Google-Initiative „Weltweit Wachsen“ eröffnet Trainingszentrum in München

Firmenvertreter aus der Region können dort sechs Wochen lang kostenlose Weiterbildungen zu digitalen Themen absolvieren. Das Kursangebot reicht von Suchmaschinenoptimierung bis Social Media und Online-Marketing. Damit soll vor allem der Mittelstand bei der digitalen Transformation unterstützt werden. weiter

Google stellt Flash-Konvertierungstool Swiffy ein

Der Cloudservice sollte vor fünf Jahren Werbetreibende bei der Nutzung des modernen, offenen HTML5 unterstützen. Inzwischen konvertiert Google Flash-Werbung automatisch. Ab Juli nehmen seine Werbenetze Flash-Werbung überdies gar nicht mehr an. weiter

Snapchat führt Werbeformate und Anzeigen-API ein

Snap Ads erscheinen nun bisweilen zwischen Beiträgen unterschiedlicher Nutzer. Sie lassen sich neuerdings auch interaktiv gestalten: Wischen führt dann zu einem Download, einem ausführlichen Video oder einem Artikel. Über die Ads API lassen sich personalisierte Anzeigen und Kampagnen automatisieren. weiter

BrandZ Top 100: Google löst Apple als wertvollste Marke ab

Millward Brown misst Google einen um 32 Prozent auf 229,2 Milliarden Dollar gesteigerten Markenwert zu. Apple hingegen büßte um 8 Prozent auf 228,5 Milliarden Dollar ein. Große Zuwächse erzielten Facebook (44 Prozent) und Amazon (59 Prozent). Auf Platz 22 folgt mit SAP die erste deutsche und zugleich europäische Marke. weiter

Instagram führt Business-Werkzeuge offiziell ein

Weltweit werden sie im Lauf des Jahres verfügbar sein. Geschäfte und Firmen können Kontaktmöglichkeiten hinterlegen und ihren Standort auf einer Karte zeigen. Auch bekommen sie per App Einblick in die Demografie ihrer Follower und können dort gezielte Werbung schalten. weiter

Nutzung von Adblockern auf Smartphones nimmt zu

Inzwischen setzen 22 Prozent der Nutzer weltweit Techniken zum Unterdrücken von mobiler Werbung ein. Gegenüber 2014 erhöht sich ihre Zahl um 90 Prozent. Adblocker sind vor allem im asiatisch-pazifischen Raum beliebt, um den mobilen Datenverbrauch zu reduzieren. weiter

Facebook weitet Werbenetzwerk auf nicht Mitglieder aus

Die Änderung gilt für Werbung auf Websites und in Apps. Facebook tritt somit gegen Google und andere große Werbenetzwerke an. Nach Unternehmensangaben will Facebook Werbung aber auch weniger störend und irreführend machen. weiter

Google Maps zeigt bald Werbung auf Karten an

Werbende Firmen können Standorte mittels ihres Logos und eines lilafarbenen Pins dauerhaft auf der Karte markieren. Die lokalen Suchanzeigen erscheinen auch unter dem Suchfeld. Ein Klick darauf öffnet eine Übersichtsseite mit weiteren Informationen zum Unternehmen sowie aktuellen Aktionsangeboten. weiter

Forbes: Apple weiterhin wertvollste Marke vor Google und Microsoft

Der iPhone-Hersteller hält sich trotz Umsatzrückgang und geringerem Börsenwert. Google überholt Microsoft, aber am schnellsten wächst der Markenwert von Aufsteiger Facebook. Technikfirmen besetzen nicht nur die ersten drei Plätze der Top 100, sondern sind mit 17 Marken auch am häufigsten vertreten. weiter

Adblock Plus meldet 100 Millionen aktive Installationen

Nach Nutzern kann es nicht unterscheiden. Zudem berichtet Anbieter Eyeo von Schwierigkeiten bei der Erfassung aufgrund eigener Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre. Mit Verfügbarkeit von Adblock Plus für Edge könnte die Zahl demnächst weiter zulegen. weiter

