Bash-Integration: Windows wird keinen Linux-Kernel enthalten

von Florian Kalenda

Windows Subsystem for Linux umfasst einen User Mode Session Manager, Pico-Provider-Treiber zur Emulation eines Linux-Kernels und Pico-Prozesse. Letztere stellen ein User Mode Linux bereit. "Die Treiber lxss.sys und lxcore.sys übersetzen Linux-Systemaufrufe in NT-APIs", schreibt Microsoft. weiter

Ubuntu 16.04 LTS steht zum Download bereit

von Björn Greif

Die sechste Langzeit-Support-Version mit dem Codenamen Xenial Xerus liegt wie üblich als Desktop-, Server-, Cloud- und Core-Ausgabe vor. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen Unterstützung für das Paketformat Snap und das Dateisystem ZFS. Zusätzlich wurden viele Softwarepakete aktualisiert. weiter

Linus Torvalds: Das Jahr des Linux-Desktops kommt noch

von Florian Kalenda

"Es wäre mit natürlich am liebsten, wenn Linux auch diese Welt übernehmen würde. Wie sich herausstellt, kommt man in diesen Bereich nur schwer hinein. Ich arbeite noch daran. Es sind jetzt 25 Jahre. Ich kann das noch 25 Jahre machen. Ich werde sie zermürben." weiter

Ubuntu-Update schließt vier Linux-Kernel-Lücken

von Björn Greif

Die Patches liegen für die Langzeit-Support-Version 14.04 LTS vor. Eine der damit beseitigten Schwachstellen erlaubt es einem Angreifer, Schadcode auf dem System auszuführen. Allerdings lässt sich keines der Lecks aus der Ferne ausnutzen. weiter

Linux Foundation startet linuxbasierte Civil Infrastructure Platform

von Bernd Kling

Ein Open-Source-Framework soll Grundlage unverzichtbarer Dienste für zivilgesellschaftliche Infrastruktur sein - vom Elektrizitätsnetz bis zur Verkehrssteuerung. Der Linux-Kernel und andere Open-Source-Projekte sind als "Grundschicht" für Software von industrietauglicher Qualität vorgesehen. weiter

Linus Torvalds über IoT: „Sicherheit spielt nur die zweite Geige“

von Bernd Kling

Die ersten Embedded-Systeme mit Linux überraschten den Linux-Initiator schon vor 15 Jahren. Einen einheitlichen Kommunikationsstandard für IoT-Geräte wünscht sich Torvalds zwar, rechnet aber nicht damit. Als grundlegend für ein sicheres Internet der Dinge sieht er an, dass "es unpatchbar nicht mehr gibt". weiter

Oracles Linux-Chef wechselt zu Microsoft

von Florian Kalenda

Wim Coekaerts hatte bei Oracle den Spitznamen "Mr. Linux". Er setzte Linux als OS für Entwickler-Arbeitsplätze durch und führte eine eigene Distribution ein. Bei Microsoft trägt er nun den Titel Vice President für Open Source der Enterprise Cloud Group. weiter

Entwickler erhalten Red Hat Enterprise Linux jetzt kostenlos

von Björn Greif

Es ist Teil der neuen RHEL Developer Suite. Sie soll als Entwicklungsplattform zur Schaffung von Unternehmensanwendungen dienen. Auch die Red Hat JBoss Middleware steht Entwicklern nun als kostenlose Subskription zur Verfügung. Der Produktiveinsatz erfordert aber weiterhin ein kostenpflichtiges Abo. weiter

Microsoft und Canonical bringen Ubuntu auf Windows 10

von Stefan Beiersmann

Das Linux-Betriebssystem soll mithilfe von nativen Windows-Bibliotheken ausgeführt werden. Als Zielgruppe gelten Entwickler – nicht Desktop-Anwender. Weitere Details liefert angeblich die heutige Keynote zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz Build 2016. weiter

Vorverkauf des Ubuntu-Tablets BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition gestartet

von Björn Greif

Im Rahmen eines Einführungsangebots kann es nur im Paket mit Displayschutzfolie und Hülle vorbestellt werden. Die Full-HD-Ausführung kostet dann 299,90 Euro, die HD-Variante 259,90 Euro. Gegenüber den Einzelpreisen für das Zubehör sparen Käufer 20 beziehungsweise 10 Euro. weiter

