Cisco: 2020 sind internetfähige Mobilgeräte verbreiteter als Autos

von Florian Kalenda

Ihm zufolge wird es im Jahr 2020 5,5 Milliarden Nutzer von Smartphones, Tablets oder auch internetfähiger Wearables weltweit geben. Der Datentraffic steigt auf 30,6 Exabyte monatlich an. 55 Prozent des Mobilgerätetraffics werden dann über WLAN-Netze fließen, um den Mobilfunk zu entlasten. weiter

Bericht: Apple integriert Li-Fi bereits in iOS

von Florian Kalenda

iOS 9.1 scheint eine Eigenschaft namens "LiFiCapability" zu definieren. Damit würde Apple eine große Überraschung gelingen: Andere Forscher erwarten eine kommerzielle Nutzung der mit Lichtimpulsen arbeitenden schnellen Übertragungstechnik frühestens in drei Jahren. weiter

Cisco schließt kritische Sicherheitslücken in seinen WLAN-Access-Points

von Stefan Beiersmann

Sie erlauben es einem Angreifer, aus der Ferne die Kontrolle über ein Gerät zu übernehmen. Betroffen sind Geräte mit der Cisco Identity Services Engine sowie der Software Wireless LAN Controller. Die Modellreihe Aironet 1800 ist zudem über ein voreingestelltes Konto angreifbar. weiter

Li-Fi im Praxistest vielfach schneller als WLAN

von Bernd Kling

Das Start-up Velmenni erprobt die optische Datenübertragung in Büros und industriellen Umgebungen. LiFi soll WLAN nicht komplett ersetzen, sondern im parallelen Einsatz effizientere Netzwerke ermöglichen. Den Begriff LiFi (Light Fidelity) prägte der deutsche Informatiker Harald Haas, der an der Universität Edinburgh lehrt. weiter

Qualcomm stellt Snapdragon 820 vor

von Stefan Beiersmann

Das neue Premium-SoC für Smartphones und Tablets ist ab Anfang 2016 verfügbar. Es unterstützt LTE Cat 12 und den kommenden WLAN-Standard 802.11ad. Gegenüber dem Snapdragon 810 verspricht Qualcomm die doppelte Rechenleistung. weiter

Bundesrat spricht sich für Nachbesserungen bei WLAN-Störerhaftung aus

von Björn Greif

Er kritisiert den Gesetzentwurf der Bundesregierung wegen teils schwammiger Formulierungen. Einen Antrag Thüringens auf Zurückweisung des Gesetzes lehnte die Länderkammer zwar ab, aber dafür beschloss sie einen Antrag NRWs, laut dem Anbieter von der Störerhaftung befreit werden sollen. weiter

Googles WLAN-Router ist eigentlich eine Chromebox

von Florian Kalenda

Das fanden Modder heraus. Das OS hat Google allerdings um die benötigten Zusatzfunktionen erweitert. Wie ein Chrome-OS-Gerät lässt sich OnHub in einem Entwicklermodus starten, der den Schreibschutz aufhebt und von USB booten kann. weiter

Lufthansa bietet WLAN ab 2016 auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen an

von Björn Greif

Ab Frühsommer sollen Passagiere so Breitband-Internet an Bord nutzen können. Telefongespräche werden aber weiterhin nicht erlaubt sein. Die eingesetzte Technik fußt auf dem Dienst Global Xpress von Inmarsat und könnte in ähnlicher Form auch bei anderen Fluggesellschaften zum Einsatz kommen. weiter

Geplante Änderungen am Telemediengesetz laut Gutachten EU-rechtswidrig

von Björn Greif

Nach Ansicht der vom Branchenverband eco beauftragten Gutachter sind vor allem die neuen Regelungen zur Host-Provider-Haftung zu schwammig formuliert. Dies könne negative Auswirkungen auf die gesamte Branche haben. Diese Woche will das Bundeskabinett den Gesetzentwurf verabschieden. weiter

WLAN-Festplatten von Seagate über verborgenen „Root“-Account angreifbar

von Björn Greif

Durch Verwendung eines voreingestellten Passworts könnten sich Angreifer über einen undokumentierten Telnet-Service Fernzugriff auf gespeicherte Daten verschaffen oder diese verändern. Betroffen sind die Modelle Wireless, Wireless Plus und LaCie Fuel. Ein Firmware-Update behebt das Problem. weiter

Deutsche Bahn bestätigt Netzausbau mit den drei großen Providern

von Björn Greif

Die Verträge mit Telekom, Vodafone und Telefónica sind unterschriftsreif. Die Ausrüstung der Züge mit Repeater-Technik zur Verbesserung der Mobilfunkanbindung soll im zweiten Quartal 2016 starten. Davon unabhängig stattet die Telekom ICEs weiterhin mit WLAN-Hotspots aus. weiter

EnBW will Lichtmasten für öffentliches WLAN und Stadtvernetzung einsetzen

von Peter Marwan

Sein SM!GHT genanntes Konzept stellt der Energiekonzern auf der IAA in Frankfurt vor. Die intelligenten Masten bieten – je nach Ausstattung – öffentliches WLAN, Notruffunktion sowie Ladetechnik für Elektroautos. Sie sollen die Basis für eine künftige, vernetzte Verkehrsinfrastruktur bilden. weiter