Adobe übernimmt Content-Marketing-Spezialisten Livefyre

Ursprünglich konzipierte er Publishing-Systeme etwa für Kommentare und Liveblogs. Heute liegt der Schwerpunkt auf Livefyre Studio, das Kommentare und Berichte einschließlich Videos zu Markenprodukten aufspürt und verfügbar macht. Alle Produkte sollen Teil der Adobe Marketing Cloud werden. weiter

Adblock Plus und Flattr stellen Flattr Plus vor

Es handelt sich um ein automatisches Spendensystem für Websites. Nach einem noch festzulegenden Algorithmus sollen Sites für Besuche teilnehmender User Geld erhalten. Eyeo will das System nach Abschluss der Testphase den Adblock-Plus-Nutzern nahebringen. weiter

Google Play weist auf Werbung in Apps hin

In den nächsten zwei Wochen soll dies weltweit eingeführt werden. Die Anmerkung findet sich neben dem Hinweis zu In-App-Käufen. Google spricht von einer Transparenzinitiative: Anwender sollen informierte Entscheidungen treffen können. weiter

Youtube führt nicht überspringbare Werbung ein

Sie dauert nur sechs Sekunden - Nutzerproteste sind also unwahrscheinlich. Konzipiert wurde sie auf der Suche nach einem Smartphone-tauglichen Format. Wie bei Fernsehwerbung können die Kurzanzeigen nach Youtubes Vorstellung lange Spots eher ergänzen statt ersetzen. weiter

Ford, Google und Uber drängen auf Zulassung selbstlenkender Autos

Auch Ubers US-Rivale Lyft und Volvo sind in der Self-Driving Coalition for Safer Streets vertreten. Sie wollen nicht nur Politikern, sondern auch der Öffentlichkeit vermitteln, dass autonome Technik sicherer und sozial verträglicher ist. Geboten sind nach ihrer Darstellung "klare Regeln", nicht aber übertriebene Eile. weiter

Google nimmt Fernsehprogramm in Suche auf

US-Nutzer, die nach einem Film suchen, könnten dann auch auf einen Sender verwiesen werden. Außerdem ermöglicht die Google-Cloud nun personalisierte TV-Werbung. Dies wurde während der Rugby-WM in Frankreich und einer Präsidentschaftsdebatte auf Fox News erprobt. weiter

Bericht: Ex-CEO Ross Levinsohn bietet für Yahoo

Er hat sich laut Recode mit den Managern Ken Fuchs und Bill Wise zusammengetan. Als Finanzierungspartner sind angeblich Bain Capital und Vista Equity Partners beteiligt. Kein Gebot sollen hingegen in der ersten Runde des Auktionsverfahrens Comcast, Time Inc und der japanische Konzern Rakuten abgegeben haben. weiter

Facebook erwägt Spendensystem für Posts

In einer Umfrage will es von verifizierten Nutzern auch wissen, was sie von Werbeumsatzbeteiligungen oder einem Sponsoren-Marktplatz halten. Offenbar sucht das Social Network nach Einnahmequellen für Nutzer, um sie zum Erstellen attraktiver Inhalte anzuregen. Youtube beteiligt erfolgreiche Kanäle seit 2007 an Werbeeinnahmen. weiter

Google macht neuen Anlauf mit Beacons und verspricht höhere Sicherheit

Die "Ephemeral ID" soll neue Nutzungsszenarios unterstützen, die mehr Sicherheit und Privatsphäre voraussetzen. Die rotierenden EIDs sind jeweils nur kurzfristig gültig, um ein Tracking im "Physical Web" zu verhindern. Samsonite will einen Koffer mit integriertem Beacon und EID anbieten, damit ihn nur der Besitzer verfolgen kann. weiter

Microsoft dementiert Adblocker für Edge

Eine native Integration ist nicht geplant. Über Extensions werden aber natürlich auch Adblocker für den Browser von Windows 10 möglich sein. Eine auf der Konferenz Build 2016 gezeigte Folie wurde Microsoft zufolge missverstanden. weiter

