Infineon-Chef Peter Bauer tritt Ende September zurück

von Björn Greif

Er leidet an Osteoporose und sieht seine Krankheit nicht mit seinen Vorstandsaufgaben vereinbar. Bauers Nachfolge tritt zum 1. Oktober Reinhard Ploss an. Er ist im Vorstand für die Bereiche Produktion, Entwicklung und Technik sowie Personal verantwortlich. weiter

Infineon hebt Dividende um 20 Prozent an

von Björn Greif

Aktionäre des Halbleiterherstellers sollen 0,12 Euro je Anteilsschein erhalten. Das entspricht einer Summe von rund 130 Millionen Euro. Für das Geschäftsjahr 2010 hatte der Konzern 0,10 Euro oder insgesamt 109 Millionen Euro ausgeschüttet. weiter

Infineon erwartet nach Rekordjahr Umsatzrückgang

von Björn Greif

Die Einnahmen steigen im Geschäftsjahr 2011 um 21 Prozent auf ein Allzeithoch von 4 Milliarden Euro. 2012 sollen sie rund zehn Prozent niedriger ausfallen. Der enttäuschende Ausblick schickt die Aktie des Halbleiterherstellers auf Talfahrt. weiter

Neue Konzepte für Speicher- und Logikarchitekturen

von Ariane Rüdiger

Die konventionelle Elektronik stößt an physikalische Leistungsgrenzen. Spintronik, Magnetoeffekte und Memristoren sollen ein neues Computing-Zeitalter einläuten.Allerdings müssen sie vorher noch einige Hürden überwinden. weiter

Infineon reicht Patentklage gegen Atmel ein

von Florian Kalenda und Martin Schindler

Der US-Konkurrent verletzt angeblich elf Patente von Infineon. Sie kommen in Mikrocontrollern zum Einsatz, aber auch in verwandten Produkten aus dem Automobilbereich oder etwa in Touchscreens. Drei Atmel-Patente hält Infineon für nichtig. weiter

Infineon investiert 160 Millionen Dollar in Malaysia

von Björn Greif und Sibylle Gaßner

Das Geld soll noch dieses Jahr in den Ausbau von Fertigung, Forschung und Entwicklung fließen. Dadurch entstehen 350 neue Arbeitsplätze in Malacca. Mit dem Schritt will der Halbleiterhersteller seine Position im asiatischen Markt festigen. weiter

Infineon-Vorstand Peter Bauer verlängert bis 2016

von Anita Klingler

Peter Bauer und Reinhard Ploss bleiben weitere fünf beziehungsweise vier Jahre im Amt. Beide werden zudem auf ein neues Vergütungssystem umgestellt. 55 Prozent des Zieljahreseinkommens sind künftig erfolgsabhängig. weiter

Nokia Siemens Networks ernennt Marco Schröter zum CFO

von Björn Greif

Er tritt Mitte März die Nachfolge von Luca Maestri an, der zu Xerox wechselt. Zuvor war Schröter Finanzvorstand und Arbeitsdirektor bei Infineon. Anfang August 2010 schied er aufgrund von Meinungsverschiedenheiten aus dem Infineon-Vorstand aus. weiter

Infineon reicht Klage gegen Qimondas Insolvenzverwalter ein

von Björn Greif

Das Landgericht München soll klären, ob Infineon weiterhin Nutzungsrechte an den Patenten der Qimonda-Gruppe hat. Laut Michael Jaffé sind diese Nutzungsrechte infolge der Qimonda-Insolvenz entfallen. Mit der Klage reagiert Infineon auf eine erste Klage Jaffés vom Dezember. weiter

Infineon hebt trotz Umsatzrückgang Jahresprognose an

von Björn Greif

Die Einnahmen schrumpfen im Jahresvergleich um zwei Prozent auf 922 Millionen Euro. Der Konzernüberschuss beläuft sich im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2011 auf 232 Millionen Euro. Im Gesamtjahr soll das Umsatzwachstum im mittleren 10-Prozent-Bereich liegen. weiter

Wucherer: Infineon ist kein Übernahmekandidat

von Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Der jetzige hohe Kurs wirkt auf Interessenten abschreckend. Der Aufsichtsratsvorsitzende hatte aber 2009 Angst vor einer Übernahme. Im Februar will er seinen Posten an Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber übergeben. weiter