Bericht: Alphabet sucht Käufer für Roboterhersteller Boston Dynamics

von Björn Greif

Potentielle Kandidaten sind laut Bloomberg das Toyota Research Institute und Amazon. Die Google-Mutter hat sich angeblich zum Verkauf entschieden, weil von der Abteilung in den nächsten Jahren kein vermarktbares Produkt zu erwarten sei. Außerdem soll es immer wieder Unstimmigkeiten mit der Führungsriege von Boston Dynamics gegeben haben. weiter

Google: Selbstlenkende Autos senken Verkehrskosten

von Florian Kalenda

Selbstlenkende Autos werden ihm zufolge die Straßenauslastung verbessern und existierende Parkinfrastruktur mit einer Gesamtfläche von 3000 Quadratmeilen frei machen. Eine Robotikexpertin der Duke University hält sie hingegen für "absolut nicht bereit für einen breiten Einsatz ." weiter

Am selbstlenkenden Google-Auto arbeiten inzwischen 170 Mitarbeiter

von Florian Kalenda

Das hat Reuters auf LinkedIn recherchiert. Techniker machen ungefähr zwei Drittel aus. Weitere 40 Stellen sind derzeit offen: Google sucht etwa einen "Policy Analyst" für Diskussionen mit politischen Entscheidungsträgern sowie einen Prozesstechniker für die Herstellung von Prototypen. weiter

Andy Rubins Start-up-Inkubator Playground verspricht KI für alle

von Bernd Kling

Googles früherer Android-Chef erwartet künstliche Intelligenz schon bald als Cloud-Service. Sein Dienstleister Playground arbeitet an Bausteinen für KI, die in verschiedensten Geräten zu nutzen sind. Rubin will Dashcams für Autos im Tausch gegen damit erfasste Daten abgeben - für eine visuelle Echtzeit-Kartierung der Welt. weiter

Amazon-Manager: Drohnen sind mehr wie Pferde als wie Autos

von Florian Kalenda

Sie würden nie einen Baum oder einen Strommasten rammen. Laut Vizepräsident Paul Misener sind parallel mehrere Prototypen für unterschiedliche Klimazonen und Wohnsituationen im Einsatz. In Gärten können Päckchen auch abgelegt werden, wenn der Empfänger nicht zu Hause ist. weiter

Google X heißt jetzt nur noch X

von Florian Kalenda

Unter seinem Dach ist künftig auch die Robotik-Forschung unter der neuen Leitung durch den von Nokia gekommenen Hans Peter Brondmo. Chef von X bleibt Astro Teller. Sie wollen die existierenden Robotik-Projekte prüfen und fokussieren. weiter

Toyota gründet Tochter für künstliche Intelligenz

von Florian Kalenda

Dem Toyota Research Institute steht in den nächsten fünf Jahren eine Milliarde Dollar zur Verfügung. Es beschäftigt sich vornehmlich mit selbstlenkenden Autos und Haushaltsrobotern. Als Partner sind die US-Universitäten Stanford und MIT eingeplant. weiter

Amazon will Luftraum für Drohnen reservieren

von Florian Kalenda

Ein Bereich zwischen 200 und 400 Fuß - 60 bis 120 Meter - soll für den Drohnen-Fernverkehr reserviert werden. Unterhalb von 200 Fuß könnte der Nahverkehr stattfinden. Amazon schlägt auch ein reglementiertes Kommunikationsverfahren für autonome Drohnen vor. weiter

Ehemaliger Auto-Manager fängt bei Apple an

von Bernd Kling

Doug Betts ist seit fast zwei Jahrzehnten in der Autoindustrie tätig und hatte dabei stets mit Produktqualität und Herstellung zu tun. Er sieht seine Kernkompetenz in schlanker Produktion und verantwortete zuletzt die weltweite Qualitätssicherung bei Fiat Chrysler. Die Personalie ist ein weiteres Indiz für die wiederholt gemeldeten Elektroauto-Pläne Apples. weiter

Japan: 1000 humanoide Roboter binnen einer Minute verkauft

von Bernd Kling

Softbank bietet den "emotionalen Roboter" Pepper zum relativ niedrigen Preis von 1415 Euro an. Monatlich kommen weitere 1000 Roboter in den Verkauf - und im nächsten Jahr startet der Verkauf außerhalb Japans. An Softbank Robotics sind Auftragshersteller Foxconn und E-Commerce-Riese Alibaba mit jeweils 20 Prozent beteiligt. weiter

Samsung gründet eigenständiges Team für Innovationsforschung

von Björn Greif

Es ist in der Mobile Division angesiedelt, soll aber weitgehend unabhängig von anderen Geschäftsbereichen agieren. Zu den Forschungsfeldern gehören Virtual Reality, 3D-Druck, Robotik, Drohnen und autonome Fahrzeuge. Damit will Samsung neue Umsatzquellen erschließen. weiter

Bill Gates arbeitet für Microsoft an neuem „Personal Agent“

von Bernd Kling

Er soll "sich alles merken" und über verschiedene Geräte hinweg arbeiten. Es ist unklar, ob das Projekt in einem Zusammenhang mit Microsofts Sprachassistent Cortana steht. Der Microsoft-Gründer erwartet in den nächsten 30 Jahren große Fortschritte im Computing - fürchtet aber eine außer Kontrolle geratene Künstliche Intelligenz. weiter