Google AdWords erhält Material Design

Ein Test mit ausgewählten Teilnehmern läuft bereits. Google strebt eine allgemeine Verfügbarkeit des neuen AdWords bis Ende 2017 an. Eine Bewerbungsmöglichkeit gibt es nicht. Die letzte Überarbeitung der Oberfläche von AdWords gab es 2008. weiter

Adobe überarbeitet Marketing-Cloud

Seine APIs werden als Adobe.io vereinheitlicht. Mit Device Co-op vermittelt es auch anonymisierte Informationen für nutzerbasiertes Marketing. Anders als rein datenbasierte Konkurrenten setzt es auf ergänzenden Content fürs "Zeitalter der Experience Business". weiter

Malvertising-Kampagne verbreitet Exploitkit Angler über beliebte Websites

Schadsoftware wird über Werbung bei bekannten Websites wie AOL, MSN, BBC, New York Times und Answers.com verteilt. Mehrere Sicherheitsfirmen melden einen Anstieg dafür typischen Traffics über das Wochenende. Die Kampagne könnte schon innerhalb der ersten 24 Stunden Zehntausende Nutzer betroffen haben. weiter

Besseres Tracking für Marken: Google führt Analytics 360 Suite ein

Sie soll Werbetreibenden Zugriff auf die Momente geben, in denen Konsumenten einen Shop suchen oder letzte Fragen zu einer Kaufentscheidung zu beantworten suchen. Dazu nutzt sie Daten aus CRM-Systemen, von Endgeräten, Kassensystemen und IoT-Geräten. Zu den sechs Komponenten gehören eine Data Management Platform namens Google Audience Center 360 und eine neue Version von Adometry. weiter

Apple News führt Werbung in Nachrichten-Optik ein

Sie wird "direkt in den Content-Feeds erscheinen, in einer Reihe mit News-Artikeln" und soll "mit ihrer Umgebung verschmelzen". Von redaktionellen Inhalten unterscheidet sie sich nur durch einen Sponsorenhinweis. Diesen hat die FTC in den USA verpflichtend gemacht. weiter

Bericht: Facebook gibt irische Steuervermeidungstricks teilweise auf

Das Social Network richtet sich laut BBC darauf ein, in Großbritannien Millionen Pfund mehr Steuern zu bezahlen. Es will seine dort mit großen Unternehmen erzielten Werbeeinnahmen nicht mehr über Irland umleiten. Weiter über das steuergünstige Irland schleusen will Facebook jedoch die Umsätze mit kleineren Firmen, die ihre Werbung online buchen. weiter

Malwarebytes: Tausende Verlage liefern Malware via Werbung aus

Eine Fingerprinting-Technik und eine Schwachstelle im Internet Explorer hilft den Cyberkriminellen, eine frühzeitige Entdeckung zu vermeiden. In einer GIF-Datei eingebetteter Code erkennt Honeypot-Fallen sowie Systeme von Sicherheitsforschern. Sie erhalten nur harmlose Werbung, die nicht mit Malware angereichert ist. weiter

Canvas: Facebook führt Vollbildanzeigen innerhalb seiner App ein

Das neue Werbeformat ist ab sofort allen interessierten Werbetreibenden zugänglich. Es öffnet sich aus Inseraten im News Feed und kann Videos, Bilder, Texte und interaktive Elemente kombinieren. Wie bei Instant Articles wird jedoch alles von Facebook selbst ausgeliefert, um ein schnelles mobiles Erlebnis zu sichern. weiter

Google sperrt 9to5Google aus Anzeigennetz aus

Die Rechtsabteilung des Konzerns befürchtet einen Missbrauch des Markennamen. Der Blog macht monatlich "deutlich sechsstellige" Umsätze über AdSense. Seinen Namen trägt er seit rund fünf Jahren - muss ihn nun aber wohl auf 9to5G kürzen. weiter

Facebook plant Werbung in Messenger

Firmen sollen Werbebotschaften an Nutzer senden können, die zuvor mit ihnen über den Messenger kommuniziert haben. Ein geleaktes Dokument empfiehlt Unternehmen, schon jetzt Verbraucher zu solchen Nachrichten-Threads zu animieren. Die Einführung der neuen Werbeform ist für das zweite Quartal 2016 vorgesehen. weiter