Streaming-Streit: Youtube will Indie-Labels aussperren

von Björn Greif

Laut Financial Times gilt die angedrohte Blockade für diejenigen unabhängigen Plattenfirmen, die sich weigern, Youtubes neue Lizenzbedingungen für einen werbefreien Streaming-Aboservice zu akzeptieren. Ihre Inhalte will Google "in wenigen Tagen" von der Videoplattform entfernen. weiter

Youtube und Nielsen verlängern Werbe-Partnerschaft

von Florian Kalenda

Die Reichweitenforscher können weiter Online Campaign Ratings für Werbung auf Googles Videoportal erstellen. Das OCR-System wurde im November in Doubleclick integriert. Einige amerikanische TV-Werber verlassen sich seit Jahrzehnten auf Nielsen. weiter

Google lässt Behörden nach unangemessenen Youtube-Videos suchen

von Björn Greif

Insgesamt hat es 200 Personen, Behörden und Organisationen mit speziellen Rechten ausgestattet, um unangemessene Inhalte zu identifizieren. Die sogenannten "Super Flagger" können 20 Clips auf einmal melden. 90 Prozent dieser Videos werden nach einer Prüfung durch Youtube entfernt. weiter

Nach GEMA-Klage: Youtube ändert Sperrhinweise

von Björn Greif

Darin heißt es jetzt: "Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es Musik enthalten könnte, über deren Verwendung wir uns mit der GEMA bisher nicht einigen konnten." Zuvor war davon die Rede, dass die GEMA die erforderlichen Rechte nicht eingeräumt habe. weiter

Urteil zu Youtube-Sperrhinweis: Google darf GEMA nicht nennen

von Björn Greif

Die Texte sind den Richtern zufolge eine "absolut verzerrte Darstellung der rechtlichen Auseinandersetzung zwischen den Parteien zu Lasten der GEMA". Die Verwertungsgesellschaft werde dadurch herabgewürdigt und angeschwärzt. Sobald das Urteil rechtskräftig wird, muss Youtube die Sperrtafeln ändern oder jeweils 250.000 Euro Strafe zahlen. weiter

Youtube im Auto: MPEG-DASH sorgt für verbesserte Videowiedergabe

von Rainer Schneider

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) zeigt die Funktionsweise der adaptiven Streaming-Technologie anhand eines Feldtests im fahrenden Auto. Unter anderem kommt das Verfahren bereits vereinzelt bei Youtube und Hulu zum Einsatz. Als offener Standard könnte er sich breit durchsetzen. weiter

Youtube vereinfacht Kommentarverwaltung

von Björn Greif

Dazu führt es ein neues Tool ein, mit dem sich Kommentare zentral löschen, als Spam markieren oder positiv bewerten lassen. Die Ansicht ähnelt dem alten Postfachsystem und unterscheidet zwischen veröffentlichten, ausstehenden und als Spam markierten Einträgen. weiter

GEMA räumt Youtube-Konkurrenten Tarif-Nachlass ein

von Björn Greif

Im Gegenzug verpflichten sie sich, der Verwertungsgesellschaft die erfolgten Videoabrufe zu melden. Außerdem setzen sie Techniken zur Erkennung nutzergenerierter Inhalte ein. Der Gesamtvertrag für werbefinanzierte Streamingangebote gilt rückwirkend zum 1. Januar 2013. weiter

Youtube erlaubt Live-Streaming für alle verifizierten Konten

von Björn Greif

Voraussetzung ist lediglich ein einwandfreier Ruf, die Abonenntenzahl spielt hingegen keine Rolle mehr. In Deutschland steht das Live-Streaming allerdings nicht zur Verfügung. Deutsche Anwender können nur Google+ Hangouts on Air nutzen. weiter

Youtube steht vor Einführung von Streamingdienst Music Pass

von Florian Kalenda

Darauf deutet die Android-App hin. Sie kann seit der letzten Aktualisierung als Musikplayer dienen, während andere Apps im Gebrauch sind. Zudem wird ungestörtes, also anzeigenfreies Abspielen einer Playlist angeboten. Und drittens gibt es eine Offline-Abspielmöglichkeit. weiter