Roboter lernt aus Youtube-Videos selbständig kochen

von Florian Kalenda

Das Projekt ist noch in einer frühen Phase. Es sieht den Einsatz normaler Youtube-Videos für menschliche Betrachter vor. Die Software besteht aus Modulen zur Erkennung von Handbewegungen und Objekten. Ein Parser setzt sie in vom Roboter einsetzbare Instruktionen um. weiter

Google pachtet historischen Flughafen für Experimente

von Florian Kalenda

Besitzer ist die NASA. Sie erhält über 60 Jahre hinweg insgesamt 1,16 Milliarden Dollar. Zusätzlich spart sie jährlich 6,3 Millionen Dollar an Instandhaltungskosten. Google sagt zu, die historischen Zeppelinhangare auf dem Gelände zu renovieren. weiter

RoboCup 2014: Deutschland unterliegt Australien im WM-Finale

von Björn Greif

Das Leipziger Nao-Team HTWK verlor das Endspiel im brasilianischen João Pessoa mit 1:5 gegen das australische Team rUNSWift der University of New South Wales (UNSW) in Sydney. Immerhin erzielte es das einzige Tor gegen den neuen Weltmeister im gesamten Turnierverlauf. Titelverteidiger B-Human aus Bremen wurde Dritter. weiter

iPhone-6-Fertigung: Foxconn plant angeblich Einsatz von Robotern

von Bernd Kling

Die letzte Testphase für die automatisierte Fertigung soll abgeschlossen sein - und Apple diesen Service als erstes Unternehmen nutzen können. Rund 30.000 Geräte soll ein "Foxbot" jährlich im Durchschnitt montieren. Chairman Terry Gou weckt seit Jahren große Erwartungen an eine automatisierte Produktion, die sich bislang aber nicht erfüllten. weiter

EU fördert Robotik-Forschung mit 700 Millionen Euro

von Björn Greif

Gemeinsam mit der Industrievereinigung euRobotics hat sie das Forschungs- und Innovationsprogramm SPARC gestartet. Es soll Europas Stellung auf dem weltweiten Robotikmarkt stärken. Im Rahmen der industriepolitischen Initiative könnten mehr als 240.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. weiter

Bericht: Foxconn und Google arbeiten zusammen an Robotern

von Bernd Kling

Beide Unternehmen fielen bereits durch ihr starkes Interesse an der Robotik auf. Nachdem Google im letzten Jahr acht Roboterfirmen kaufte, will es sich auf die Entwicklung von Industrierobotern konzentrieren. Auftragshersteller Foxconn strebt aufgrund steigender Lohnkosten in China nach beschleunigter Automatisierung. weiter

Google kauft Robotik-Spezialisten Boston Dynamics

von Stefan Beiersmann

Es ist bereits die achte Übernahme in diesem Bereich in sechs Monaten. Boston Dynamics fertigt unter anderem Roboter für das US-Militär. Google will die vorhandenen Rüstungsaufträge erfüllen und sich danach aus diesem Geschäftsbereich zurückziehen. weiter

Google entwickelt Roboter

von Florian Kalenda

Wie Glass und selbstlenkende Autos handelt es sich um ein so genanntes Moonshot-Projekt. Im Fokus stehen zunächst Fabrikautomatisierungssysteme. Google hat sich bereits mit sieben Firmen aus diesem Segment verstärkt. weiter

Cisco und iRobot stellen Telepräsenz-Roboter vor

von Florian Kalenda

Es handelt sich um eine bewegliche Videokonferenzeinheit. Sie lässt sich über ein iPad steuern. Dies erleichtert Schulungen zu entfernten Firmenstandorten oder auch technische Problemlösungen. weiter

Raspberry Pi als Unterwasser-Roboter eingesetzt

von Florian Kalenda

Das von Studenten konzipierte System nahm an einen Wettbewerb für Autonomous Underwater Vehicles teil. Die Roboter mussten einer schwarzen Linie folgen und bei Erreichen eines gelben Rings auftauchen. Coconut Pi enthält auch eine Arduino-Platine. weiter

Google darf in Nevada selbstlenkende Autos testen

von Florian Kalenda

Allerdings müssen bei jeder Testfahrt zwei Menschen an Bord sein, um notfalls einzugreifen. Auf einem Testgelände hat Google schon über 300.000 Kilometer absolviert. Seine Flotte umfasst acht Roboter-Automobile. weiter

Ein Spaziergang durch die CeBIT labs

von Peter Marwan

Im Bereich CeBIT labs haben Forschungseinrichtungen und Hochschulen ihre Entwicklungen und Pläne gezeigt. Im Mittelpunkt standen Elektromobilität und Roboter. ZDNet hat sie sich angeschaut. weiter

Java-Erfinder Gosling verlässt Google

von Florian Kalenda und Matt Weinberger

Er war erst Ende März zum Internetkonzern gestoßen. Sein neuer Arbeitgeber baut Roboter für die Erkundung der Weltmeere. Er ist dort Chief Software Architect und sowohl für die Roboterprogramme als auch die Auswertung im Rechenzentrum zuständig. weiter

Foxconn ersetzt Menschen durch eine Million Roboter

von Florian Kalenda und Steven Musil

Die Zahl der Angestellten beträgt derzeit 1,2 Millionen. Wie viele von ihnen die 1 Million Roboter ersetzen können, ist unklar. Gründer Terry Gou zufolge sollen die Effizienz gesteigert und die Lohnkosten gedrückt werden. weiter