Google stellt Wi-Fi-Access-Point OnHub vor

von Florian Kalenda

Er lässt sich per App konfigurieren und bringt je sechs Antennen für die Frequenzbänder 2,4 und 5 GHz mit. Google aktualisiert die Firmware automatisch, um Sicherheitsprobleme auszuschließen. Die Hardware stammt von TP-Link. Vorerst wird er nur in Nordamerika für 200 Dollar angeboten. weiter

iOS-Beta bringt neue WLAN-Features

von Bernd Kling

In der fünften Betaversion fallen insbesondere WLAN-Features auf. Wi-Fi Assist sorgt bei einem schwachen örtlichen WLAN-Netz für den automatischen Wechsel zur mobilen Datenverbindung. Neu ist auch die Unterstützung von Sprachanrufen über WLAN im Netz des führenden US-Providers AT&T - es lässt hoffen, dass in Zukunft weitere Provider WLAN-Anrufe zulassen. weiter

Bahn räumt Probleme mit WLAN in ICE-Zügen ein

von Andre Borbe

Die Deutsche Telekom sowie die Deutsche Bahn haben eingeräumt, dass sie die Nachfrage unterschätzt haben. Die Infrastruktur kommt mit dem großen Interesse an dem WLAN-Angebot nicht zurecht. Dadurch ist der Dienst oft überlastet. weiter

TP-Link kündigt WLAN-Router Touch P5 mit 4,3 Zoll großem Touchscreen an

von Peter Marwan

Das Dualband-Router wird zur IFA vorgestellt und kommt dann im Herbst für 169 Euro in den Handel. Der kapazitive Touchscreen des Touch P5 soll insbesodnere unerfahrenen Nutzern die Konfiguration erleichtern. Mit drei externen Antennen und Beamforming-Technologie soll, er simultan im 2,4- und 5-GHz-Band funkend, theoretisch bis zu 1,9 GBit/s übertragen. weiter

Google unterliegt im Streit mit Microsoft um Lizenzgebühren

von Stefan Beiersmann

Ein US-Berufungsgericht lehnt Googles Forderung nach 4 Milliarden Dollar pro Jahr ab. Es bestätigt das Urteil der ersten Instanz, wonach Microsoft lediglich 1,8 Millionen Dollar pro Jahr zahlen muss. Es geht um zwei standardrelevante Patente, die Google zu FRAND-Bedingungen lizenzieren muss. weiter

Hacker übernehmen Kontrolle von Scharfschützengewehr

von Stefan Beiersmann

Per WLAN kompromittieren sie ein computergestütztes Zielfernrohr. Mehrere Schwachstellen erlauben es, aus der Ferne Parameter wie Wind und Gewicht der Munition zu verändern. Sie können die Zieleinrichtung aber auch vollständig abschalten. weiter

Windows 10: WLAN-Sharing greift auf Kontakte zu

von Stefan Beiersmann

Die Funktion WLAN-Optimierung stellt eine verschlüsselte Version des WLAN-Passworts bereit. Sie steht allen Skype-, Outlook- und Facebook-Konten zur Verfügung. Microsoft verspricht, dass "Gäste" keinen Zugriff auf Netzwerkfreigaben erhalten. weiter

Düsseldorf gibt Starttermin für sein kostenloses WLAN-Angebot bekannt

von Rainer Schneider

Der zuständige Kabelnetzbetreiber Unitymedia schaltet am 3. August die ersten 33 Zugangspunkte in der Innenstadt frei. Nach 100 MByte pro Tag wird die Datenrate von 10 MBit/s auf 64 KBit/s gedrosselt. Am 1. August startet in der Landeshauptstadt zudem der "PowerSpot"-Dienst für Firmen mit Publikumsverkehr, die ihren Kunden kostenloses WLAN anbieten möchten. weiter

Düsseldorf plant flächendeckendes WLAN-Netz ab August

von Bernd Kling

Hinter dem werbefinanzierten Angebot steht der Kabelnetzbetreiber Unitymedia. Nach dem Start in der Innenstadt ist ein sukzessiver Ausbau in die Außenbezirke vorgesehen. Bis zum Jahresende will Unitymedia sein Angebot namens WifiSpots auf 100 Innenstädte in seinem Verbreitungsgebiet ausdehnen. weiter

AVM bringt in Kürze Fritzbox 7430 für 129 Euro in den Handel

von Björn Greif

Der WLAN-Router ist für IP-basierte DSL-Anschlüsse vorgesehen, wie sie beispielsweise die Telekom bald flächendeckend anbietet. Mittels DSL-Vectoring erreicht er Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s. Die Ausstattung umfasst vier Ethernet-Ports, einen USB-2.0-Anschluss und eine Telefonanlage mit DECT-Basis. weiter

Home-Sharing soll mit iOS 9 wieder zurückkommen

von Stefan Beiersmann

Das kündigt Apple-Manager Eddy Cue in einem Tweet an. Unter iOS 8.4 können iPhone und iPad nicht mehr per WLAN auf eine freigegebene iTunes-Mediathek zugreifen. Apple reagiert offenbar auf Beschwerden seiner Kunden. weiter

NGOs: EU-Kommission soll neues Gesetz zur WLAN-Störerhaftung verhindern

von Björn Greif

Nach Ansicht von Verbraucherzentrale Bundesverband, Digitale Gesellschaft e.V. und Förderverein Freie Netze e.V. ist die vom Bundestag verabschiedete Neuregelung zur Störerhaftung für WLAN-Betreiber und Host-Provider nicht mit dem Unionsrecht vereinbar. Daher müsse Brüssel einschreiten. weiter