Ubuntu-Tablet BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition ab 28. März vorbestellbar

von Björn Greif

Anwender werden wie bei der Android-Version des Tablets zwischen einem Full-HD-Modell und einer HD-Ausführung wählen können. Außerdem müssen sie sich zwischen den Farben Schwarz und Weiß entscheiden. Das vorinstallierte Ubuntu 15.04 soll auch den Einsatz als Desktop-Ersatz ermöglichen. weiter

Linux-Kernel 4.5 verbessert Grafiktreiber-Support

von Björn Greif

Beispielsweise wird nun auch auf verschiedenen Ausführungen des Raspberry Pi 3D-Beschleunigung unterstützt. Neu sind auch ein Schutz vor Firmware-Beschädigungen, beschleunigte Kopiervorgänge und ein nahtloser Wechsel zwischen WLAN und Mobilfunk. Optimiertes ASLR soll für mehr Sicherheit sorgen. weiter

Dell verkauft Precision-Notebooks jetzt weltweit auch mit Linux

von Florian Kalenda

Gegenüber einer ansonsten identischen Windows-Variante zahlt man 105 Euro weniger. Derzeit ist noch Ubuntu 14.04 aufgespielt. Dell hat auch sein XPS 13 Developer Edition alias Project Sputnik mit Skylake-Prozessoren von Intel aktualisiert. weiter

Steve Ballmer: Linux ist heute keine Bedrohung mehr

von Florian Kalenda

2001 attackierte der damalige Microsoft-CEO das freie Betriebssystem als Krebsgeschwür. Falsch findet er das heute nicht: "Das Unternehmen hat eine Tonne Geld gemacht, indem es dies Schlacht schlug. Das war unglaublich wichtig für den Umsatz." weiter

Microsoft kündigt SQL Server für Linux an

von Stefan Beiersmann

Ab sofort steht eine private Preview für Ubuntu und Docker-Container zur Verfügung. Die Final will Microsoft bis Mitte 2017 veröffentlichen. Sie soll auch Red Hat Enterprise Linux unterstützen. Zum Funktionsumfang sagt Microsoft bisher nur, dass SQL Server für Linux auf SQL Server 2016 basiert. weiter

Linux Foundation stellt IoT-Betriebssystem Zephyr vor

von Florian Kalenda

Intel, NXP Semiconductors, Synopsys und UbiquiOS Technology zählen zu den ersten Unterstützern. Kernel-Version 1.0.0 ist zu den Plattformen Arduino 101 und Due, Intel Galileo Gen 2 und NXP FRDM-K64F Freedom kompatibel. Das Echtzeit-OS unterstützt die Funkstandards Bluetooth, Bluetooth Low Energy und IEEE 802.15.4. weiter

Ubuntu-Edition des 5,7-Zoll-Smartphones Meizu Pro 5 vorgestellt

von Björn Greif

Es soll das bisher leistungsfähigste Modell unter den Ubuntu-Smartphones sein. Zur Ausstattung zählen ein 5,7-Zoll-Full-HD-Display, eine Achtkern-CPU, 3 GByte RAM, 32 GByte Speicher, eine 21,6-Megapixel-Kamera, LTE und Dual-SIM. Die Convergence-Funktion von Ubuntu Phone macht es zum Desktop-Ersatz. weiter

Microsoft Azure unterstützt jetzt auch Red Hat Enterprise Linux

von Björn Greif

Im Azure Marketplace stehen getestete und verifizierte Images von RHEL 6.7 sowie 7.2 bereit. Damit lassen sich für RHEL zertifizierte Applikationen in der Azure-Cloud betreiben. Außerdem hat Microsoft eine Vorschau auf seinen Azure Container Service allgemein verfügbar gemacht. weiter

Canonical und BQ stellen Ubuntu-Tablet vor

von Florian Kalenda

Das 10,1-Zoll-Gerät erscheint im zweiten Quartal zu einem noch unbekannten Preis. Die Hardware ist mit Android aber bereits für 240 Euro verfügbar. Das Tablet baut 8,2 Millimeter hoch und wiegt 470 Gramm, was einen Akku mit 7280 mAh einschließt. weiter

Dell ermöglicht Firmware-Update unter Linux

von Bernd Kling

Die Verteilung erfolgt über den von Red Hat geförderten Webdienst Linux Vendor Firmware Service (LVFS). Die quelloffenen Update-Tools sollen in jeder modernen Linux-Distribution funktionieren. Weitere namhafte Hersteller sind ebenfalls dabei, LVFS für kommende Firmware-Updates zu erproben. weiter