Rückschlag für Tizen: NTT Docomo legt Smartphone-Pläne auf Eis

von Björn Greif

Der Carrier begründet den Schritt damit, dass der japanische Markt noch nicht für ein drittes OS abseits von Android und iOS bereit sei. Ursprünglich wollte er ein von Samsung gefertigtes Modell mit dem linuxbasierten Tizen OS kommenden Monat auf dem MWC vorstellen. weiter

U-Bahn in Tokio führt Gratis-WLAN ein

von Florian Kalenda

Es ist auf fünf Sessions täglich und 15 Minuten je Session beschränkt. Das soll Missbrauch verhindern. Vor der Nutzung muss eine App heruntergeladen werden, die auch Fahrplaninformationen und Nachrichten bereitstellt. weiter

Huawei will in Asien und Europa wachsen

von Florian Kalenda

NTT DoCoMo will das Ascend D1 ins Programm nehmen. Das High-End-Gerät zum Preis von umgerechnet 100 Dollar wäre das erste China-Handy auf dem japanischen Markt. Auch ein portugiesischer Mobilfunknetzbetreiber setzt auf Huawei-Hardware. weiter

NTT Docomo stellt 3D-LCD für Smartphones vor

von Anita Klingler

Der 3D-Effekt ist aus acht Blickwinkeln erkennbar - ohne Brille. Dafür nutzt der Bildschirm eine Lentikularlinse. Die Darstellung von 2D-Bildern ist derzeit noch nicht möglich. weiter

MWC: NTT DoCoMo demonstriert LTE-Handy

von Florian Kalenda und Matthew Broersma

Bei einer Vorführung soll der Prototyp HD-Video per Handynetz empfangen. Der Chipsatz entstand in Kooperation mit Fujitsu, NEC und Panasonic. NTT plant in den nächsten fünf Jahren Milliardenbeträge für den LTE-Ausbau ein. weiter

Japaner bauen Handys aus Holz

von Florian Kalenda und Tim Hornyak

Für die Modelle der Reihe Touch Wood verwendet NTT DoCoMo Zedernholzreste. Ein Verfahren von Olympus modelliert daraus ein glänzendes und wasserabweisendes Chassis. Bisher gibt es nur Prototypen. weiter