Mozilla belebt Online-Code-Editor Thimble wieder

von Florian Kalenda

Der Relaunch des Projekts bringt eine neue Optik und eine Mobilgeräte-Vorschau. Anwender können sich in Thimble über Webtechniken wie HTML, CSS und JavaScript informieren und diese direkt nutzen. Den verfügbaren Templates liegt jeweils eine Anleitung bei. weiter

Google rekrutiert Programmierer via Suche

von Florian Kalenda

Wer nach komplexen Fragen etwa zur Programmiersprache Python sucht, kann einen Hinweis auf den Programmierertest Foobar erhalten. Besteht er, bittet Google um Zusendung von Bewerbungsunterlagen. Dies schildert Google-Neuzugang Max Rosett. weiter

Mozilla erklärt Webmaker zur Final

von Florian Kalenda

Mit der Android-App lassen sich ohne Vorkenntnisse Webinhalte erstellen. Gegenüber der Beta gibt es einen verbesserten Offlinemodus und eine ortsabhängige Suchfunktion. Die App liegt in Englisch, Indonesisch, Bengali und brasilianischem Portugiesisch vor. weiter

Twitter-Bot gewinnt binnen neun Monaten 1000 Preisausschreiben

von Florian Kalenda

Das Python-Programm von Hunter Scott machte bei 165.000 Wettbewerben nach dem Prinzip "Retweet 2 win" mit. Das entspricht einer Erfolgsquote von 0,5 Prozent. Größtes Problem des Erfinders war, seinen Algorithmus vor einer Erkennung als Bot zu bewahren. weiter

Google sucht SEO-Spezialisten

von Bernd Kling

Der "Program Manager, Search Engine Optimization" soll sich für die optimale Vermarktung von Googles eigenen Websites engagieren. Erklärter Zweck der Suchmaschinenoptimierung ist organischer Traffic und geschäftliches Wachstum. Einstellungsvoraussetzung sind mindestens zwei Jahre SEO-Erfahrung und gute Kenntnis aktueller Trends bei Suchmaschinen und Internetmarketing. weiter

Firefox: Mozilla will auf XUL zugunsten von Webtechniken verzichten

von Bernd Kling

XML User Interface Language wurde als Beschreibungssprache von Mozilla entwickelt, um Benutzeroberflächen für seine Anwendungen zu schaffen. Aktuelle Standards und Webtechniken finden bessere Akzeptanz bei den Entwicklern. Der Firefox-Chefentwickler regt außerdem eine stark beschleunigte Auslieferung von Features und Fehlerbehebungen an. weiter

Microsoft erläutert Universal-App-Entwicklung mit Project Westminster

von Bernd Kling

Damit können Entwickler Websites zu Windows-Apps umbauen und im Windows Store bereitstellen. Dank plattformspezifischer APIs kommen sie nativen Apps sehr nahe. Microsoft sieht Westminster als Brücke zu Windows Universal Apps - andere Wege dienen der Portierung von für Android, iOS oder Win32 geschriebenen Anwendungen. weiter

Google veröffentlicht Material Design Lite für Webseiten

von Bernd Kling

Die Bibliothek basiert auf HTML, CSS sowie JavaScript und vermeidet weitgehend Abhängigkeiten, um einfach installierbar und nutzbar zu sein. Sie versieht statische Webseiten mit dem typischen Look and Feel von Material Design. Diese Designsprache führte Google mit Android 5.0 Lollipop ein und strebt damit eine einheitliche Optik für Mobile, Desktop und darüber hinaus an. weiter

Let’s Encrypt: kostenlose Zertifikate ab September

von Bernd Kling

Vorher soll ein Probelauf mit eingeschränkt nutzbaren Zertifikaten dafür sorgen, dass der öffentliche Start problemlos verläuft. Ab Mitte September will die Zertifizierungsstelle von IdenTrust gegengezeichnete Signaturen ausgeben, die von verbreiteten Webbrowsern als vertrauenswürdig erkannt werden. Die kostenlosen Zertifikate sollen die Umstellung auf TSL-Verschlüsselung vorantreiben. weiter