Youtube führt überarbeitetes Kommentarsystem ein

von Björn Greif

Statt der neuesten Beiträge zu einem Video werden jetzt als erstes die vermeintlich interessantesten angezeigt. Die Relevanz wird etwa anhand positiver Bewertungen und des Google+-Rufs ermittelt. Videoanbieter stehen jetzt neue Moderationswerkzeuge zur Verfügung. weiter

Youtube vergibt Musikpreis

von Florian Kalenda

Die Veranstaltung findet zum ersten Mal am 3. November in New York statt. Parallel gibt es Youtube-Partys in London, Moskau, Rio de Janeiro, Seoul und Tokio. Bis kurz vor Beginn können die Nutzer über die Sieger in sechs Kategorien abstimmen. weiter

Bericht: Youtube-Dienst für Musikabos startet noch dieses Jahr

von Florian Kalenda

Billboard zufolge wird er auf Desktops, Mobilgeräten und sogar auf Google Glass laufen. Die Gratisversion kommt mit Werbung und unterliegt einigen Einschränkungen. Das reguläre Abo soll - wie schon bei Play Music All Access - etwa 10 Dollar monatlich kosten. weiter

Google aktualisiert Maps- und Youtube-App für iOS

von Björn Greif

Beide korrigieren einige Fehler und liefern neue Funktionen. Google Maps 2.3.4 liefert etwa schnelleren Zugriff auf den Navigationsbereich sowie Tipps und Tricks zur Nutzung. Die neue Youtube-App ermöglicht die Auswahl der Videoqualität bei WLAN-Verbindungen. weiter

Youtube Mobile erhält Offline-Modus

von Florian Kalenda

Das Feature ist für November geplant. Die Apps werden die Videos "für einen kurzen Zeitraum" auch ohne Netzverbindung verfügbar machen. Einem Bericht zufolge sind damit 48 Stunden gemeint. Gelegentlich blendet Youtube offenbar Werbung ein. weiter

Vevo einigt sich mit der GEMA und startet in Deutschland

von Florian Kalenda

Seine 75.000 Musikvideos sind bei Youtube gehostet. Außerdem soll Google inzwischen zu 10 Prozent an Vevo beteiligt sein. Die anderen Teilhaber sind Sony Music Entertainment, Universal Music Group und Abu Dhabi Media. Ein Apple-TV-CHannel und eine Lizenz von MTV stehen angeblich in Kürze an. weiter

Nokia veröffentlicht Youtube-Upload-App für Lumia 1020

von Florian Kalenda

Laut Beschreibung ist sie langfristig für alle Lumia-Geräte mit Windows Phone 8 bestimmt. Videos können entweder direkt aus dem Bereich Photos kommen oder erst mit einem Nokia-Tool geschnitten werden. Das Tool unterstreicht die Bedeutung von Youtube für Nokias kamerazentrierte Smartphones. weiter

Youtube verlängert Kooperation mit Musikvideoportal Vevo

von Björn Greif

Dadurch sind dessen Inhalte weiterhin über Googles Videoportal abrufbar. Für Deutschland gilt dies allerdings nur mit Einschränkungen. Als Bestandteil der Vereinbarung investiert Google angeblich bis zu 50 Millionen Dollar in Vevo. weiter

US-Staaten kritisieren Youtube-Werbung für illegale Produkte

von Stefan Beiersmann

Es geht um Anzeigen für verschreibungspflichtige Medikamente und Plagiate. Zudem beschreiben einige mit Werbung versehene Videos illegale Aktivitäten wie das Fälschen von Ausweisen. 2011 musste Google wegen ähnlicher Verstöße 500 Millionen Dollar zahlen. weiter

Microsoft passt Youtube-App für Windows Phone 8 an Google-Richtlinien an

von Björn Greif

Allerdings berücksichtigt es nicht alle Vorgaben des Internetkonzerns. Die Video-Download-Funktion hat Microsoft wie gefordert entfernt. Display-Werbung zeigt die überarbeitete App aber weiterhin nicht an. Microsoft begründet dies, mit dem fehlenden Zugriff auf benötigte APIs. weiter