Dropbox holt Motorola-Mobility-Chef als COO

von Florian Kalenda

Dennis Woodside hatte die Leitung des Smartphoneherstellers nach der Übernahme durch Google 2012 für 12,5 Milliarden Dollar bekommen. Zuvor war er für Googles Nordamerikageschäft verantwortlich gewesen. Den Weiterverkauf von Motorola an Lenovo für 2,9 Milliarden Dollar macht er nicht mehr mit. weiter

Bericht: Lenovo wird Motorola nur unter Auflagen übernehmen können

von Florian Kalenda

Beispielsweise könnten bestimmte Produktionsanlagen in den USA verbleiben müssen. Lenovo wird auch aufgrund der Übernahme des x86-Server-Geschäfts von IBM mit der Behörde CFIUS zu tun haben. Immerhin: "Wenn es ein chinesisches Unternehmen gibt, das gute Chancen hat, einen solchen Kauf durchzuziehen, ist es Lenovo", sagt ein Experte. weiter

Lenovo-CEO: „Unsere Mission ist es, Apple und Samsung zu überholen“

von Björn Greif

Im Interview mit Fortune spricht Yuanqing Yang über die Hintergründe des Motorola-Deals und seine Smartphone-Pläne. Motorolas individuelle Fertigung in den USA will Lenovo eventuell auf andere Länder übertragen. Für 2015 strebt es 100 Millionen verkaufte Smartphones an. weiter

Motorola Moto X kommt im Februar nach Deutschland

von Björn Greif

Hierzulande wird das 4,7-Zoll-Smartphone 399 Euro kosten. Als Betriebssystem ist das aktuelle Android 4.4.2 KitKat vorinstalliert. Die vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten bleiben vorerst US-Kunden vorbehalten. In Europa erscheint das Moto X nur in Schwarz oder Weiß. weiter

Motorola verteilt Update auf Android 4.4.2 KitKat für Moto G

von Björn Greif

Damit hält die Google-Tochter ihr Versprechen, das Einsteiger-Smartphone noch im Januar zu aktualisieren. Das 170 MByte große Update verbessert die Telefon-App und die Fotobearbeitung. Zudem liefert es Unterstützung für drahtloses Drucken. weiter

Google-Programmierer emuliert Commodore Amiga 500 in Chrome

von Florian Kalenda

Er portierte dafür einen vorhandenen Emulator für Portable Native Client. Das dauerte vier Tage - die Politur aber mindestens viermal so lang. Jetzt unterstützt die Software sogar eine Steuerung von Spielen per USB-Gamepad. weiter

Motorola stellt am 13. November kleinen Bruder des Moto X vor

von Björn Greif

Gerüchten zufolge handelt es sich beim Moto G um ein abgespecktes Modell für den europäischen Markt. Durchgesickerten Spezifikationen zufolge kommt es mit Snapdragon-S4-Pro-CPU, 4,5-Zoll-HD-Display, 8 GByte internem Speicher und Android 4.3 Jelly Bean. Der Preis soll 135 britische Pfund betragen. weiter

Motorola stellt modulares Smartphone-Konzept vor

von Bernd Kling

Project Ara soll "bei Hardware erreichen, was Android für die Software getan hat". Eine Basisstruktur soll Module nach den individuellen Wünschen des Besitzers aufnehmen. Defekte Module könnten getauscht oder innovative neue Module eingesetzt werden, um eine erheblich längere Nutzungsdauer zu ermöglichen. weiter

Untersuchung: Motorola verbaut revolutionäres Display im Moto X

von Florian Kalenda

Es braucht nur rund 40 Prozent so viel Strom wie der Bildschirm des iPhone 5S. Auch die ständig aktive Spracherkennung geht nur wenig zu Lasten des Akkus. Dagegen kritisiert ABI Research den hohen Stromverbrauch von Apples Prozessor A7. weiter

Deutsche iCloud-Nutzer können wieder Push-E-Mails empfangen

von Björn Greif

Dasselbe funktioniert auch für Konten von Yahoo, AOL, QQ und NetEase. Apple hatte den Push-Service in Folge einer Patentklage von Motorola vor 20 Monaten teilweise deaktiviert. Kontakte und Kalender waren davon nicht betroffen. weiter

Entsperrte Version von Moto X nach einem Tag ausverkauft

von Florian Kalenda

Sie wurde in den USA für 649 Dollar angeboten. Inklusive war eine Verizon-SIM-Karte, aber keine individuelle Anpassung mit dem Online-Konfigurationstool Moto Maker. Auch ein entsperrtes Droid Maxx zum selben Preis ist schon nicht mehr verfügbar. weiter

Moto X: Zunächst doch keine Gravuren möglich

von Florian Kalenda

Das gilt vorübergehend für den Start in den nächsten zwei Wochen. Die Option im Konfigurationstool Moto Maker erfordert einem Motorola-Sprecher zufolge noch etwas mehr Arbeit. Zunächst steht Moto Maker nur für Kunden des US-Providers AT&T zur Verfügung. weiter

Google stellt Authentifizierungsclip für Moto X vor

von Florian Kalenda

Zunächst wird er mit jedem online bestellten Moto X kostenlos geliefert. Neben dem Clip namens Skip gibt es auch drei Entsperr-Aufkleber - Skip Dots. Diese Elemente ermöglichen sicheres Entsperren ohne PIN-Eingabe. weiter

ITC muss Apples Patentbeschwerde gegen Motorola neu verhandeln

von Stefan Beiersmann

Ein US-Berufungsgericht hat ein Urteil der US-Außenhandelsbehörde von März 2012 aufgehoben. Es geht um zwei Patente für die Erkennung von Multitouch-Gesten. Die ITC hatte keine Verstöße festgestellt und ein Schutzrecht sogar für ungültig erklärt. weiter

US-Käufer von Samsung Galaxy S3 zufriedener als iPhone-Besitzer

von Florian Kalenda

Auch das Note 2 liegt im American Customer Satisfaction Index von Apples Modellen. Apple hat aber noch den höchsten Durchschnittswert aller Hersteller. Im laufenden Jahr könnte Samsung mit dem Galaxy S4 auch diese letzte Apple-Domäne erobern. weiter

Google passt Motorola-Logo an

von Florian Kalenda

Statt schwarzen Großbuchstaben nutzt es nun graue Kleinbuchstaben. Das ebenfalls graue M umgibt ein Kreis in Regenbogenfarben. Unter dem Namen findet sich der Hinweis "a Google company". weiter

Prozess gegen Apple: EU warnt Motorola vor kartellrechtlichen Konsequenzen

von Florian Kalenda

Es geht um eine Verfügung des Landgerichts Mannheim von 2011 gegen iPhone 4 und iPad 3G. Nach Auffassung der Kommission sollten Inhaber standardrelevanter Patente grundsätzlich keinen Antrag auf Unterlassungsverfügung stellen dürfen. Das treibt nur die Lizenzgebühren in die Höhe. weiter

Urteil: Microsoft muss Motorola nur geringe Lizenzgebühren zahlen

von Björn Greif

Statt der geforderten 4 Milliarden Dollar pro Jahr sind es am Ende nur 1,8 Millionen. Die Summe wird für die Nutzung von Motorolas patentierten Techniken für den Videocodec H.264 und den WLAN-Standard 802.11x fällig. Microsoft nutzt sie in Windows und seiner Spielkonsole Xbox. weiter