Word-Variante von Mac-Trojaner aufgetaucht

von Stefan Beiersmann

Sie nutzt eine bereits gepatchte Lücke in Office für Mac 2004 und 2008 aus. Die Verbreitung erfolgt über manipulierte Word-Dateien. Der Schädling öffnet eine Hintertür auf einem infizierten Rechner und stiehlt Daten. weiter

Kaspersky und Sophos warnen vor weiterem Mac-Trojaner

von Stefan Beiersmann

Er nutzt ebenfalls eine Schwachstelle in Java aus. Der Schädling erstellt Screenshots und kann Dateien verschicken. Die Verbreitung erfolgt offenbar über E-Mails mit Links zu manipulierten Websites in Deutschland und den USA. weiter

Flashback-Trojaner: So sichert man Macs effektiv ab

von Kai Schmerer

Die größte Infektionsgefahr scheint vorüber. Laut Symantec sind nur noch 270.000 Macs mit dem Flashback-Trojaner infiziert. Um sich zukünftig vor Bedrohungen aus dem Netz besser abzusichern, sollten Mac-Anwender einige Punkte beachten. weiter

Symantec: nur noch etwa 270.000 Macs mit Flashback infiziert

von Björn Greif

Damit hat sich die Zahl der Infektionen innerhalb von fünf Tagen mehr als halbiert. Allein vom 10. auf den 11. April ist sie Symantec zufolge um 110.000 gesunken. Ein Grund dürften die inzwischen angebotenen Removal Tools sein. weiter

OpenDNS blockiert Flashback-Trojaner

von Kai Schmerer

Das teilt der Anbieter von alternativen DNS-Servern in einem Blog mit. Laut eigenen Angaben nutzen bereits zwei Prozent aller Internet-Nutzer den kostenlosen Dienst. Sie sind damit gegen den Flashback-Trojaner immun. weiter

Apple arbeitet an Removal-Tool für Flashback-Trojaner

von Björn Greif

Zusätzlich will es in Zusammenarbeit mit ISPs die Kontrollserver der Malware abschalten. Die von ihr ausgenutzten Java-Lücken hatte Apple vergangene Woche geschlossen. Laut Sicherheitsexperten sind weltweit über 600.000 Macs infiziert. weiter

Botnetz OSX/Flashback: Der Mac hat seine Unschuld verloren

von Kai Schmerer

Der Mac-Trojaner OSX/Flashback zeigt eines ganz deutlich: Cyberkriminelle haben die Apple-Plattform als Betätigungsfeld entdeckt. Das friedliche Dorfleben ohne Türschlösser, wie der Sicherheitsforscher Miller den Mac beschreibt, dürfte beendet sein. weiter

Mehr als 600.000 Macs mit Flashback-Trojaner infiziert

von Stefan Beiersmann

Die Zahl nimmt offenbar weiter zu. 56,6 Prozent der mit der Malware verseuchten Macs, die Bestandteil eines Botnets sind, stehen in den USA. In Deutschland findet das russische Sicherheitsunternehmen Dr. Web hingegen nur 0,4 Prozent. weiter

Apple schließt von Flashback ausgenutzte Java-Lücke

von Stefan Beiersmann

Zudem stopft es elf weitere Löcher. Das Update steht für Mac OS X 10.6.4 Snow Leopard und Mac OS X 10.7.3 Lion zur Verfügung. Oracle hat die Anfälligkeiten in Java für Windows, Linux und Solaris schon im Februar gepatcht. weiter

Trojaner Tibet.A nutzt alte Mac-OS-Lücke aus

von Anita Klingler

Nur nicht aktualisierte Systeme sind anfällig. Dieselben Angreifer sollen einen Exploit für eine Lücke in Office unter Mac OS in Umlauf gebracht haben. Beide Trojaner sind auf das Sammeln persönlicher Daten aus. weiter

Apple schließt im Juli iWork.com

von Stefan Beiersmann

Nutzer können ihre Dateien noch bis zum 31. Juli herunterladen. Der Export erfolgt in den Formaten von Microsoft Office, iWork oder als PDF. Apple stellt iWork.com zugunsten seines Clouddiensts iCloud ein. weiter

