ARM-Prozessor-Vorreiter Calxeda am Ende

von Bernd Kling

Der Chipdesigner entwickelte Stromspar-CPUs auf ARM-Basis für Server. Er stellt seine Geschäftstätigkeit ein, nachdem über 90 Millionen Dollar Wagniskapital verbraucht sind. Lieferbar bleibt das ARM-Server-SoC EnergyCore ECX-2000. weiter

EMC und ARM treten Facebooks Open Compute Project bei

von Florian Kalenda

Überraschend kommt vor allem der Beitritt von EMC. Noch letzten Mai hatte es Open-Compute-Lösungen für den geschäftskritischen Einsatz untauglich genannt. ARM und seinen Partnern hingegen erleichtert "Group Hug" den Einstieg in den Markt für Serverprozessoren. weiter

Calxeda entwickelt ARM-V8-basierten Server-Prozessor

von Martin Schindler

Laut einer neuen Roadmap werden Server mit dem Chip "Lago" 2014 marktreif sein. Als Zwischenschritt startet "Midway" auf Basis des Cortex-A15 bereits 2013. Auch diese Architektur unterstützt 64-Bit. weiter

Calxeda demonstriert ARM-basierten Ubuntu-Server

von Florian Kalenda

"EnergyCore" verbraucht mit 48 Quad-Core-Knoten nur etwa 300 Watt. Das Gehäuse hat Platz für 24 SATA-Laufwerke. Ein ganzes Rack könnte 1000 Server-Instanzen ermöglichen. Als Betriebssystem läuft Ubuntu 12.04 LTS. weiter

HP und Calxeda wollen ARM-basierte Server entwickeln

von Jack Clark und Stefan Beiersmann

Die Leistungsaufnahme eines ARM-Serverknotens soll bei unter 5 Watt liegen. Angeblich verhandelt Calxeda auch mit anderen Server- und Storage-Anbietern. Bisher setzt HP in seinen Servern ausschließlich CPUs von Intel und AMD ein. weiter

Start-up baut ARM-Server mit 480 Kernen

von Florian Kalenda und Jack Clark

Das System ist zwei Rack-Einheiten hoch. Jeder Knoten ist ein System-on-a-Chip mit Vierkern-A9 und eigenem DRAM. Die Leistungsaufnahme beträgt 5 Watt pro Knoten. weiter