Apple ändert Regeln für E-Reader

von David Carnoy und Stefan Beiersmann

Die Anbieter müssen alle Links zu Websites und Shops aus ihren Anwendungen entfernen. Amazon, Kobo wie auch Barnes & Noble befolgen die neuen Richtlinien. Nur noch in Apples iBooks können Nutzer direkt elektronische Bücher kaufen. weiter

IDC: Tablet-Markt bleibt hinter Erwartungen zurück

von Larry Dignan und Stefan Beiersmann

Die Verkaufszahlen sinken gegenüber dem vierten Quartal um 28 Prozent auf 7,2 Millionen Stück. Apples iPad und iPad 2 dominieren den Markt. Android baut seinen Anteil um 8,2 Punkte auf 34 Prozent aus. weiter

USA: E-Reader überholen Tablets

von Lance Whitney und Stefan Beiersmann

12 Prozent der Amerikaner besitzen im Mai ein Lesegerät für E-Books. Das sind doppelt so viele wie im November 2010. Die Verbreitung von Tablets erhöht sich in diesem Zeitraum nur von 5 auf 8 Prozent. weiter

Barnes & Noble wirft Microsoft Missbrauch von Patentgesetzen vor

von Jay Greene und Stefan Beiersmann

Die Anschuldigungen beziehen sich auf eine von Microsoft gegen den Buchhändler eingereichte Patentklage. Laut Barnes & Noble führt der Softwarekonzern darin aber lediglich Verstöße gegen allgemeine oder unwichtige Funktionen an. Microsoft bezeichnet die Vorwürfe als Ablenkungsmanöver. weiter

Microsoft verklagt Barnes & Noble wegen Android-E-Readern

von Jay Greene und Stefan Beiersmann

Nook und Nook Color sollen mehrere Microsoft-Patente verletzen. Die Klage richtet sich auch gegen die Hersteller Foxconn und Inventec. Verhandlungen über ein Patentabkommen sind laut Microsoft gescheitert. weiter

Android-Hacks für den Nook Color auf eBay versteigert

von Anita Klingler und David Carnoy

Für 60 Dollar erhalten Käufer eine Micro-SD-Karte mit einer offenen Android-Version. Damit lässt sich die geschlossene Firmware des Nook umgehen. Es gibt aber auch zahlreiche Anleitungen im Internet, wie sich der E-Readrer rooten lässt. weiter

New York Times veröffentlicht E-Book über Wikileaks

von Anita Klingler

Es ist die "definitive Chronik der Veröffentlichung der Wikileaks-Dokumente". In seiner Einleitung beschreibt NYT-Chefredakteur Bill Keller Julian Assange als "manipulierend und unberechenbar". Wikileaks bezeichnet das Buch als weitere Schmierenkampagne. weiter

Bericht: Amazon verkauft 2010 acht Millionen Kindles

von Anita Klingler und David Carnoy

Das sind rund 60 Prozent mehr als von Analysten geschätzt. Amazon hat im E-Reader-Markt unerwartet schnell Fuß gefasst. Der Onlinehändler gibt wie die Konkurrenz Sony und Barnes & Noble weiterhin keine Verkaufszahlen für seine Lesegeräte preis. weiter

Sony bringt E-Reader-Apps für Android und iPhone

von Anita Klingler

Sie sollen im Dezember erscheinen. Eine iPad-App ist offenbar in nächster Zeit nicht zu erwarten. Anwender erhalten Zugang zu Sonys E-Book-Store und können auch auf zuvor gekaufte Bücher mobil zugreifen. weiter

Amazon hat seit August mehr Kindles verkauft als Weihnachten 2009

von Anita Klingler und David Carnoy

Kindle-Books sind offenbar beliebter als Hardcover-Ausgaben und Taschenbücher zusammen. Einer Studie zufolge wünschen sich 5- bis 16-Jährige zu Weihnachten tatsächlich häufiger Elektronik als Spielzeug. Apple führt die Listen an. weiter

Amazon erweitert Kindle um Ausleihfunktion

von Anita Klingler und David Carnoy

Anwender können ihre E-Books einmalig für 14 Tage verleihen. In dieser Zeit haben sie selbst keinen Zugriff auf ihr Buch. Darüber hinaus macht Amazon sein Magazin- und Zeitungssortiment auch per Kindle-App verfügbar. weiter

Barnes & Noble startet Self-Publishing-Plattform

von Anita Klingler und David Carnoy

"Pubit" ermöglicht es unabhängigen Verlegern und Autoren, ihre Bücher über Barnes & Nobles E-Book-Store anzubieten. Die Gebühr beträgt zwischen 40 und 65 Prozent des Verkaufspreises. Amazon verlangt auf seiner Digital Text Platform 70 Prozent. weiter

Sony bringt drei E-Reader mit E-Ink-Pearl-Display

von Anita Klingler und David Carnoy

Die dritte Generation kommt mit verbessertem Touchscreen-Interface. Seiten lassen sich nun per Geste umblättern. Nur die teuerste Version - Sonys Daily Edition - verfügt über Wi-Fi und 3G. weiter

Amazon verliert exklusiven E-Book-Deal wegen Random House

von Anita Klingler

Nach nur einem Monat tritt ein New Yorker Literaturagent großteils vom Vertrag zurück. Amazon sollte 20 Titel seiner Autoren für zwei Jahre exklusiv als E-Books anbieten. Random House hatte die Bücher in Papierform verlegt. weiter

CES: Plastic Logic stellt E-Reader „Que“ offiziell vor

von Ina Fried und Stefan Beiersmann

Das Lesegerät soll den Inhalt einer Aktentasche ersetzen können. Es verfügt über ein 10,7 Zoll großes Display. Die Bedienung erfolgt ausschließlich per Touchscreen. Je nach Ausstattung kostet der Que zwischen 649 und 799 Dollar. weiter

Barnes & Noble verschiebt Marktstart seines E-Book-Readers

von Leslie Katz und Stefan Beiersmann

Der "Nook" kommt eine Woche später in den Handel. Grund für die Verzögerung sind Lieferschwierigkeiten. Nach dem 20. November vorbestellte Geräte verschickt Barnes & Noble erst im neuen Jahr. weiter

Barnes & Noble kündigt E-Book-Reader mit Android an

von Ina Fried und Markus Pytlik

Das Gerät trägt den Namen "Nook". Es hat ein 6 Zoll großes E-Ink-Display und einen 3,5-Zoll-Touchscreen. Der Marktstart erfolgt Ende November. Der Preis beträgt 259 Dollar. weiter