Pirate-Bay-Gründer Peter Sunde in Schweden verhaftet

von Stefan Beiersmann

Er muss nun die gegen ihn verhängte Gefängnisstrafe wegen Urheberrechtsverletzungen antreten. Interpol hatte schon seit 2012 nach ihm gefahndet. Angeblich hat er sich in den vergangenen zwei Jahren auch in Deutschland aufgehalten. weiter

Neue Klage: Hollywoodstudios fordern Schadensersatz von MegaUpload

von Florian Kalenda

Der Dienst wurde 2012 vom FBI geschlossen. Die MPAA-Klage wendet sich gegen vermeintliche Verantwortliche - darunter Administratoren. "MegaUpload war überhaupt kein Cloud-Speicherdienst, es war ein gesetzeswidriger Umschlagplatz für die Massenverteilung." weiter

Singapur plant Sperren für Tauschbörsen und Torrent-Tracker

von Florian Kalenda

Eine Liste von Merkmalen soll sie zuverlässig definieren helfen - auch in Abgrenzung zu legalen Suchmaschinen wie Google. Die Rechteinhaber können sich dann im Schnellverfahren an den Obersten Gerichtshof wenden. Bisher mussten sie ISPs verantwortlich machen. weiter

Filehoster Hotfile schließt und zahlt 80 Millionen Dollar an MPAA

von Björn Greif

Sein Betreiber Anton Titov hat sich mit dem Branchenverband der US-Filmindustrie auf einen Vergleich geeinigt. Der Dienst dürfte wieder online gehen, wenn er eine auf einem "digitalen Fingerabdruck" basierende Filtertechnik einführt. Auf hotfile.com heißt es aber "Die Site wurde dauerhaft geschlossen". weiter

Geschlossene BitTorrent-Site Isohunt lebt als Klon weiter

von Björn Greif

Fans haben die Original-Website kopiert und unter der Domain Isohunt.to wieder verfügbar gemacht. Das fast perfekte Abbild nutzt dieselbe Oberfläche und dieselben Kategorien sowie Torrent-Seiten. Isohunt-Gründer Gary Fung hat mit dem Klon ausdrücklich nichts zu tun. weiter

Googles automatische Vervollständigung kennt wieder BitTorrent

von Bernd Kling

Seit Anfang 2011 zensierte die Suchmaschine BitTorrent in ihrer Autocomplete-Funktion. BitTorrent betonte jedoch immer, weder das Open-Source-Protokoll noch das gleichnamige Unternehmen stehe für Piraterie. Aus Autovervollständigen gestrichen bleiben andere Begriffe aus dem Umfeld von Filesharing. weiter

The Pirate Bay stellt Anti-Zensur-Browser vor

von Stefan Beiersmann

Der PirateBrowser basiert auf Mozillas Firefox. Er integriert einen Client für das Anonymisierungsnetz Tor und das Add-on Foxyproxy. Nutzer sollen so die Möglichkeit erhalten, trotz Sperren in ihrem Heimatland auf den Torrent-Tracker zuzugreifen. weiter

Anzeigennetzwerke wollen Pirateriesites keine Werbung mehr liefern

von Bernd Kling

Das Interactive Advertising Bureau hat Empfehlungen ausgearbeitet, um finanzielle Anreize für einschlägige Websites zu verringern. Die US-Regierung begrüßt die freiwilligen Anstrengungen. Dem Branchenverband der US-Filmindustrie gehen sie nicht weit genug. weiter

BitTorrent: Raubkopien sind nicht unser Geschäftsmodell

von Bernd Kling

Das Unternehmen weist Berichte über einen "BitTorrent-Piraterie-Rekord" als bloße Erfindung zurück. Angeblich hatte eine Episode der TV-Serie Game of Thrones über 5 Millionen Downloads erzielt. Tatsächlich habe BitTorrent ein Medien-Ökosystem mit 2 Millionen legalen und lizenzierten Medientiteln geschaffen. weiter

Filesharing-App Pipe für Facebook startet heute

von Florian Kalenda

Der Peer-to-peer-Dienst war über ein Jahr im Betatest. Eine Zwischenspeicherung erfolgt nur, falls der Empfänger offline ist. Die App muss lediglich der Sender installiert haben. An einer Mobilversion wird noch gearbeitet. weiter

US-Gericht: Weiterverkauf von MP3-Dateien ist illegal

von Bernd Kling

Ein New Yorker Richter gibt einer Klage von Capitol Records gegen ReDigi recht. Letzteres sieht sich für digitale Musik als "das, was Ebay für andere Güter ist". Es will in Berufung gehen und legt mit Version 2.0 seiner Plattform nach, die nicht von der Entscheidung betroffen sein soll. weiter

Kim Schmitz sucht Finanzchef für Mega

von Florian Kalenda

Er soll die nötigen Prozesse für einen Börsengang binnen 18 Monaten etablieren. "Dotcom" erwartet wenigstens zehn Jahre Berufserfahrung bei einem global agierenden Unternehmen. Arbeitsort ist Auckland in Neuseeland. weiter

The Pirate Bay zieht nach Norwegen und Spanien um

von Florian Kalenda

In Schweden kann die örtliche Piratenpartei den Dienst nicht länger unterstützen. Ihr droht eine teure Klage von Rechteinhabern. Auch in den beiden neuen Heimatländern stellt jeweils die nationale Piratenpartei Bandbreite zur Verfügung. weiter

Plattenfirmen: Google tut nicht genug gegen Raubkopien

von Bernd Kling

Die RIAA wirft Google vor, nicht wie versprochen für ein schlechteres Ranking von Piratensites gesorgt zu haben. Sie seien noch immer ganz vorne zu finden, was legitime Angebote benachteilige. Auch Autovervollständigen führe weiterhin zu den illegalen Sites. weiter