Motorola und Huawei legen Rechtsstreit wegen Netzwerksparte bei

von Anita Klingler und Lance Whitney

Beide lassen ihre Klagen fallen. Motorola zahlt eine nicht genannte Summe, um seine Abkommen mit Huawei auf Nokia Siemens Networks zu übertragen. Dieses darf dann auch vertrauliche Informationen über Huaweis Netzwerke für seine Geschäfte nutzen. weiter

Huawei erwirkt Verfügung gegen Verkauf von Motorolas Netzwerksparte

von Stefan Beiersmann

Sie betrifft die Weitergabe von Huaweis geistigem Eigentum an den Käufer Nokia Siemens Networks. Die Verfügung hat keinen Einfluss auf den Verkauf von Vermögensgegenständen. Motorola will die Transaktion wie geplant im ersten Quartal abschließen. weiter

MWC: O2 will LTE im zweiten Quartal ausrollen

von Florian Kalenda

Die Technik liefert im Süden und Westen Deutschlands Huawei. Die anderen Regionen stattet Nokia Siemens Networks aus. Zunächst kommt die schnelle Mobillfunktechnik in ländlichen Bereichen; Städte sollen so bald wie möglich folgen. weiter

Nokia Siemens Networks ernennt Marco Schröter zum CFO

von Björn Greif

Er tritt Mitte März die Nachfolge von Luca Maestri an, der zu Xerox wechselt. Zuvor war Schröter Finanzvorstand und Arbeitsdirektor bei Infineon. Anfang August 2010 schied er aufgrund von Meinungsverschiedenheiten aus dem Infineon-Vorstand aus. weiter

Huawei will Verkauf von Motorolas Netzwerksparte per Klage stoppen

von Larry Dignan und Stefan Beiersmann

Nokia Siemens Networks könnte durch den Kauf Zugriff auf Huaweis geistiges Eigentum erhalten. Huawei befürchtet einen irreparablen wirtschaftlichen Schaden. Motorola vertreibt seit Jahren Huawei-Produkte unter seinem Markennamen. weiter

Kauf von Motorolas Netzwerksparte durch NSN verzögert sich

von Florian Kalenda und Vivian Yeo

Eigentlich wollte man die Transaktion noch 2010 abschließen. Doch die Prüfung der chinesischen Kartellwächter dauert noch an. Nokia Siemens rechnet damit, dass die betroffenen 7500 Motorola-Angestellten nun Anfang 2011 wechseln werden. weiter

EU genehmigt Kauf von Motorolas Netzwerksparte durch NSN

von Anita Klingler

Sie stuft den Zusammenschluss als "wettbewerbsrechtlich unbedenklich" ein. Motorola ist in Europa am Markt für Netzwerkausrüster nur schwach vertreten. Die Unternehmen hatten die Übernahme freiwillig von der EU-Kommission prüfen lassen. weiter

Nokia Siemens Networks kauft IRIS Telecom

von Björn Greif

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Istanbul ist auf die Planung und Optimierung von Netzwerken spezialisiert. Es beschäftigt über 630 Mitarbeiter in Osteuropa und Zentralasien. Der Abschluss der Akquisition ist für Anfang 2011 geplant. weiter

Nokia Siemens Networks will fast 300 Stellen abbauen

von Björn Greif

Betroffen ist der Standort im baden-württembergischen Bruchsal mit insgesamt 900 Mitarbeitern. Sanierungskonzepte des Betriebsrats lehnte die Konzernzentrale als "nicht überzeugend" ab. Die Belegschaft soll heute informiert werden. weiter

Nokia Siemens Networks gibt positiven Ausblick auf 2010

von Markus Pytlik

Im laufenden Jahr will der Telekommunikationsausrüster wieder Gewinne erzielen und seinen Marktanteil ausbauen. Gerüchte über eine Abkehr der Mutterkonzerne weist NSN-Chef Rajeev Suri als falsch zurück. weiter

Nortels Netzwerksparte geht endgültig an Ciena

von Markus Pytlik

Der zuständige Konkursrichter lehnt den Einspruch von Nokia Siemens Networks ab. Das Angebot des Joint Ventures über 810 Millionen Dollar lässt er nicht zu. Ciena erhält für 769 Millionen Dollar den Zuschlag. weiter

NSN erhöht Gebot für Nortels Netzwerksparte

von Markus Pytlik

Gegen den Verkauf des Geschäftsbereichs an Ciena hat das finnisch-deutsche Joint Venture Einspruch erhoben. Gemeinsam mit einem Finanzinvestor will es 810 Millionen Dollar zahlen. Ein Insolvenzgericht entscheidet heute über den Antrag. weiter

Nortels Netzwerksparte geht an Ciena

von Björn Greif

Der Kaufpreis beträgt 769 Millionen Dollar. Damit sticht der US-Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks aus. Das finnisch-deutsche Joint Venture hatte schon beim Bieterwettstreit um Nortels Wireless-Geschäft gegen Ericsson den Kürzeren gezogen. weiter

Nokia Siemens Networks will rund 5000 Mitarbeiter entlassen

von David Meyer und Florian Kalenda

Ziel der Umstrukturierungsmaßnahme sind Einsparungen von 500 Millionen Euro bis 2011. Sieben bis neun Prozent der weltweiten Belegschaft müssen gehen. Außerdem will das Joint Venture billiger einkaufen als bisher. weiter

Bericht: Nortel-Gläubiger startet Rettungsversuch

von Björn Greif

Der US-Finanzinvestor MatlinPatterson will ein Konsortium zur Sanierung des insolventen Netzwerkausrüsters zusammenstellen. Damit ist die Übernahme von Nortels Netzwerksparte durch Nokia Siemens Networks in Gefahr. weiter

Nokia Siemens bestreitet Lieferung von Abhörtechnik an Iran

von Jan Kaden und Tom Espiner

Das Unternehmen will lediglich eine Lösung zur Telefonüberwachung geliefert haben. Funktionen zum Abhören von Web-Verbindungen hat der Iran "später zugekauft". Die umstrittene Lösung "Monitoring Center" gehört nicht mehr NSN. weiter