Google, Microsoft und Mozilla kooperieren für Web-Binärformat

von Florian Kalenda

Es wird mehr als 20-mal schneller sein als JavaScript. Für die W3C-Projektgruppe stellte JavaScript-Erfinder Brendan Eich WebAssembly vor. Sie enthält Spezialisten für Native Client und V8 von Google sowie die bei Mozilla für asm.js und Emscripten zuständigen Programmierer. weiter

UMA-Protokoll: Die neue Nutzerrolle im Identitätsmanagement

von Oliver Schonschek

Das UMA-Protokoll (User-Managed Access) gibt dem Nutzer die Kontrolle darüber, welche Zugriffe auf seine Daten erlaubt sind. Dies sollte nicht als optionale Funktion im Access Management verstanden werden, sondern als Forderung des Datenschutzes. weiter

UMA-Standard erreicht Version 1.0

von Bernd Kling

Das webbasierte Protokoll verwaltet Zugriffe auf persönliche Daten nach den Vorgaben des Nutzers. Es basiert auf dem Authentifizierungsprotokoll OAuth 2.0 und bei einem zentralen Autorisierungsdienst hinterlegten Richtlinien. UMA kann in Anwendungen und Internet-der-Dinge-Systemen implementiert werden. weiter

Edge: Microsoft befreit neuen Browser von alten Technologien

von Bernd Kling

Überholte und unsichere IE-Technologien wie ActiveX und Browser Helper Objects (BHO) entfallen. Hunderte APIs werden aussortiert, die nicht interoperabel und für Kompatibilitätsprobleme verantwortlich sind. Die Edge-Entwickler entfernen 220.000 Zeilen Code. weiter

Microsoft stellt Visual Studio Code vor

von Bernd Kling

Der leichtgewichtige Code-Editor "in der Visual-Studio-Familie" ist plattformübergreifend für Windows, Mac OS und Linux verfügbar. Er integriert die Eingabeunterstützung IntelliSense, Code-Navigation, Debugging sowie Quellcodeverwaltung. Visual Studio Code steht in einer Preview-Version zum Download bereit. weiter

Entwicklungschef Lars Rasmussen verlässt Facebook

von Florian Kalenda

Er gründet mit seiner Verlobten ein Musik-Start-up. Facebook verteilt nun sein Projekt Facebook at Work an zwei Manager: Julien Codorniou kümmert sich um Partnerschaften und zehntausende Test-Interessenten. Chaitanya Mishra führt das Entwicklungsteam an. weiter

Chrome 42 erweitert Web-Benachrichtigungen

von Bernd Kling

Mit neuen APIs können Webseiten selbst dann Benachrichtigungen an die Nutzer senden, wenn die Seite geschlossen ist. Die Anwender müssen zuvor ihr Einverständnis geben und können es jederzeit widerrufen. Wie angekündigt schaltet die neue Browserversion NPAPI standardmäßig ab. weiter

LinkedIn kauft Anbieter von Online-Kursen für 1,5 Milliarden Dollar

von Florian Kalenda

Zum Angebot von Lynda.com zählen 3437 Videokurse in englischer Sprache. Themen sind etwa Webdesign und Programmierung oder auch Videoproduktion. Nutzer sollen bei Stellensuchen auf LinkedIn künftig erfahren, wie sie sich fehlende Qualifikationen aneignen können. weiter

Google Cloud Launcher vereinfacht Nutzung von Compute Engine

von Florian Kalenda

120 fertige Pakete von Bitnami und Google selbst lassen sich mit wenigen Klicks konfigurieren. Neben üblichen Offerten wie LAMP-Stack, Wordpress und Hadoop gibt es auch Entwickler-Lösungen wie Apache Solr, Django, Gitlab, Jenkins, Node.js, Ruby on Rails und Tomcat. weiter