Skype 5.6 für Mac bringt Auto-Updater

von Björn Greif

Auf diese Weise hält sich der Client selbständig auf dem neuesten Stand. Ab sofort unterstützt er auch den Vollbildmodus von Mac OS X 10.7 Lion. Bei Video-Gruppenchats lässt sich automatisch immer die sprechende Person anzeigen. weiter

Apple gibt ersten Ausblick auf Mac OS X 10.8 Mountain Lion

von Björn Greif

Eine Vorschauversion steht ab sofort für Entwickler bereit. Die Final soll im Spätsommer erscheinen - nur ein Jahr nach Lion. Mountain Lion bringt viele Anwendungen und Funktionen vom iPad auf den Mac. Insgesamt gibt es über 100 Neuerungen. weiter

Mac OS X 10.7.3 behebt Fehler und bringt neue Sprachen

von Josh Lowensohn und Stefan Beiersmann

Das Update verbessert auch den Umgang mit Smartcards und den Datenaustausch mit Windows. Safari liegt jetzt in Version 5.1.3 vor. Für Nutzer von Mac OS X 10.6 Snow Leopard steht zudem ein Sicherheitsupdate bereit. weiter

Neue Entwicklerversion von Mac OS X 10.7.3 erschienen

von Björn Greif

Tester von Build 11D46 sollen sich auf Adressbuch, iCal, iCloud Document Storage, Mail, Safari und Spotlight konzentrieren. Es gibt keine bekannten Fehler. Letzteres gilt auch für die Serverversion, die unter derselben Build-Nummer vorliegt. weiter

Neue Variante vom Mac-OS-X-Trojaner Flashback entdeckt

von Bernd Kling und Topher Kessler

Sie wird vom Hersteller einer Mac-Sicherheitssoftware gemeldet. Apples Schutzfunktion XProtect erkennt die neue Malware-Version noch nicht. Die Schadsoftware kann Antiviren-Signatur-Updates deaktivieren. weiter

VMware bringt virtuelle Desktops auf Mac und Linux

von Florian Kalenda und Rachel King

Für sie sind jetzt VMware-View-Clients als Tech Preview erhältlich. Die Mac-Version enthält Optimierungen für Lion. Außerdem wurden die Clients für iPad und Android aktualisiert. Letzterer läuft nun auf dem Amazon-Tablet Kindle Fire. weiter

Apple stellt dritte Vorabversion von Mac OS X 10.7.3 bereit

von Björn Greif

Tester von Build 11D33 sollen sich auf Adressbuch, iCal, Mail, Safari und Spotlight konzentrieren. Es gibt keine bekannten Fehler. Alle geplanten Arbeiten sind angeblich abgeschlossen, sodass der Release der Final bald erfolgen könnte. weiter

Apple meldet über 100 Millionen Downloads im Mac App Store

von Björn Greif

Laut Marketingchef Phil Schiller ist er damit der "weltweit größte und am schnellsten wachsende Store für PC-Software". Das Desktop-Pendant zum mobilen App Store war am 6. Januar gestartet. Microsoft will 2012 mit dem Windows Store kontern. weiter

Ultradünnes 15-Zoll-MacBook kommt angeblich schon Anfang 2012

von Björn Greif und Steven Musil

Laut Digitimes hat Apple jetzt erste Komponenten von Zulieferern erhalten. Ob es sich bei dem Gerät um ein größeres MacBook Air oder ein überarbeitetes MacBook Pro handelt, ist noch offen. Der Marktstart erfolgt angeblich im März. weiter

Hacker portieren Linux-Trojaner auf Mac OS X

von Michael Lee und Stefan Beiersmann

Der "Tsunami" genannte Schädling erhält seine Befehle per IRC. Er kann weitere Malware nachladen und ermöglicht die vollständige Kontrolle über ein System. Die Hacker erhöhen mit der Portierung des Trojaners dessen Reichweite. weiter

Apple-Update soll Anzeigeprobleme auf Macbooks Pro beheben

von Bernd Kling und Topher Kessler

Auch unter Mac OS X Lion 10.7.1 und 10.7.2 kann es zu plötzlichen Abstürzen und einem schwarzen Bildschirm kommen. Laut Apple sind Modelle von Mitte 2010 betroffen. Das 70 MByte große Update aktualisiert GPU-Treiber und OpenCL. weiter