Chrome erreicht im Mai Marktanteil von über sieben Prozent

von Stefan Beiersmann und Stephen Shankland

Der Internet Explorer verfehlt zum zweiten Mal in Folge die 60-Prozent-Marke. Auch Firefox verliert gegenüber dem Vormonat 0,2 Prozentpunkte. Safari und Opera bauen ihre Marktanteile um jeweils 0,1 Prozentpunkte aus. weiter

Mozilla weitet Plug-in-Prüfung auf andere Browser aus

von Jan Kaden und Lance Whitney

Über die Plug-in-Check-Site lassen sich nun auch Add-ons für Chrome 4, IE 7 und 8, Opera 10.5 und Safari 4 auf dem neuesten Stand halten. Die Unterstützung für den Internet Explorer ist noch nicht ganz fertig. Mozilla sieht schon erste Erfolge der Web-Applikation. weiter

Sicherheitslücke in Apple-Browser ermöglicht Drive-by-Downloads

von Ryan Naraine und Stefan Beiersmann

Secunia bestätigt die Schwachstelle in Safari 4.0.5 für Windows. Möglicherweise besteht der Fehler auch in anderen Versionen des Browsers. Ein Angreifer kann über eine manipulierte Website beliebigen Schadcode einschleusen und ausführen. weiter

Aus für O3D-Plug-in: Google setzt auf WebGL

von Jan Kaden und Stephen Shankland

O3D soll als JavaScript-Bibliothek auf WebGL-Basis weiterleben. Über das Chrome-Frame-Plugin lässt sich O3D dann auch im Internet Explorer nutzen. Die Arbeit an den JavaScript-Funktionen steht aber noch am Anfang. weiter

Microsofts Anteil am Browsermarkt sinkt unter 60 Prozent

von Ina Fried und Stefan Beiersmann

Den Internet Explorer nutzen nur noch 59,95 Prozent der Anwender. Googles Chrome erreicht im April einen Marktanteil von 6,73 Prozent. Firefox steigert seinen Anteil um 0,07 Punkte auf 24,59 Prozent. weiter

Patentklage gegen freien Videocodec Ogg Theora droht

von Jan Kaden und Tom Krazit

Apple-CEO Steve Jobs hat der Free Software Foundation eine E-Mail geschrieben. Angeblich werden zur Zeit Patente für eine Klage gegen Ogg Theora gesammelt. Das kann man als Warnung an Mozilla, Opera und Google interpretieren. weiter

Microsoft setzt mit Internet Explorer 9 auf Videocodec H.264

von Jan Kaden und Stephen Shankland

Laut IE-Chef Dean Hachamovitch sprechen für H.264 die weite Verbreitung, GPU-Beschleunigung und lizenzrechtliche Bedenken beim Konkurrenzstandard Ogg Theora. Mozilla-Mitarbeiter werfen Microsoft eine Verunsicherungstaktik vor. weiter

Google integriert Web Open Font Format in Chrome

von Jan Kaden und Stephen Shankland

Mozilla, Microsoft und Opera unterstützen das offene Format für Web-Schriftarten bereits. Chrome wird damit der vierte der fünf wichtigsten Browser mit WOFF-Unterstützung sein. Er soll WOFF künftig intern in True-Type-Schriften übersetzen. weiter

Microsoft unterstützt offenes Format für Web-Schriften

von Jan Kaden und Stephen Shankland

Gemeinsam mit Mozilla und Opera setzt sich der Softwarehersteller beim World Wide Web Consortium für die Standardisierung des Web Open Font Format (WOFF) ein. Es soll die Schriftartenvielfalt im Internet fördern. weiter

Opera Mini stürmt die iPhone-Download-Charts

von Kai Schmerer

Der Browser wurde innerhalb der ersten 24 Stunden eine Million Mal heruntergeladen. Er führt damit die aktuellen Download-Charts der App-Store-Anwendungen bis auf wenige Ausnahmen an. Apple hatte das Programm erst am Montag freigegeben. weiter

Apple genehmigt Opera Mini fürs iPhone

von Jessica Dolcourt und Stefan Beiersmann

Der Browser erhält nach rund drei Wochen die Zulassung für Apples App Store. Er erscheint im Lauf der nächsten 24 Stunden. Opera Mini ist der erste iPhone-Browser, der nicht auf WebKit basiert. weiter

Browserwahl: Alternativen für den lahmen Microsoft-Browser

von Kai Schmerer

Mit der von der EU verordneten Auswahlbox unter Windows soll mehr Wettbewerb im Browsermarkt entstehen. Die Konkurrenten des vorinstallierten Internet Explorer 8 bieten mehr Komfort und eine bessere Bedienung. Ein Umstieg lohnt sich. weiter

