Lovefilm bringt iOS-Streaming-App aufs iPhone

von Florian Kalenda

Die bisherige iPad-App wird mit Version 2.2 zur Universalanwendung. Ebenfalls neu: Der Filmekatalog "Watchlist" steht nun auch im Offlinemodus zur Verfügung. Ein reines Streaming-Abo kostet 6,99 Euro monatlich. weiter

Videodienst Amazon Prime bleibt hinter Erwartungen zurück

von Florian Kalenda und Greg Sandoval

Im Oktober hatte er maximal 5 Millionen Abonnenten. Analysten waren zu diesem Zeitpunkt von 10 Millionen ausgegangen. Grund dürfte der im Vergleich zu US-Marktführer Netflix geringe Katalogumfang sein. weiter

Lovefilm verzichtet auf Flash und unterstützt Linux nicht mehr

von David Meyer und Florian Kalenda

Grund für beides ist eine Umstellung auf Microsofts Silverlight. Dies sollen die Filmstudios gefordert haben. Im Blog heißt es: "Wenn wir ihre Anforderungen nicht erfüllen, stehen wir fast ohne Filme für unser Streaming-Angebot da." weiter

Lovefilm landet Exklusivabkommen mit Warner Bros

von Don Reisinger und Florian Kalenda

Der europäische Filmverleih und Streamingdienst bekommt das "zweite Fenster". Nur dort laufen Warners Filme nach Kino und Pay-TV noch. Damit kontert er Netflix' jüngste Vereinbarung mit Miramax. weiter

Netflix kommt 2012 nach Europa

von Don Reisinger und Florian Kalenda

Erste Anlaufstation sind Großbritannien und Irland - schon der Sprache wegen. Bisher gibt es Netflix nur auf Englisch, Spanisch und Portugiesisch. Im Vereinigten Königreich muss es erstmals mit der Amazon-Tochter Lovefilm konkurrieren. weiter

Amazon-Tochter Lovefilm muss Prognose nach unten korrigieren

von Anita Klingler

Die Cash-Flow-Vorhersage für Nordeuropa reduziert sich um 2,4 Millionen Pfund. Grund sind zu geringe Mitgliederzahlen. In der Region konkurriert der DVD-Verleih unter anderem mit Voddler, zu dessen Investoren etwa Nokia gehört. weiter