Twitter-Hack: das sagen die Experten

von Stefan Beiersmann

Ihrer Ansicht nach könnte die derzeit verbreitete Arbeit im Home Office den Angriff begünstigt haben. Unklar ist den Experten zufolge, wie die wahrscheinlich für die Konten der Opfer und der gehackten Twitter-Mitarbeiter aktivierte Anmeldung in zwei Schritten ausgehebelt wurde. weiter

Kaspersky warnt vor Angriffen auf deutsche Industrieunternehmen

von Stefan Beiersmann

Sie richten sich gegen die Lieferkette. Neben Deutschland sind auch Großbritannien und Japan betroffen. Die unbekannten Täter greifen Firmen mit maßgeschneiderten Phishing-Mails an und schleusen eine Malware ein, die Authentifizierungsdaten für Windows-Konten stiehlt. weiter

Kaspersky: Android-Trojaner verschickt anstößige SMS

von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um seine Variante des Banking-Trojaners Faketoken. Sie nutzt weiterhin klassische Funktionen einer Banking-Malware wie den Zugriff auf Kontodaten und SMS. Kaspersky findet bisher 5000 infizierte Smartphones. weiter

Kaspersky: Phishing und Schadsoftware für macOS auf dem Vormarsch

von Stefan Beiersmann

Die Zahl der Phishing-Angriffe soll sich in diesem Jahr verdoppeln. Die Verbreitung von Schadprogrammen und unerwünschter Software erreicht 2018 einen vorläufigen Höhepunkt. Letztere betreffen vor allem Nutzer in den USA, Deutschland und Frankreich. weiter

Hacker nehmen immer häufiger Office ins Visier

von Kai Schmerer

Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung von Kaspersky. Demnach sollen 2018 rund 70 Prozent aller Angriffe auf Sicherheitslücken in Office abzielen - 2016 waren es nur 16 Prozent. weiter

Gehirn-Hacking: Kaspersky sieht drohende Gefahr

von Stefan Beiersmann

Eine aktuelle Analyse beschäftigt sich mit Gehirnimplantaten zur Behandlung von Parkinson und Tremor. Deren Software erlaubt unter Umständen Datendiebstahl oder die Manipulation der Implantate. Per Bluetooth hergestellte Verbindungen sind unter Umständen unsicher und unverschlüsselt. weiter

Kaspersky warnt vor mutmaßlicher NSA-Malware DarkPulsar

von Stefan Beiersmann

Sie infiziert vor allem Systeme mit Windows Server 2003 und 2008. DarkPulsar ist eine Backdoor mit zugehöriger Administrationsoberfläche. Die Malware gehört zu den Hacking-Tools, die die Shadow Broker im April 2017 öffentlich gemacht haben. weiter

Ransomware KeyPass erlaubt maßgeschneiderte Angriffe

von Bernd Kling

Die neue Malware-Variante verbreitet sich durch gefälschte Software-Installer in über 20 Ländern. Sie erscheint relativ einfach, hat aber eine versteckte "manuelle" Option für raffiniertere Attacken. weiter