Archos bringt Einsteiger-Smartphone mit Dual-SIM und Wechselcover

von Björn Greif

Das 50 Neon kommt mit Android 4.2.2 Jelly Bean und kostet 129 Euro. Sein 5-Zoll-Display löst 854 mal 480 Bildpunkte auf. Die weitere Ausstattung umfasst eine 1,3 GHz schnelle Quad-Core-CPU, 512 MByte RAM, 4 GByte erweiterbarer Speicher und eine 5-Megapixel-Kamera. weiter

Archos liefert Anfang Juli erste Smart-Home-Geräte aus

von Florian Kalenda

Ein Starterpaket zum Preis von 229 Euro kann ab sofort vorbestellt werden. Es umfasst ein 7-Zoll-Tablet als Steuerzentrale, zwei Kameras, zwei Sensoren für Fenster oder Türen und zwei Sensoren für Temperatur sowie Luftfeuchtigkeit. Zusätzliche Bausteine sollen um 25 Euro kosten. weiter

Archos bringt 6,4-Zoll-Phablet „64 Xenon“ für 200 Euro

von Björn Greif

Das Android-4.2.2-Gerät kommt mit einer 1,3 GHz schnellen Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM und 4 GByte erweiterbarem Speicher. Die weitere Ausstattung umfasst eine 8- und eine 2-Megapixel-Kamera, WLAN, UMTS und einen 2800-mAh-Akku. Eine Besonderheit ist der Dual-SIM-Support. weiter

Archos bringt Einsteiger-Smartphone mit Dual-SIM-Support für 129 Euro

von Björn Greif

Das 40b Titanium kommt mit Android 4.2.2 Jelly Bean und zwei Front-Stereolautsprechern. Sein 4-Zoll-Display löst 800 mal 480 Bildpunkte auf. Die weitere Ausstattung umfasst eine 1,3 GHz schnelle Dual-Core-CPU, 512 MByte RAM, 4 GByte erweiterbarer Speicher und eine 5-Megapixel-Kamera. weiter

Archos liefert seine ersten Dual-SIM-Smartphones mit Stock-Android aus

von Björn Greif

Das 5-Zoll-Modell 50 Platinum kostet 230 Euro, die 5,3-Zoll-Variante 53 Platinum 280 Euro. Beide bieten eine Auflösung von 960 mal 540 Pixeln. Zur Ausstattung zählen eine 1,2 GHz schnelle Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 4 GByte erweiterbarer Speicher, UMTS und zwei Kameras. weiter

Archos kündigt 3G-fähiges 8-Zoll-Tablet für 200 Euro an

von Björn Greif

Das Modell 80 Xenon kommt mit einer 1,2 GHz schnellen Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 4 GByte erweiterbarem Speicher und zwei Kameras. Sein IPS-Display löst relativ geringe 1024 mal 768 Bildpunkte auf. Als Betriebssystem dient ein reines Android 4.1 ohne angepasste Oberfläche. weiter

Archos steigt ins Geschäft mit Android-Smartphones ein

von Björn Greif

Nach diversen Tablets bietet es jetzt auch drei günstige Smartphones an: Das Einstiegsgerät 35 Carbon und die Mittelklasse-Modelle 50 und 53 Platinum. Alle bieten Dual-SIM-Support, 4 GByte erweiterbaren Speicher und zwei Kameras. Die Preise liegen zwischen 100 und 280 Euro. weiter

IFA: Archos stellt 8 Millimeter dicke Tablet-Reihe Gen10 XS vor

von Florian Kalenda

Zum Preis von 379 Euro für das 10,1-Zoll-Modell ist eine auch als Abdeckung dienende Tastatur enthalten. Die Touchscreen-Auflösung beträgt 1280 mal 800 Pixel, und das Tablet hat einen Mini-HDMI. Varianten mit 9,7 und 8,0 Zoll sollen folgen. weiter

Archos bringt günstiges Android-4.0-Tablet im 9,7-Zoll-Format

von Björn Greif

Das "Archos 97 carbon" bietet eine 1-GHz-CPU, 1 GByte RAM, 16 GByte internen Speicher, WLAN und zwei Kameras. Sein 4:3-IPS-Display löst lediglich 1024 mal 768 Bildpunkte auf. Dafür kostet das 11,5 Millimeter dicke Gerät auch nur 250 Euro. weiter

CeBIT: Tablets auf der Messe

von Peter Marwan

Wenige Wochen nach der CES in und nur ein paar Tage nach dem Mobile World Congress sind Tablet-Neuheiten in Hannover rar. ZDNet hat dennoch ein Dutzend gefunden und stellt sie vor. weiter

CeBIT: neue Tablets für Profis, Firmen und Verbraucher

von Peter Marwan

IT für Endanwender war nie die starke Seite der CeBIT. Mit dem Einzug von Consumer-IT in Firmen, vor allem Tablets, muss die Messe das ändern. ZDNet gibt einen Überblick, welche Aussteller in Hannover welche Tablet-Rechner zeigen. weiter

Archos verkauft Android-3.2-Tablet für 200 Euro

von Anita Klingler

Es ist das erste Honeycomb-Tablet zu diesem Preis. Angetrieben wird es von einem 1,2-GHz-Prozessor, der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß. Der 8 GByte große interne Speicher ist mit Micro-SD-Karte erweiterbar. weiter

Seagate-Festplatte kommt in Archos-Tablet zum Einsatz

von Dong Ngo und Florian Kalenda

Die Modelle 80 G9 und 101 G9 haben damit viermal so viel Speicher wie die bestausgestatteten Konkurrenzprodukte. Die Preise betragen 279 und 349 Dollar. Die Android-Tablets gibt es ab September zu kaufen. weiter

CeBIT: Archos bringt E-Reader mit Android für 130 Euro

von Florian Kalenda

Zu seinen Einschränkungen zählen 8 Stunden Akkulaufzeit mit WLAN, kein Support für 11n und 840 mal 400 Pixel Auflösung. Der 7-Zoll-Touchscreen ist resisitv. Der 4 GByte große Speicher lässt sich per SD-Card erweitern. weiter

IFA: Archos stellt fünf neue Tablets mit 2,8 bis 10,1 Zoll vor

von Donald Bell und Florian Kalenda

Das Spitzenmodell Archos 101 kostet mit 8 GByte Speicher 300 Euro. Das kleinste Modell Archos 28 gibt es für 100 Euro. Teilweise kommen die Geräte mit Kamera und HDMI, auf ein Handymodul verzichtet Archos durchgängig. weiter

Archos legt FCC Mini-Tablet mit 3,2 Zoll und Android 2.1 vor

von Donald Bell und Florian Kalenda

Der US-Preis soll rund 150 Euro betragen. Der berührungsempfindliche Bildschirm löst mit 400 mal 240 Pixeln auf. Die Bezeichnung Tablet ist ungewöhnlich - eigentlich handelt es sich um einen Mediaplayer. weiter