Microsoft kombiniert Clouddienste für Entwickler

von Florian Kalenda

Der künftige Azure App Service besteht aus Azure Websites, Mobile Services und BizTalk Services. Die Tarife entsprechen denen von Azure Websites. Microsoft zufolge lassen sich damit Apps für alle Plattformen und Geräte erstellen - mit beliebigen Werkzeugen. weiter

Microsoft beteiligt sich an Googles Open-Source-Framework Angular

von Bernd Kling

Angular 2 wird künftig auf Microsofts Programmiersprache TypeScript setzen. Erste Früchte der Zusammenarbeit sollen in den nächsten Wochen mit der Version 1.5 von Typescript sichtbar werden. Die Entwicklerteams beider Unternehmen wollen ihre Zusammenarbeit weiter fortführen. weiter

Mozilla veröffentlicht 64-Bit-Version von Firefox für Windows

von Bernd Kling

Der erweiterte Adressraum soll umfangreichere Anwendungen ermöglichen, für größere Geschwindigkeit und mehr Sicherheit sorgen. Mac OS X und Linux erfahren schon länger 64-Bit-Unterstützung durch Mozillas Browser. Die Developer Edition 38 ist das erste 64-Bit-Build für die Windows-Plattform. weiter

Microsoft öffnet OneDrive für Entwickler

von Florian Kalenda

Die neue OneDrive API ist nur eine einer ganzen Reihe von geplanten Office-365-APIs. Unterstützt werden neben Windows auch Android, iOS und Web-Apps. Das Ergebnis sind tief im Microsoft-Cloud-Ökosystem verwurzelte Apps. weiter

IBM und ARM machen Starter-Kit fürs Internet der Dinge verfügbar

von Florian Kalenda

Die Freescale-Platine mit ARM-M4-Chip und einer Sammlung an Sensoren kostet 35 Dollar. Bis zu einer Datengrenze ist die Nutzung von IBMs Bluemix-Clouddiensten inklusive. Eine einfache Daten generierende Anwendung lässt sich angeblich innerhalb von drei Minuten erstellen. weiter

Windows 10 unterstützt Mozillas JavaScript-Optimierung asm.js

von Björn Greif

Microsoft will sie in seine JavaScript-Engine Chakra integrieren, die eine Kernkomponente der kommenden Browser IE 12 und Spartan darstellt. Davon verspricht es sich eine deutlich höhere JavaScript-Performance bei gleichzeitiger Interoperabilität. weiter

Mozilla arbeitet an Alternative für Flash Player

von Bernd Kling

Im Nightly Channel von Firefox ist der Emulator Shumway bereits für Testzwecke aktiviert. Der Browserhersteller will damit die Stärken der HTML5-Plattform aufzeigen und zugleich Problembereiche in der Web-Darstellung beheben. Die Kompatibilität muss noch verbessert werden, um mehr Flash-Inhalte ohne das Adobe-Plug-in wiedergeben zu können. weiter

Google kündigt Entwicklerkonferenz I/O 2015 für Ende Mai an

von Björn Greif

Sie findet am 28. und 29. Mai erneut im Moscone Center in San Francisco statt. Der Registrierungsprozess startet am 17. März um 17 Uhr MEZ. Wie im Vorjahr werden die Eintrittskarten nach Losentscheid an ausgewählte Bewerber vergeben. weiter

Twitter testet neue Landing-Page

von Bernd Kling

Der Mikroblogging-Dienst will nicht angemeldeten Besuchern einen lebendigeren Eindruck mit vielfältigen Tweets vermitteln. Ein Unternehmensvertreter bestätigte die Experimente mit der Homepage. In Partnerschaft mit Yahoo und Flipboard will Twitter außerdem Promoted Tweets auch außerhalb seiner eigenen Plattform zeigen. weiter

Youtube nutzt nun standardmäßig HTML5 statt Flash

von Bernd Kling

Das Video-Tag für HTML5 bekommt Vorrang bei Chrome, IE11, Safari 8 und Betaversionen von Firefox. Youtube unterstützt den HTML5-Videoplayer seit 2010. Zum Standard avanciert er, nachdem frühere Einschränkungen im Zusammenwirken mit den Browserherstellern überwunden wurden. weiter