Microsoft ändert Algorithmus seiner Browser-Auswahlbox

von Mary Jo Foley und Stefan Beiersmann

Ein IBM-Mitarbeiter hatte Fehler bei der zufälligen Anordnung der Browser entdeckt. Dadurch erschien Chrome meist an erster Stelle und der Internet Explorer oft am rechten Bildrand. Das Update soll nun eine wirklich zufällige Reihenfolge garantieren. weiter

ECIS fordert weltweite Einführung von Microsofts Browserauswahl

von Mary Jo Foley und Stefan Beiersmann

Regulierungsbehörden außerhalb Europas sollen dem Beispiel der EU folgen. Nach Ansicht der Lobbyisten-Gruppe entsteht nur so ein vollständig wettbewerbsfähiger Browsermarkt. Ihr gehören Unternehmen wie Adobe, IBM, Nokia und Opera an. weiter

Chrome baut im Februar seinen Marktanteil weiter aus

von Stefan Beiersmann

5,61 Prozent der Nutzer greifen mit dem Google-Browser auf das Internet zu. Das entspricht einem Plus von 0,4 Punkten gegenüber Januar. Internet Explorer, Firefox und Safari büßen zwischen 0,1 und 0,5 Punkten ein. weiter

Microsoft führt Browserauswahl unter Windows ab März ein

von Björn Greif

Deutschland zählt zu den ersten Ländern, in denen das Update verfügbar sein wird. Per Auswahlbox können Windows-Nutzer dann eine Alternative zum Internet Explorer installieren. Damit kommt Microsoft einer Forderung der EU nach. weiter

Apple veröffentlicht iTunes 9.0.3

von Jan Kaden

Das Update ist 90 MByte groß. Es korrigiert unter anderem Fehler bei der Synchronisierung und der Hardware-Erkennung. Performance und Stabilität wurden ebenfalls verbessert. weiter

Browsermarkt: Chrome gewinnt Anteile von Firefox und IE

von Stefan Beiersmann und Stephen Shankland

Der Google-Browser behauptet seinen dritten Platz vor Apples Safari. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Versionen überholt Microsofts IE8 erstmals den über acht Jahre alten IE6. Mozillas Firefox 3.5 liegt vor dem IE7. weiter

Google stellt Support für Internet Explorer 6 ein

von Stefan Beiersmann und Tom Krazit

Die Änderung betrifft anfänglich nur Google Docs und Google Sites. Sie tritt zum 1. März in Kraft. Nutzern älterer Browser fehlen künftig wichtige Funktionen dieser Dienste. Sie sollen auf mindestens IE7, Firefox 3, Chrome 4 oder Safari 3 umsteigen. weiter

Apple stellt seinen Tablet-Mac iPad vor

von Daniel Schräder und James Martin

Steve Jobs hat heute auf einer Pressekonferenz in San Francisco einen Tablet-Mac bekannt gegeben, um den sich schon lange die Gerüchte rankten. ZDNet zeigt die Bilder der Präsentation und den iPad. weiter

EU einigt sich im Browserstreit mit Microsoft

von Kai Schmerer

Die in Windows integrierte Update-Funktion wird die nächsten fünf Jahre neben Internet Explorer alternative Browser zur Installation anbieten. Die Reihenfolge der Platzierung ist zufällig. PC-Hersteller und Anwender können den Internet Explorer deaktivieren. weiter

Browsermarkt: Chrome verdrängt Safari vom dritten Platz

von Markus Pytlik und Stephen Shankland

Der Marktanteil des Google-Browsers legt im November auf 4,4 Prozent zu, Safari erreicht 4,36 Prozent. Spitzenreiter bleibt der Internet Explorer mit 63,62 Prozent. Firefox verteidigt mit 24,72 Prozent Rang zwei. weiter

Schnell im Web 2.0: Aktuelle Browser im Benchmarktest

von Kai Schmerer

Im Web 2.0 müssen sich Browser zunehmend anspruchsvollen Aufgaben stellen. Komplexe Websites und aufwändige AJAX-Anwendungen fordern immer mehr Leistung. Dabei lassen sich große Unterschiede messen. weiter

Bericht: EU plant Änderungen an Microsofts Browser-Auswahlbox

von Mary Jo Foley und Stefan Beiersmann

Angeblich hat Opera die Modifikationen vorgeschlagen. So soll die Auswahlbox kein Microsoft-Logo enthalten. Eine endgültige Entscheidung der EU zur Bündelung von Internet Explorer und Windows fällt voraussichtlich bis 15. Dezember. weiter