was einem Plus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Umsatz legt um 13 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar zu. Zum Wachstum trugen vor allem die Geschäftsbereiche Gaming und Mobile bei. weiter

Update: Nvidia stellt Shield-Tablet mit Tegra-K1-Prozessor vor

von Björn Greif

Durchgesickerte Präsentationsfolien liefern detaillierte Informationen zu dem 8-Zoll-Gerät. Es soll Ende Juli zunächst in den USA und Mitte August in Europa auf den Markt kommen. Neben einem WLAN-Modell mit 16 GByte für 299 Dollar wird es auch eine LTE-Variante mit 32 GByte für 399 Dollar geben. weiter

IBM demonstriert erste OpenPower-Server für Big Data

von Florian Kalenda

Auf seiner Konferenz Impact nutzte es Remote Direct Memory Access von Mellanox und Nvidias CUDA. Eine Bankenlösung nach dem Monte-Carlo-Modell nutzte Altera-FPGAs, die übers Coherence Attach Processor Interface an den Power8-Prozessor angebunden werden. weiter

Nvidia stellt für 2016 geplante GPU Pascal vor

von Florian Kalenda

Laut CEO Jen-Hsun Huang kann das Unternehmen damit das Mooresche Gesetz aufrechterhalten. Das mit IBM entwickelte NVLink beschleunigt den Datenfluss zwischen CPU und GPU. Und 3D-Memory - auch als Stacked DRAM bezeichnet - packt den Speicher mit der GPU zusammen. weiter

Nvidia stellt High-End-Mobilgrafik GeForce 800M vor

von Florian Kalenda

Sie sind für leichte, aber hochleistungsfähige Notebooks konzipiert. Gegenüber der Reihe 700M verspricht die neue 800M-Reihe 15 bis 60 Prozent mehr Performance. Eine neue Funktion ist Battery Boost, das den Stromverbrauch von GPU, CPU und Speicher so anpasst, dass eine bestimmte angestrebte Framerate erreicht wird. weiter

Nvidia übertrifft dank seines GPU-Geschäfts die Erwartungen

von Björn Greif

Der Umsatz steigt im vierten Quartal auf 1,144 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn erhöht sich gegenüber dem Vorquartal um ein Viertel auf 147 Millionen Dollar. Die Einnahmen aus dem Verkauf von Desktop-GPUs der Reihe Geforce GTX klettern im Jahresvergleich um fast 50 Prozent. weiter

Daumen hoch: Linus Torvalds lobt Nvidias jüngstes Linux-Engagement

von Björn Greif

Vor anderthalb Jahren zeigte der Linux-Erfinder dem GPU-Hersteller wegen seines mangelnden Linux-Supports noch den Stinkefinger. Jetzt hat Nvidia einen wichtigen Beitrag zum freien Geforce-Treiber Nouveau geleistet. Dieser unterstützt nun Nvidias jüngsten Mobilchip Tegra K1. weiter