USA schreibt Kontrolle über das Internet neu aus

von Christoph H. Hochstätter

Die bisher von der ICANN wahrgenommene IANA-Funktion wird neu vergeben. Die Vereinigten Staaten zeigen, dass sie letztlich die Kontrolle über die Root-Zone haben. Zuletzt kam es zu Streit zwischen der US-Regierung und der ICANN. weiter

ICANN übernimmt Datenbank für Internet-Zeit

von Bernd Kling und Steven J. Vaughan-Nichols

Nach einer zivilrechtlichen Klage geben freiwillige Betreiber auf. Ein Anbieter von Astrologie-Software beruft sich auf ein angebliches Copyright an historischen Daten. Die ICANN muss den für Internet und Alltag wichtigen Dienst übernehmen. weiter

Neue Domainsuffixe: ICANN gibt Top Level Domains frei

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Vom 12. Januar bis 12. April 2012 nimmt sie Anträge entgegen. Bis dahin soll eine Aufklärungskampagne laufen. Es sind Domains in allen Sprachen und Schriften denkbar. Die ICANN gibt sich sich nun als Wohltäter der Menschheit. weiter

ICANN heuert Defcon-Gründer als Sicherheitschef an

von Anita Klingler und Elinor Mills

Jeff Moss ist auch Gründer der Konferenz Black Hat. Er arbeitet seit zwei Jahren auch als Berater für die amerikanische Heimatschutzbehörde. Bei der ICANN wird er sich mit Onlinegefahren für das Domain Name System beschäftigen. weiter

ICANN lässt Porno-Domain .xxx endgültig zu

von Florian Kalenda und Violet Blue

Davon profitiert hauptsächlich der Antragsteller: der Registrar ICM. Er will jährlich 200 Millionen Dollar umsetzen. Viele Firmen sind zur Registrierung gezwungen, um ihre Marke zu sichern. Generische TLDs könnten einen ähnlichen Effekt haben. weiter

Regierungen setzen ICANN wegen neuer Domainnamen unter Druck

von Anita Klingler und Declan McCullagh

Sie wollen mehr Mitspracherecht bei der Vergabe von Top-Level-Domains. Einige Regierungsvertreter sprechen der ICANN die Qualifikation ab. 23 Streitpunkte sind noch zu klären; am 13. März wird in San Francisco weiterdiskutiert. weiter

ICANN lehnt Einspruchsrecht für Top-Level-Domains ab

von Declan McCullagh und Stefan Beiersmann

Regierungen können stattdessen Empfehlungen aussprechen. Die sind jedoch nicht bindend. Die ICANN will aber die Rechte von Markeninhabern bei der Vergabe neuer Top-Level-Domains stärken. weiter

USA wollen Einspruchsrecht für Top-Level-Domains

von Anita Klingler und Declan McCullagh

Das gilt für alle im Regierungsbeirat der ICANN vertretenen Länder. Legt jemand ein Veto ein, soll die Domainendung zurückgewiesen werden. Die USA befürchten, dass sonst konservative Regierungen einzelne Domains wie .gay blockieren. weiter

ICANN genehmigt Porno-Domain .xxx

von Lance Whitney und Stefan Beiersmann

Die Entscheidung ist an Bedingungen geknüpft. Die Verwaltungsbehörde möchte zuerst die finanzielle Situation des Antragstellers ICM Registry prüfen. Der will schon im Oktober einen Vertrag mit der ICANN unterzeichnen. weiter

Erste internationale Top-Level-Domains gehen live

von Florian Kalenda und Tom Espiner

Es sind die von Ägypten, Saudi-Arabien und der Vereinigten Arabischen Emirate. Derzeit liegen der ICANN noch 21 Anträge vor. 13 davon stehen einen Schritt vor der Zulassung. weiter

ICANN verschiebt Entscheidung über Porno-Domain

von Larry Magid und Stefan Beiersmann

Das Thema wird auf dem nächsten Treffen der Webverwaltung im Juni behandelt. Zuvor erarbeitet die ICANN mögliche Verfahrensoptionen. Die Öffentlichkeit kann die Vorschläge 45 Tage lang auf der der ICANN-Website kommentieren. weiter

Firma zur Durchsetzung der Domainendung .GmbH gegründet

von Peter Marwan

Sie will sich im demnächst anlaufenden Vergabeverfahren der ICANN bewerben. Eine Überprüfung soll sicherstellen, dass wirklich nur als GmbH organisierte Firmen solche Adressen erhalten. Erste GmbH-Domains könnten 2011 registriert werden. weiter

Bewerbungsphase für neue Top-Level-Domains startet 2010

von Björn Greif

Städte, Regionen und Firmen können dann beispielsweise Endungen nach dem Muster ".stadt" oder ".firma" beantragen. Den genauen Zeitpunkt will die ICANN im Frühjahr bekannt geben. Die neuen Domains werden voraussichtlich im Sommer 2011 aktiv. weiter

Ägypten beantragt erste arabische Top-Level-Domain

von Stefan Beiersmann und Tom Espiner

Der Name lautet ".misr", was übersetzt ".egypt" bedeutet. Anträge auf internationalisierte Domainnamen hat die ICANN bislang aus sechs Ländern erhalten. Dazu gehören auch Saudi-Arabien und Russland. weiter

ICANN erlaubt ab 2010 internationale Domainnamen

von Markus Pytlik

Damit sind künftig Webadressen mit chinesischen oder arabischen Zeichen möglich. Vorstandsmitglied Peter Dengate Thrush hält das für die größte technische Neuerung seit der Erfindung des Internets. Die EURid führt IDNs am 10. Dezember ein. weiter

Bericht: US-Regierung gibt Kontrolle über ICANN weitgehend auf

von David Meyer und Stefan Beiersmann

Bisher arbeitete die Internetbehörde offiziell im Auftrag der Regierung. Dieses Abkommen läuft heute aus. Es soll aber weiterhin eine formelle Beziehung geben. Die EU-Kommission fordert schon seit Sommer eine unabhängige ICANN. weiter

ICANN ernennt Rod Beckstrom zum Präsidenten und CEO

von Lance Whitney und Stefan Beiersmann

Er ist Nachfolger von Paul Twomey. Beckstrom war zuvor Direktor des US National Cybersecurity Center. Laut Brancheninsider verfügt Beckstrom über die für das neue Amt benötigten Erfahrungen. weiter